1. #1
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    in meiner Welt...
    Beiträge
    379

    Question Vom Glück bessen

    Es ist eine Sache zu lieben
    Doch eine andere Freunde zu finden
    Ich bin zufrieden mit meinem Leben
    Niemand kann mehr mein Glück verhindern

    Es begann in diesem Jahr
    Mein Freundeskreis wurde groß
    Ich bin glücklich, ganz und gar
    Manche fragen sich "wie macht die das bloß"

    Es kommt mir vor wie ein Traum
    Manchmal denk ich, ich erwache
    und fahre gegen eien Baum
    Das ich nicht lache!

    Vom Glück umringt
    Lebe ich nun mein Leben
    Doch es gibt noch ein kleines Ding:
    Das Gefühl auch noch zu lieben...

    Ja hm, ich hab gedacht ich schreibe zur abwechslung mal was fröhliches hoff es ist mir gelungen und kommt auch gut an
    lg zoey
    Reimen kann ich nicht - Metrum ist mir ein Fremdwort - Ähm, rehchshraibuhnk...mehr brauch ich nicht zu sagen.... Aber Gefühle stecken in meinen Gedichten, wenn auch versteckt

    ************************************

    Liebe: das triebartig beim homo sapiens als Zwangsvorstellung auftretende Phänomen, trotz Milliardenvorkommens von Individuen des anderen Geschlechtes nur mit einem einzigen Exemplar dieser Gattung leben zu können. Ron Kritzfeld

  2. #2
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Wittenberg
    Beiträge
    325
    ähm... entweder bin ich blöd oder ich kenne das wort "bessen" nicht. sollte das besessen heißen? *g*
    Man muss nicht unbedingt ein Engel sein,
    um anderen Menschen das Gefühl zu geben,
    gebraucht und geliebt zu werden.
    In den Augen der Menschen,
    denen man dieses Gefühl gibt,
    wird man jedoch zu einem Engel.

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    im gelb-roten Raum
    Beiträge
    265
    Ich weiß nicht genau warum, aber das Werk gefällt mir nicht wirklich. Irgendwie ist es so ohne Tiefe, du hast keine Bilder verwendet, sondern nur einen Tatsachenbericht aufgeschrieben.

    liebe Grüße Smilla

  4. #4
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.055
    ich finde die letzten zeilen spannend. da fängt es an gedichtig zu werden, aber leider ist dann grad schluss. dass man erst die geschichte für seine gedanken aufbauen und darstellen muss ist klar, aber dafür brauchst du etwas lange.
    es ist zwar nett, einfach mal etwas vermeindlich belangloses zu bedichten, aber wie (auch von smilla ähnlich) gesagt: nutze das als sprungbrett für weiterführendes.
    gruass lepi
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

  5. #5
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    in meiner Welt...
    Beiträge
    379
    hej!

    erst mal danke für eure antworten...

    @jay: oups, ja ähm das sollte egtl besessen heißen...hoff dass man das noch so ändern kann *gg* danke für den hinweis

    @smilla: ja, ich tu mich manchmal (oder eher sehr oft) schwer mit diesem erzeugen von bildern....irgendwie liegt mir das net....hör ich öfters dass das fehlt nja und wg der tiefe...ich glaub ich schwenk doch lieber zurück und schreibe weiter traurige gedichte, da kann ich das besser, war mal ein versuch von mir mit dem "fröhlichen" trotzdem danke...

    @ leporello: ja ich werd ma sehn ob ich mit dem "fröhlichen" krams überhaupt umgehen kann...ich wollte egtl auch nur mal zeigen dass mein leben nicht nur aus traurigen sachen besteht (weil ich bis jetzt nur traurige gedichte geschrieben hab) vllt kursiere ich bald wieder unter den selbstmördern und depressiven

    bis dahin...
    lg zoey
    Reimen kann ich nicht - Metrum ist mir ein Fremdwort - Ähm, rehchshraibuhnk...mehr brauch ich nicht zu sagen.... Aber Gefühle stecken in meinen Gedichten, wenn auch versteckt

    ************************************

    Liebe: das triebartig beim homo sapiens als Zwangsvorstellung auftretende Phänomen, trotz Milliardenvorkommens von Individuen des anderen Geschlechtes nur mit einem einzigen Exemplar dieser Gattung leben zu können. Ron Kritzfeld

  6. #6
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.055
    ups, die fröhliche laune wollte ich dir keinesfalls verdrben. schön, wenn du mutig genug bist, neue themen zu beackern. zuhause im kerzenlicht nach dem 3.glas wein zu später stunde depressionen niederzufedern ist ja keine kunst (na ja...)
    fröhliche pfingsten.
    g.l.
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

  7. #7
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    in meiner Welt...
    Beiträge
    379
    nene, die fröhliche laune hast du mir ja net verdorben ich schreibe halt nur immer gedichte wenn ich extrem traurig bn und hab mir gedacht, dass das ja auch gehn muss wenn ich extrem glücklich bin *gg* nja, wie gesagt...scheint ja net mein ding zu sein aba ich werd jetzt deswg net abend für abend in meinem zimmerchen hocken und depris schieben

    lg, die glückliche zoey
    Reimen kann ich nicht - Metrum ist mir ein Fremdwort - Ähm, rehchshraibuhnk...mehr brauch ich nicht zu sagen.... Aber Gefühle stecken in meinen Gedichten, wenn auch versteckt

    ************************************

    Liebe: das triebartig beim homo sapiens als Zwangsvorstellung auftretende Phänomen, trotz Milliardenvorkommens von Individuen des anderen Geschlechtes nur mit einem einzigen Exemplar dieser Gattung leben zu können. Ron Kritzfeld

  8. #8
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    im gelb-roten Raum
    Beiträge
    265
    Zitat Zitat von zoey
    nene, die fröhliche laune hast du mir ja net verdorben ich schreibe halt nur immer gedichte wenn ich extrem traurig bn und hab mir gedacht, dass das ja auch gehn muss wenn ich extrem glücklich bin *gg* nja, wie gesagt...scheint ja net mein ding zu sein aba ich werd jetzt deswg net abend für abend in meinem zimmerchen hocken und depris schieben

    lg, die glückliche zoey
    Erstmal: Ich finds schön, dass es dir gut geht
    Dann: Ich kenne das Gefühl! Meine Gedichte sind auch überwiegend traurig und depressiv... Aber: Ich hab die Erfahrung gemacht, dass man nicht ein fröhliches Gedicht schreiben kann, wenn man es WILL! Es muss genauso aus einem heraus kommen, wie ein trauriges! Das wird dir dann auch von ganz allein passieren! Zwing dich nicht dazu, sei offen dafür- so hats bei mir jedenfalls geklappt

    liebe Grüße

    Smilla

  9. #9
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    in meiner Welt...
    Beiträge
    379
    ja, ich arbeite dran....ich schreibe ja auch aus dem gefühl heraus....aba irgendwie scheint es mit den traurigen immer besser zu klappen, k.a. warum. irgendwie fällt mir da immer mehr zu schreiben ein, bessere formulierungen und so....nja, ma sehn, ich werd wohl erst ma dafür sorgen dass meine traurigen gedichte "besser" werden und dann versuch ich mich irgendwann mal wieder in einem "glücklichen gefühlsschwung" an einem fröhlichen gedicht

    bis dahin,
    lg zoey
    Reimen kann ich nicht - Metrum ist mir ein Fremdwort - Ähm, rehchshraibuhnk...mehr brauch ich nicht zu sagen.... Aber Gefühle stecken in meinen Gedichten, wenn auch versteckt

    ************************************

    Liebe: das triebartig beim homo sapiens als Zwangsvorstellung auftretende Phänomen, trotz Milliardenvorkommens von Individuen des anderen Geschlechtes nur mit einem einzigen Exemplar dieser Gattung leben zu können. Ron Kritzfeld

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Bessen von der Schönheit
    Von Tamara215 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.09.2008, 11:08
  2. Glück?
    Von GINA1985 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.04.2006, 01:19
  3. Ein Glück
    Von holterdipolter im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.04.2006, 13:30
  4. Glück...
    Von der captain im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.2006, 17:43
  5. Glück
    Von Astaldo im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.02.2006, 17:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden