1. #1
    Registriert seit
    May 2001
    Beiträge
    260
    Hallo!

    Ich bräuchte da ein Gedicht...
    und zwar soll es in mehreren Phasen aufgebaut sein. Die Reihenfolge ist weitesgehend egal..
    Zum einen soll ein Trennungsgedicht mit rein, welches beschreibt, wie schrecklich das Leben ohne den anderen sein wird. Dann soll ein Liebesgedicht mit hinein, welches von den schönen Zeiten handelt, eben ein Liebesgedicht, das die enorme Stärke der Liebe ausdrücken soll. Und dann soll noch ein, ich nenn es mal, "Schuldgedicht" mit hinein, welches sich für all die Fehler entschuldigt.

    Dieses Gedicht ist mir sehr wichtig, denn mein Freund ist dabei, mich aufzugeben und das könnt ich nicht verkraften, denn ich empfinde noch zu viel für ihn. Es wäre nett, wenn ihr mir ein solches Gedicht schreiben würdet, dass ist im Moment mein einziger Lichtblick, denn er liebt Gedichte und ich muss ihm beweisen, wie sehr ich ihn liebe...
    Natürlich möchte ich eure Kreativität nicht beschränken, mein Wunsch war nur eine Vorgabe und würde mich über jedes Gedicht dieser Thematik freuen...

    Danke schonmal im Voraus...

    Eure

    Herz




    Nicht alle Menschen sind glücklich, die froh erscheinen. Ich habe schon oft gelacht, um nicht zu weinen ...

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.201
    hm....ich hab dazu eine idee im kopf....sobald ich sie in form gebracht habe...werde ich sie posten....ich weiss du brauchst es bald.....spätestens morgen abend....versprochen...
    alles liebe,
    sternentraum
    Stir of time, the sequence
    returning upon itself, branching a new way. To suffer pain, hope.
    The attention
    lives in it as a poem lives or a song
    going under the skin of memory.

    "Heavy" by Denise Levertov

  3. #3
    Registriert seit
    May 2001
    Beiträge
    260
    Hi du!
    Du wrist lachen, es ist wieder alles in Ordnung, seit ungefähr einer Stunde.Mehr dazu im Brief..
    Aber dein Gedicht hätte ich trotzdem gelesen, denn ich hätte nicht gewußt, wie ich es umgesetzt hätte




    *knuddel*

    Herz
    Nicht alle Menschen sind glücklich, die froh erscheinen. Ich habe schon oft gelacht, um nicht zu weinen ...

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.201
    hallo!
    na, das freut mich, daß bei euch wieder alles in ordnung ist....und ich erfülle dir gern den wunsch...und poste es trotzdem....ich hoffe, es gefällt dir.....
    freue mich schon auf deinen brief!!
    *knuddel*
    lg babs


    "leben ohne dich"

    als wir uns das erste mal
    gesehen haben
    spürten wir beide diese kraft
    die uns langsam an einander band
    unsere herzen verschmolz
    bis sie im gleichklang schlugen

    verliebt waren wir
    glücklich wie noch nie
    dankbar den anderen gefunden
    doch zeit verinnt so schnell
    wie sand zwischen den fingern
    und dunkle wolken ziehen auf

    die ersten schwierigkeiten
    wortgefechte um nichtigkeiten
    nichts trübt glück so sehr
    wie der boden der tatsachen
    der viel zu schnell
    und unsanft wiederkommt

    manchmal warst du der auslöser
    oft lag die schuld auch bei mir
    fehler haben wir beide gemacht
    verletzende worte, taten,
    manches unausgesprochen – vertagt
    vergessen und übergangen

    doch immer wieder haben
    wir uns verziehen
    die wolken vertrieben
    auf unsere herzen gehört
    die nach uns gerufen haben
    streit gehört auch dazu

    nur kannst du in letzter zeit
    diesen ruf nicht mehr hören
    willst mich aufgeben – verlassen?
    ich brauche dich doch - nein
    ich liebe dich noch genauso
    wie in der ersten stunde

    was ist geschehen, daß du
    mich vergessen willst?
    verstehe es nicht und falle
    getrieben durch deine worte
    in einen strudel der angst
    an dessen ende nur eins wartet:

    leben ohne dich
    Stir of time, the sequence
    returning upon itself, branching a new way. To suffer pain, hope.
    The attention
    lives in it as a poem lives or a song
    going under the skin of memory.

    "Heavy" by Denise Levertov

  5. #5
    Registriert seit
    May 2001
    Beiträge
    260
    Was soll ich sagen??Wenn ich ehrlich bin, ist es geanu so wie ich es mir vorgestellt habe, sogar noch besser *sprachlos bin*
    Es ist einfach klasse geworden...

    *knuddel*
    Carmen
    Nicht alle Menschen sind glücklich, die froh erscheinen. Ich habe schon oft gelacht, um nicht zu weinen ...

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Ich bräuchte ein wenig Hilfe...
    Von Lydia:) im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 00:09
  2. Bräuchte ein gedicht für meine beste freundin !!
    Von DieDroge im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 18:18
  3. Bräuchte Hilfe
    Von Finsterfarbe im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.02.2008, 20:05
  4. ich bräuchte mal hilfe!!!!
    Von Jenny222 im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.09.2006, 22:59
  5. Bräuchte Hilfe..
    Von drumbo im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.09.2005, 16:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden