1. #1
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    73

    Unhappy

    Gerade bist Du fort...
    Nur ein flüchtiger Kuss
    und einfach weg.
    Ich war zu stolz,
    Dich auf zu halten,
    mich zu entschuldigen.

    Es dauert,
    bis wir uns wieder sehen.
    In Deiner wichtigsten Zeit,
    bin ich nicht für Dich da,
    stehe nicht zu Dir.

    Meine Gefühle bleiben stumm,
    jedes Mal, wenn wir uns sehen
    und sobald Du fort bist,
    sprudelt alles nur so
    aus mir heraus.

    Anstatt Dir zu zeigen,
    wie sehr ich Dich liebe,
    streite ich mit Dir.
    Statt Dir zu sagen,
    wie sehr ich Dich vermisst hab´,
    frage ich, wann Du wieder fährst.

    Es tut mir leid,
    heute, das letzte Mal und
    für das nächste Mal auch.
    Aber ich habe nicht das Gefühl,
    ich könnte Dich verlieren,
    weil es mir vorkommt,
    als hätte ich Dich
    nie richtig gehabt.

    Ich kann einfach nicht
    mit dieser Situation umgehen.
    Ich möcht es lernen,
    doch ich denke, bis ich das kann,
    hast Du es verlernt...

  2. #2
    Registriert seit
    May 2001
    Beiträge
    12
    Eine starke Darstellung der Befremdung. Ist das geliebte Wesen da, sind die Gefühle ab-wesend, ab-weisend sogar.

    Die Liebe ist ein Zauber, der nicht mehr funktioniert, wenn der/die Wunderbare nicht als bezaubernder Gedanke, sondern als Mensch durch die Tür tritt. Ist er/sie mehr als eine Idee, wird er/sie fremd.

    Adorno (oder einer aus dieser Liga) hat mal geschrieben: zu lieben heißt, "das Licht hinter jemanden stellen".
    Das ist glaube ich fast physisch gemeint:
    Die Liebe, die in einem innerlich "zündet", bleibt so lange eine Selbst-Verliebtheit, bis wir sie "entäußern" können – und den Geliebten im Licht unseres Gefühls, das wir sonst nur verinner-licht haben, aufleuchten lassen.

    Oder nicht?

    Gruß
    Alan.



  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    73
    Danke, für Deine "Auseinandersetzung" mit meinem Gedicht.
    Ich denke, was Du schreibst ist wahr, nur verstehen tu ich all das nicht. Es macht mich irre und ich hab keine Ahnung, was ich dagegen tun kann. Mein Verhalten tut weh: ihm und mir !!

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    34

    Es steht viel auf dem spiel!

    Den wahren wert wird man erst wissen,
    wenn du aus der ferne ihn wirst vermissen!

    Manchen menschen fällt es schwer, gefühle zu zeigen und andere daran teilnehmen zu lassen, oft ist es leichter ein gedicht über jemanden in das forum zu stellen als es der person, welcher es eigentlich gewidmet ist, vorzutragen.

    Ich, als einer von vielen Menschen in diesem forum kann dir nur raten, zu lernen, deine gefühle ihm mitzuteilen, immer wieder bewußt sich zeit zu schenken, nicht beim fernseher, nicht in der disco, nein, vielleicht nur am balkon der wohnung, ein tisch und zwei sessel, vorsichtig miteinander ins gespräch kommen.

    Ich hab das verabsäumt, jetzt trage ich die konsequenzen, ich wünschte, ich hätte auch mehr geredet, doch ich kann das rad nicht mehr zurückdrehen, du hast die chance, so hoffe ich doch, nütze sie!!!

    Alles liebe

    Forest

  5. #5
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    73
    Lieber forest,

    Als ich gerade Deine Worte gelesen habe, stiegen mir die Tränen in die Augen.
    Es tut mir leid, dass Du die Chance versäumt (hast Du es mittlerweile gelernt?)hast und ich hoffe, dass ich vorher noch die Kurve kriege. Es gab mal eine Zeit, in der ich nicht über Gefühle reden konnte, das brachte mir dann jemand bei und dieser jemand nahm es mir aber auch wieder...
    Ich kann meine Gefühle nur in Briefen oder Gedichten ausdrücken. Aber ich werde daran arbeiten, mich wieder mehr zu öffnen, da mir dieser Mensch mit das Wichtigste auf dieser Welt ist und ich ihn niemals nicht verlieren möchte...

    Schneckenfreund

  6. #6
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    34

    nein...

    Nein, ich hab´s nicht gelernt, ich hab es noch nicht einmal so richtig begriffen, wie es ist, wenn man vermißt, bin erst dabei den umfang der konsequenz stück für stück zu erkennen.
    Ich will dir nur sagen, wenn du noch die chance hast bzw. wenn es dir auch möglich ist von dir aus, steh einfach auf, geh zu ihm, nimm seine hand und sag oder zeig ihm, dass er dir wichtig ist, dass du ihn liebst, denk nicht lange nach, geh spontan auf ihn zu, er wird es spüren was und wie ehrlich du es meinst! ich würde es jetzt tun...Los, lauf schon los, überleg dir keine worte, sie werden sich selbst finden, im augenblick, es werden die richtigen sein!

    Liebe grüße und lass dich nicht aufhalten

    Forest

  7. #7
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    42
    Hey Schneckenfreund,

    du bist bereits auf dem besten weg, eure beziehung zu richten: du hast erkannt, was du dafür tun kannst. dann geh hin zu ihm und rede mit ihm.
    die meisten beziehungen (egal welcher art) zerbrechen, weil man nicht miteinander redet.

    ich wünsche dir viel mut dafür!
    Die Wölfin

  8. #8
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    73

    Danke !

    Viiiiielen Dank für Eure Worte, sie machen wirklich Mut. Leider kann ich nicht sofort zu ihm gehen, ich sehe ihn erst in 4Wochen wieder.
    Leider trennen uns 450km und durchs Telefon bespricht man keine Gefühle, denke ich...aber ich ich werde Euren Worten folgen, da ich ja weiß, dass ich nur so diese Beziehung halten kann !!

    Vielen Dank nochmal,
    Schneckenfreund

  9. #9
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    42
    was auch helfen kann: schreib ihm einen brief, den er nie erhalten muß, aber durch den du deine gedanken ordnen kannst.

    toi toi,
    Die Wölfin

  10. #10
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    73
    Vielen Dank für Deinen Vorschlag, Wölfin!
    So etwas habe ich schon mal gemacht, da ist es mir auch leicht gefallen zu schreiben. Momentan ist mein Kopf so voll mit all möglichen Sachen, dass ich keinen klaren Gedanken fassen kann, geschweige denn, niederschreiben kann.
    Manches habe ich mir in den letzten Tagen schon über die moderne Version des Briefeschreibens von der Seele geschrieben (es wurde ein totales Chaos)...und auch Antwort bekommen. Aber da versteht man vieles falsch !

    Leider habe ich einfach zu wenig Zeit, mal einen klaren Gedanken fassen zu können, mich einfach hinsetzen und losschreiben...Aber was schreib ich denn hier rein, die Zeit könnte ich auch für einen Brief an meinen Engel nutzen !
    Ich werde es versuchen !!

    Danke dafür, dass Du Dir darüber Gedanken gemacht hast und mir diesen Vorschlag geschrieben hast.

    Gute N8 und schöne Grüße,
    Schneckenfreund

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Wo drückt der Schuh?
    Von Hans Plonka im Forum Gesellschaft
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.08.2012, 08:58
  2. Ich strecke meine Ärmchen aus - Drückt mich!
    Von Marmorimregen im Forum Vorstellung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.06.2010, 12:33
  3. Als Kirsche drückt ihre bebend Brust,
    Von ktpc im Forum Erotik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 16:55
  4. Gefühle
    Von Francesca im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.12.2005, 16:11
  5. Gefühle
    Von Zicke004 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.11.2005, 11:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden