Seite 1 von 2 12 Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    71

    Inoffizieller Wettbewerb - Diskussion

    Hallo!

    Ich wollte ganz gerne einen inoffiziellen Wettbewerb starten.

    Ich würde die Organisation in die Hand nehmen, evtl. mit einem Helfer.

    Ich stelle mir das in etwa so vor, lasse mich aber auch gerne umstimmen:

    -Es gibt eine Jury von 5 Leuten
    -Zeitlimit sind 4 Wochen nach Themenbekanntgabe
    -Alle, die mitmachen wollen, schicken ihre Gedichte und ich veröffentliche sie ohne zu schreiben, von wem sie sind
    -Die Jury bewertet die Gedichte unabhängig voneinander mit Punkten von 0 bis 10
    -Dann wird ausgewertet und die Namen der Gewinner bzw. generell der Schreiber werden bekanntgegeben
    -Die Juroren dürfen selbst nicht mitmachen

    Natürlich ist noch Vieles im Unklaren und kann hier im Thread besprochen werden:
    Wer möchte in die Jury?
    Welches Thema nehmen wir?
    usw.

    Themenvorschläge bitte einfach machen.
    Ich werfe mal das Thema "Andere Gedichte als Vorlage" in den Raum.
    Ich denke, wir sollten das Ganze in einem angemessenen Zeitraum entscheiden. Die Themenvorschläge sollen gemacht und diskutiert werden, das Thema, welches am Besten ankommt, wird genommen, wobei ich mir vorbehalte, die entgültige Entscheidung zu treffen.

    Ich bin zwar noch nicht lange hier, fände es aber trotzdem gut.

    MfG
    Santas Little Helper

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    nördlich gelegen
    Beiträge
    963
    Hallo

    ja würde Jury machen.

    Finde die Idee gut , nur ich bin erst ab sonntag abend wieder da.

    Lieben Gruß
    fujilein
    [FONT="Trebuchet MS"][B]Neues:

    Unsere Träume können wir erst dann verwirklichen, wenn wir uns entschließen, einmal daraus zu erwachen. Josephine Baker

    Seit Langer Zeit wieder Dabei

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    71
    Schön.
    Übrigens habe ich eine weitere Themenidee gehabt:
    Musik
    Ein GEdicht über Musik schreiben.

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Im Saarland
    Beiträge
    11
    Hallo...Bin ganz neu hier,habe mir bereits einiges durchgelesen.Finde deine Idee mit der Jury und den verschiedenen Themen auch ganz gut.
    Wie wäre es mit dem Thema:Babys...Kinder!
    Ich möchte auch gerne einen Beitrag reinsetzen,überlege noch den Titel.
    Für heute erstmal liebe Grüße an alle.

  5. #5
    Taurus ist offline L' Héautontimorouménos
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    -
    Beiträge
    852
    Hier ist noch einiges ungeklährt:

    1. Von wann bis wann soll der Wettbewerb dauern?
    2. Nach welchen Kriterien wird die Jury bewerten.
    3. Wie wird die Jury ausgewählt? Nach Anzahl der Beiträge, oder nach Kompetenz?
    4. Müssen Texte die eingesandt werden komplett "unveröffentlicht" sein? Also->
    Noch gar nicht im Netz zu finden?

    Ich persönlich finde zwar das Thema "Andere Gedichte als Vorlage" sehr ansprechend, aber viel zu kompliziert beim Bewerten.
    Die Juroren müssten sich somit nicht nur mit dem eingesandten text beschäftigen, sondern auch mit dem "original", um die Zusammenhänge zu verstehen.

    Da klingt ein Tehma wie "Musik" auf den ersten Blick einfacher.
    Ist es aber nicht, den die Juroren müssten sich mit den Musikstücken beschäftigen auf die ich vllt mit menem gedicht anspiele.

    Ich finde es sollte entweder 2 gedichte, oder 2 musikstücke, oder 2 Bilder etc. als Vorlage gegeben werden. Sonst ist das nicht anders zu bewältigen.

    lg
    taurus
    ..........(___)...............................Im Moment ist mir aber diese Masse von Dichtern zuwider,
    ...........|Oo|...............................die weder Innovatives noch Attraktives produziert
    .... /```` OO)...Tauri are fine!........und wo sich hinter jedem Satz ein
    .../ |____-- ................................"Was mach ich hier eigentlich?" versteckt.
    .*...L....L....................................-AiAiAwa-

  6. #6
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    71
    Naja, erstmal zu deinen Fragen:

    1. Von wann bis wann soll der Wettbewerb dauern?

    Nach Bekanntgabe des Themas 4 Wochen würde ich sagen.

    2. Nach welchen Kriterien wird die Jury bewerten.

    Erstmal natürlich: Persönlicher Eindruck. Gefällt mir das Gedicht/gefällt es mir nicht?
    Also nicht nach Schablone gehen und sagen "da ist ein Fehler in der Metrik, das gibt Punktabzug." AUßerdem: Ist das Thema getroffen?
    Ansonsten sollte das jeder Juror selber wissen und nach bestem Wissen und Gewissen bewerten.

    3. Wie wird die Jury ausgewählt? Nach Anzahl der Beiträge, oder nach Kompetenz?

    Ich denke, das jeder, der sich dazu in der Lage fühlt und das gerne machen würde das auch machen darf.

    4. Müssen Texte die eingesandt werden komplett "unveröffentlicht" sein? Also->
    Noch gar nicht im Netz zu finden?

    Nein. Von mir aus können sie auch gerne schon auf dotcom veröffentlicht sein oder auch woanders.

    Mit dem Thema Musik meinte ich ja nicht zwingend ein Gedicht über "Mozarts kleine Nachtmusik", sonder generell wie "Musik ist lebensnotwendig.
    Das man ein Gedicht vorgibt und dass dann verändert werden soll, von mir aus, nur muss man sich dann entscheiden, welches.
    Es wurde auch irgendwann mal vorgeschlagen, einen Prosatext vorzugeben.

    Äußert euch doch auch zum von tamani 001 geäußerten Vorschlag "Babys und Kinder".

  7. #7
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    Unna
    Beiträge
    1.357
    Hallo an Alle,


    also für mich sieht das ganze noch etwas strukturlos aus und bietet viele Schwächen. Ich werde probieren sie mal aufzuzeigen. Undzwar die erste Schwäche:
    4. Müssen Texte die eingesandt werden komplett "unveröffentlicht" sein? Also->
    Noch gar nicht im Netz zu finden?

    Nein. Von mir aus können sie auch gerne schon auf dotcom veröffentlicht sein oder auch woanders.
    Wenn die Texte bekant sind, könnte es vorkommen das eher nach Sympathie als nach Können geurteilt wird, das wäre schade. Hier würde ich vorschlagen, so vorzugehen wie es in anderen Foren auch üblich ist. Man richtet eine Email Adresse ein, an die Gedichte gesandt werden, die eingesendeten Texte, werden dann ohne Namen in einen speziell dafür vorhergesehenden Faden gepostet, der Name wurde voher vom Verwalter der Email Adresse ausgeblendet.

    Erstmal natürlich: Persönlicher Eindruck. Gefällt mir das Gedicht/gefällt es mir nicht?
    Also nicht nach Schablone gehen und sagen "da ist ein Fehler in der Metrik, das gibt Punktabzug." AUßerdem: Ist das Thema getroffen?
    Ansonsten sollte das jeder Juror selber wissen und nach bestem Wissen und Gewissen bewerten.
    Hier das nächste Problem: Ich würde es selber sehr schätzen wenn auch auf metrik etc. geguckt werden würde, man kann ja einmal eine Kategorie für freie Gedichte und einmal eine für Reimgedichte erstellen. Es könnte immer gewisse Punkte eines Gedichtes ausgeleuchtet und bewertet werden. Form, Inhalt, Sprache, Besonderheiten, "Ist die Vorgebe thematisch erfüllt?".

    Zudem würde ich es gutheißen wenn die Juroren eine gewisse Kenntnis haben (wenn den auf Form geachtet wird).

    Als Vorlage kann man ja eine Mischform nehmen, dh. ein Bild, und einen Titel etc. Musikstücke würde ich persönlich nicht bevorzugen, aber wäre damit einverstanden, hier würde ich aber die Administration nochmal um Rat fragen.

    Auch eine allg. Anfrage bei der Moderation wäre gar nicht so schlecht, wie sie es mit dem Wettbewerb sehen etc.


    Zum Themenvorschlag Babys und Kinder: Ich persönlich kann mir darunter gerade sehr wenig vorstellen, und zudem ist dieser Vorschlag m.A.n. zu genau und etwas "trivial", so wie ich ihn mir gerade ausleuchte.Ein Bild hingegen, kann man in alle Richtungen deuten.

    Also in dem Sinne.

    Lukomotive
    Geändert von LuKomotive (17.07.2006 um 17:00 Uhr)
    WIEDER DA:

    http://www.gedichte.com/showthread.php?t=148330

    SO LANGE HER, HABE VERGESSEN WIE MAN DIE SIGNATUR MIT EINEM LINK BESTÜCKT DER AUCH EINEN TITEL TRÄGT

  8. #8
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.913
    3. Wie wird die Jury ausgewählt? Nach Anzahl der Beiträge, oder nach Kompetenz?

    Ich denke, das jeder, der sich dazu in der Lage fühlt und das gerne machen würde das auch machen darf.
    nenene. Finde ich nicht gut, es sollten schon welche sein, von denen man weiss, dass sie eine Ahnung davon haben. Dazu in der Lage kann sich jeder fühlen.
    Neu:

    Maiblumen verwelken...

    Helden halten den Mund.

    Spiegelbild der Welt

    Mein Gedichtebüchlein

    ... it's like I breathe you...

  9. #9
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    892
    Ich muss mich hier leider Lukas' und Beiss Michs Kommentaren anschließen, das ganze macht einen noch ziemlich unausgereiften Eindruck auf mich und ich denke nicht, dass ich Lust haben werde, an diesem Wettbewerb teilzunehmen, wenn die Regeln so bleiben.

    Erstmal natürlich: Persönlicher Eindruck. Gefällt mir das Gedicht/gefällt es mir nicht?
    Also nicht nach Schablone gehen und sagen "da ist ein Fehler in der Metrik, das gibt Punktabzug." AUßerdem: Ist das Thema getroffen?
    Ansonsten sollte das jeder Juror selber wissen und nach bestem Wissen und Gewissen bewerten.
    Ob ein Gedicht gefällt oder nicht, hat nichts damit zu tun, ob es ein gutes oder schlechtes ist.
    Es gibt zum Beispiel eine Menge Gedichte herausragender Dichter, mit denen ich absolut nichts anfangen kann.
    Und wenn man sieht, was für Gedichte v.a. in der Rubrik Trauer&Düsteres so manchen gefallen und wie viele gute Texte ohne Anerkennung untergehen...
    Letztendlich ist Gefallen oder nicht Gefallen nur ein kleiner Punkt in einer sehr langen Liste, in, z.B. bei festen Formen wie dem Sonett, auch das Metrum beachtet werden sollte.

    Ich denke, das jeder, der sich dazu in der Lage fühlt und das gerne machen würde das auch machen darf.
    Hiermit verliert dieser Wettbewerb auch seine allerletzte Kompetenz.
    Nicht jeder ist für diesen Jurorenjob geeignet, man sollte über ein genügend großes Wissen an Gedichten und vor allem auch an der richtigen Kritik an Gedichten verfügen.
    Das ist nämlich gar nicht so einfach, eine sachliche Kritik, die es in allen Punkten ausleuchtet, zu verfassen.

    Zum 4. Punkt hat Lukas meinen Standpunkt weitgehend vertreten.
    Ich möchte nur noch anfügen, dass durch diesen Punkt auch Benachteiligungen entstehen.
    Denn diese Dichter hatten die Chance, auf die Fehler und Schwächen ihres Gedichtes hingewiesen zu werden, es zu verbessern.
    Somit ginge auch ein Grundbestandteil jedes Wettbewerbes verloren.

    Nichts für ungut.
    MfG
    raven
    The doctor says, I´ll be alright
    but I´m feelin blue
    Tom Waits

  10. #10
    Jona ist offline skurrile Multiplerose
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Jena
    Beiträge
    613
    nenene. Finde ich nicht gut, es sollten schon welche sein, von denen man weiss, dass sie eine Ahnung davon haben. Dazu in der Lage kann sich jeder fühlen.
    Ich geb dir da Recht, aber wie will man die Spreu vom Weizen trennen?

    Ich schau schon ne Weile hier zu beim Wachsen dieser Idee...und fände es fast sehr lustig und vielleicht interessant, einen "Anfänger-Wettbewerb" zu machen! Anfänger kann man ja mittels Postinganzahl abgrenzen. Es werden Neulinge gefragt, ob sie Lust darauf haben und zum Schluss wird der Gewinner gekürt! Müsste sich nur ne Jury finden, die es durchsteht, von dem Großteil der Einsendungen keine bleibenden Schäden davonzutragen
    Dennoch findet man ja vielleicht ungeahnte Schätze...

    Idee interessant?
    Morgenspaziergang von Falcon
    Septemberabend von ferdi
    Haikus are easy
    But sometimes they don´t make sense.
    Refrigerator.

    ~neues Gedicht~: Vergebung
    ~neue Kurzgeschichte~: Maximum Size Golden Universe

  11. #11
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Berlin, wo sonst?
    Beiträge
    6.625
    Hallo Ihr Wettbewerbswütigen!

    Leider ist das Konzept, noch mehr als wacklig. Ein Wettbewerb gerade dieser Größenordnung braucht klare Richtlinien, ausgefeilte organisatorische und inhaltliche Konzepte und nicht zuletzt Mitwirkende, die auch bereit sind, sehr viel Zeit und Nerven dafür zu opfern.

    So wie es jetzt hier dargestellt ist, wird es kaum durchführbar sein und sicherlich auch nicht den Segen der Moderation bekommen. Ein Anfängerwettbewerb, der sich nach Beitragszahlen orientiert, ist gelinde gesagt, völlig abwegig, da diese nichts über die Erfahrung, das Können oder die Kritikfähigkeit eines Users sagen.

    Die Moderation diskutiert intern bereits über einen neuen Wettbewerb. Wenn wir natürlich ein hieb- und stichfestes Konzept vorgelegt bekommen, werden wir dies auch mit Freuden unterstützen.

    gott
    i.A. der Moderation

  12. #12
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    71
    Naja...

    Es ist ja erstmal ein Diskussionsthread und die Kritiken lese ich mir natürlich durch, denke darüber nach und nehme sie mir zu Herzen.
    Nur es gibt einen Wettbewerbsthread, da steht "nehmt doch selber mal was in die Hand" und eben das habe ich versucht.

    Aber wenn es bald eh einen offiziellen Wettbewerb gibt (bzw. in die Richtung geplant wird), dann muss ja so ein inoffizieller Wettbewerb auch nicht sein.

  13. #13
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Buaboch; wie wir sagen
    Beiträge
    5
    hallöchen

    ich finde die idee von dem bewerb echt gut.

    doch ihr habt (meiner meinung nach) vergessen euch einen wichtigen punkt zu überlegen.

    wollt ihr die eingeschickten gedichte der plätze nach ordnen und gibt es etwas zu gewinnen?

    ihr solltet nämlich einen gewissen anreiz geben, dass die teilnehmer ihr besstes geben. sonst werden die juoren vieleicht mehr nicht so gute als gute gedichte zu lesen geben.

    es wäre gut wenn es für die ersten drei plätze etwas geben würde.

    lg. htebasile
    freunde sind wie sterne in der nacht;auch wenn sie nicht zu sehen sind weist du trotzdem, das sie da sind!

  14. #14
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.105
    Quatsch, das ist doch hier keine Losbude auf dem Rummel ...

  15. #15
    Jona ist offline skurrile Multiplerose
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Jena
    Beiträge
    613
    Ja Mensch, die Mods könnten ja wirklich mal Anreize schaffen! Warum nicht ein Ü-Ei vergeben? Drei Super-Features zum Aufteilen unter den Gold-, Silber- und Bronzegewinnern! Nur dann gehts wieder los: wer kriegt die Schokolade? Hmm, so geht´s ja nun auch nicht! G*damnit, und nun? Bleibt wohl nur eins: kein Wettbewerb. Zu gravierende Organisationsmängel...Let´s call the whole thing off!
    Morgenspaziergang von Falcon
    Septemberabend von ferdi
    Haikus are easy
    But sometimes they don´t make sense.
    Refrigerator.

    ~neues Gedicht~: Vergebung
    ~neue Kurzgeschichte~: Maximum Size Golden Universe

Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Zur Diskussion
    Von Festival im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.05.2018, 19:38
  2. Die Diskussion
    Von Hans Plonka im Forum Gesellschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.03.2018, 17:54
  3. Diskussion
    Von cordula im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.11.2006, 22:22
  4. Anmeldung Inoffizieller Gedichtewettbewerb
    Von scheurecker anton im Forum Archiv - 1. Wettbewerb
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 04.05.2003, 15:41
  5. Inoffizieller Gedichtewettbewerb vom 1.-3. Mai
    Von scheurecker anton im Forum Archiv - 1. Wettbewerb
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 04.05.2003, 14:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden