1. #1
    Registriert seit
    Jul 2002
    Beiträge
    69

    Smile

    <center>
    <b>Sonnenaufgang</b>


    sanft erbleicht das alte grau
    die welt taucht sich in farben
    weit und breit erglänzt der tau
    als letzte der nächtlichen gaben

    wie leise ein rot den himmel tönt
    die tierwelt liegt noch im schlafen
    und, gleich glück das ins herze strömt
    fühlt man der erde atem

    ruhe wohnt in dem moment
    da nacht und tag sich weichen
    jegliche unzucht ist wie gehemt
    denn untrügbar sind die zeichen

    da erleuchtet der erste strahl
    zögernd steift er die schwaden
    fliehender nebel, um dann fahl
    seichte gewässer zu durchwaten

    wie ein flüchtiges lächeln vor glück
    hält rudherum alles inne
    dass der berührung augenblick
    erfasst wird mit jedem der sinne

    langsam wird er warm, der schein
    allmählich verspürt man ein regen
    hier, so scheint es beginnt das sein
    hier beginnt das leben
    </center>
    © alle Rechte vorbehalten
    Îsot Ma Drue,
    Îsot M'Amie
    En Vous Ma Mort
    En Vous Ma Vie!

    (aus Tristan, Gottfied v. Strassburg)

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2002
    Beiträge
    69

    Question

    Nun steht es da, das jüngste kind meiner
    gedanken. Und wie ich es betrachte, so
    kommen mich schon wage zweifel, ob es denn
    halten wird, was es mir versprach. Ich kann
    mich einer gewissen regung nicht entziehen
    doch ihr?

    t...
    Îsot Ma Drue,
    Îsot M'Amie
    En Vous Ma Mort
    En Vous Ma Vie!

    (aus Tristan, Gottfied v. Strassburg)

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    1.113
    Wow, das kommt sehr schön 'rüber, das Feeling des Sonnenaufgangs! Die Rechtschreibfehler überseh' ich mal.

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    102
    Wirklich sehr schön ..!
    Nur, willst du dein Talent wirklich an Gedichte über en Sonnenaufgang verschwenden ?
    Gibt es nicht reichlich tiefgreifendere Themen die nach einem solchen Dichter verlangen ...?
    D.

  5. #5
    Registriert seit
    Jul 2002
    Beiträge
    101

    Smile

    Schluchz - ist das schön. Du hast mit Deiner Wortwahl, den Reimen und dem Ende ein perfektes Gedicht geschaffen, welches die Stimmung bestens beschreibt. Ein weiterer Lichtblick in diesem Forum!

    @Duvessa

    Du kannst dieses Gedicht auch metaphorisch betrachten. Ein Sonnenaufgang steht immer für einen neuen Tag. Für das Ende der Nacht. Somit ist eine Veränderung in unserer Zeit der Arbeitslosigkeit, des weltweiten Terrorismus und der vielfach entmenschlichten Wirtschaft auch wie ein Sonnenaufgang. Es entstünde neues leben in uns allen. Wenn Du es mal so betrachten möchtest, dann ist Tristans Gabe sicher nicht verschwendet.
    Und da er mir damit eine große Freude bereitet hat, war sein Mühen auch so schon erfolgreich.
    Von der dunklen Seite des Mondes

  6. #6
    Registriert seit
    Jul 2002
    Beiträge
    69

    Nachtrag

    Ich habe die dritte strophe noch einmal umgemodelt:
    <center>
    ruhe wohnt in dem moment
    da die kräfte sich gleichen
    jegliche unzucht ist wie gehemmt
    wenn nacht und tag sich weichen
    </center>

    Man beachte: gehemmt mit doppel m. Das rudherum in der 5. strophe bekommt auch noch ein n, doch das reicht nicht für eine nochmalige aufführung hier. Was habe ich sonst noch übersehen?

    Ich habe nur in dem sinne etwas verschwended, indem ich einen sonnenaufgang nicht wirklich beschreiben kann --> ein wahrer sonnenaufgang ist mehr wert als meine gedichte. Der allmorgentliche und somit scheinbar (leider) so normale akt entbehrt, meiner ansicht nach, der ihm gebührenden würdigung. Somit verschwende ich nur, weil ich seine wahre vollkommenheit nicht vermitteln kann, nicht weil ich darüber schreibe an sich.
    Tiefgreifendere themen? Ich wollte emotionen vermitteln, die gedanken kommen schon nicht zu kurz. Damit du was zum denken hast:

    <center>
    <b>Münzwurf</b>

    klein ist der Kopf und gross ist die Zahl
    wie wird es wohl weitergehen
    und wo wirst Du dann stehen
    ist der Kopf oder die Zahl deine Wahl
    </center>


    t...

  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2002
    Beiträge
    66

    Wink So-A-Ga ( Wer kommt mit? )

    Ob dein Gedicht mehr oder weniger wert ist als ein Sonnenaufgang obliegt nicht meine... (mist, jetzt fehlt mir der passende Ausdruck)r Kompetenz(?!)...

    Aber dein Gedicht ist groß-artig...
    Sonnenaufgänge sind wunderbar...

    Bye the way: Vor einem dreiviertel Mond bin ich früh um 4 aufgestanden um Rad zu fahren... um 4:50 Uhr ging die Sonne in den Dörfern auf... Nebel hing über den Feldern und die Sonne erhob sich... => wer kann, unbedingt nachmachen...
    Wenn ich noch eine Stunde eher aufgestanden wäre, hätte ich den Sonnenaufgang noch grandioser erlebt... über dem Kohlekraftwerk. Das Panorama war unglaublich, aber die Sonne geht leider viel zu schnell auf. Vielleicht ( achwas: bestimmt ) mach ich das im August/September noch einmal... aber dann mit Foto-Camera. *schon.riesig.froi*

    Wer kommt mit?
    Ich geh´ auf Glas,
    bei allem was du tust...

  8. #8
    Registriert seit
    Jul 2002
    Beiträge
    69
    Ich hatte meinen letzten (sozusagen den initiiernden[komisches wort]) vergangenen montag am see! Bin zu jedem weiteren bereit.
    Heisst: komme mit zum So-A-Ga

    t...
    Îsot Ma Drue,
    Îsot M'Amie
    En Vous Ma Mort
    En Vous Ma Vie!

    (aus Tristan, Gottfied v. Strassburg)

  9. #9
    Registriert seit
    Jul 2002
    Beiträge
    66

    Aber wo?

    Mmmh...

    Wo liegt KL? Ist bestimmt ganz schön weit weg... Naja, als Trostpflaster: siehe Mail
    Ich geh´ auf Glas,
    bei allem was du tust...

  10. #10
    Registriert seit
    Jul 2002
    Beiträge
    69
    Am see, siehe "Gewitter, das keiner bemerkt hat".

    t...
    Îsot Ma Drue,
    Îsot M'Amie
    En Vous Ma Mort
    En Vous Ma Vie!

    (aus Tristan, Gottfied v. Strassburg)

  11. #11
    Registriert seit
    Jul 2002
    Beiträge
    66

    Talking Geht

    gucken
    Ich geh´ auf Glas,
    bei allem was du tust...

  12. #12
    Registriert seit
    Jul 2002
    Beiträge
    69

    Cool Aber wann

    gucken?
    Îsot Ma Drue,
    Îsot M'Amie
    En Vous Ma Mort
    En Vous Ma Vie!

    (aus Tristan, Gottfied v. Strassburg)

  13. #13
    Registriert seit
    Mar 2002
    Beiträge
    129
    ich habe, nicht all zu lange her, in finland gelebt. und im sommer (im süden) ist dort die nacht ein einziger sonnen unter bzw. aufgang, weil beides geht halt direkt inneinander über. das ist verdammt schön!

  14. #14
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    277
    ... das ist kunst... das ist lyrik.... das ist ... einfach ... toll!!!!!
    dank dir!
    alles liebe, wüstenblume!
    alles liebe, wüstenblume

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Sonnenaufgang
    Von Troublekill im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.04.2014, 16:01
  2. Wieso schreibt man ein modernes Gedicht so wie man es schreibt?
    Von LeaWe im Forum Gedichtformen- und Strophenformen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 07:58
  3. Vor Sonnenaufgang
    Von November im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.02.2007, 17:18
  4. Sonnenaufgang
    Von LilLady_96 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.10.2006, 20:59
  5. Sonnenaufgang
    Von briddy im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.01.2004, 11:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden