Thema: Ich weiß

  1. #1
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    5

    Exclamation Ich weiß



    Ich weiß, ein Flugzeug ist entführt.
    Ich weiß, Menschen sind von Kriegen grausam berührt.
    Ich weiß, es gibt Krankheiten in überzahl-
    für uns alle die reinste Qual.
    Ich weiß, in vielen Ländern dieser Welt ist Hunger für Menschen mehr als Not.
    Sie finden dort alle ihren Tod.

    Ich weiß das.
    Wir alle wissen das.

    Und doch tut kaum einer was.

  2. #2
    Registriert seit
    May 2001
    Beiträge
    12

    das wissen um die qual des fernen
    soll dein lächeln für den näheren verhindern
    und eine unmögliche verantwortung soll dir
    eingequatscht werden
    damit du vor lauter betroffenheit
    nur noch einkaufen gehen kannst
    nichts weiter.

    und.

    damit du dein einzig echtes wissen in die rente schiebst, dass nämlich:

    hinter allem fremden leid das eigene uns rächt
    und schuldlos macht zugleich.







  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2020
    Ort
    In einem Forum.
    Beiträge
    80
    Der älteste Beitrag. 20 Jahre alt. Als er veröffentlicht wurde, sollte ich erst in vier Jahren geboren werden. Da gab es noch keinen Vogelsucher.
    Der Wind ist dem Frierenden ein kalter.

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2019
    Ort
    tief unten im See
    Beiträge
    88
    Ein Gedicht, was an seiner Aktualität nichts verloren hat, in all den Jahren nicht - und zukünftig wohl auch nicht. Sicherlich steht es auch in nochmals 20 Jahren unumgänglich aktuell für die Krisen dieser Welt.

    Und noch immer tut mMn kaum jemand etwas, zumindest nicht merklich und spürbar - wie hier beschrieben. Und die, die etwas bewirken könnten, verkriechen sich hinter Gesetzen, Paragraphen, hinter Verpflichtung und Ignoranz - die drei Affen eben. Die Wohlfühloase verläßt in dieser Welt niemand, wenn er nicht muß oder dazu gezwungen wird - und darum wird sich an dem Dilema, welches das Gedicht beschreibt, nichts ändern und das Gedicht sowie die Thematik bleiben wohl fortwährend dauer-aktuell.

    LG
    Saalenixe
    Blätter fallen - Menschen auch...

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.582
    Was im Gedicht beschrieben wird, sind nur die Konsequenzen unserer Lebensweise und der Art wie wir die Welt wahrnehmen anstatt uns als das Fremde zu erkunden wodurch wir die Grenzen niederreißen würden um die gekämpft wird. Stattdessen sorgen wir uns um Spam und unser Forum.

    MFG!
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Ich weiß
    Von Bibii im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 06:26
  2. Weiß
    Von SoonCarlo im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.09.2008, 13:47
  3. Ich weiß!
    Von Simiele im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2006, 21:28
  4. Ich weiß
    Von Taimaya im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.04.2005, 17:50
  5. Was ich weiß...
    Von fritzefritz im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.01.2005, 16:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden