Seite 2 von 14 Erste 123412 ... Letzte
  1. #16
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    bei Berlin
    Beiträge
    22
    Aber genau das ist doch der Punkt.. wer hat denn das Recht zu entscheiden, wer Fortgeschrittener ist und wer nicht?

    Soll man womöglich ne Prüfung ablegen?
    In einem öffentlichen Internetforum?

    Sehr abwegig, wie ich finde...
    Geändert von Phoebe (20.07.2006 um 11:14 Uhr)

  2. #17
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    8.617
    Es gab schon schlimmere Zeiten, als das gesamte Forum ausschließlich von solchen Texten lebte und das überlebte. An dem hier aufgeführten Gedichte mit der entsprechenden Diskussion das gesamte Forum über einen Kamm von Abfall und Durchfall zu kehren halte ich für falsch.

    Richtig ist, dass momentan der überwiegende Teil der Gedichte und Kommentare unansprechend sind und an einem qualitativ hochwertigeren Anspruch nicht gerecht werden kann. Das liegt aber meines Erachtens nicht daran, dass hier Jeder meint seine Textchen ablassen zu müssen, sonder an der Tatsache das sich auf Gedichte.com zurzeit eine Mehrzahl an Nutzer aufhält, die meinen ihre mindere Qualität durch Quantität weg machen zu können.

    Das sage ich ganz bewusst, da diese Nutzer den Rotationsfluss innerhalb der Rubriken rasend schnell machen und sich dadurch auch auf minimalistische, lobhudelnde Beiträge beschränken (was in meinen Augen auch wiederum zu einer Art Gruppenzwang und Nachahmungsverhalten führt). Die Nutzer die sich wirklich mit guten Texten auseinander setzen wollen, Kritiken verfassen und Diskussionen führen gehen meines Erachtens in diesem Fluss unter, weil deren anspruchsvolle Kommentare auch Zeit benötigen und wohl verfasst sein wollen.

    Zur Idee einen abgegrenzten Bereich einzuführen werde ich mich noch nicht äußern, da ich vorerst die Besprechungen zu dieser „alt“-Idee durchlesen möchte. Vielleicht entspringt ja noch die eine oder andere zündende Idee, die nicht dem Grundgedanken „Jeder soll seine Gedichte einstellen können“ entgegenwirken.


    Wer allerdings ernsthaft mein, dass Gedichte.com unrettbar im Sumpf versackt ist, vollkommen bekloppt und die Userschaft/das Forum komplett doof ist, dem möchte ich doch noch mal in aller Ausdrücklichkeit nahe legen, dass a) auch er/sie ein Teil dieser Plattform ist und es jedem Mitglied frei steht zu gehen.


    Auch mir gefällt dieser momentane Zustand nicht. Aber ich möchte Euch bitten keine Waldbrände deswegen zu legen.

    Schönen Tag
    Metapher

  3. #18
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.916
    Auch nicht schlecht analysiert, Micha.

    Nur kann es so nicht bleiben. Da man der kritischen Rotationsmasse nicht entkommen kann, ohne auf drastischere Mittel (Verbannungen en massé) zu verfallen, liegt die Oase eigentlich als letzte Gegenmaßnahme auf der Hand. Der Zustand ist unhaltbar und wenn diese "letzte Aufbegehren" der wenigen noch verbliebenen Künstler nichts ändert, wird man sich ein anderes Forum suchen müssen und Euch mit heimlicheFeder & Co alleine lassen.

    Wenn wir jedoch gemeinsam klare Kriterien für den Beitritt ins lyrische Utopia erarbeiten, kann sich jeder Bewerber darauf berufen und die eigentlich recht faire Moderation auch objektiv abwägen. Wenn das ganze öffentlich abläuft, können wir die Entscheidungen auch kommentieren und es sollte ein fairer Prozeß gewahrt sein.
    Geändert von Danse_Macabre (20.07.2006 um 11:51 Uhr)

  4. #19
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    8.617
    Die Öffentlichkeit dieses Procedere sollte auf jeden eine der Grundsäulen sein.

    Die Idee eine Art "Do it yourself"-Rubrik, in Form einer gesunden Selbsteinschätzung mit entsprechender Vorwarnung, würde beispielsweise ein Bewerbungsverfahren erübrigen und gleichzeitig den Nutzern dieser Fortgeschrittenen Rubrik die Möglichkeit geben, Anfängern und Newbies dahingehend den Weg zu weisen.

    Für mich persönlich gibt es nur ein Problem: Wir schaffen eine Entfaltungsmöglichkeit, für die User mit einem hochwertigen Anspruch an Lyrik. Das Problem der Masse an Kitsch und Klischee wird dadurch wenn überhaupt nur minimal berührt und die sich damit anschließende Frage, ob das wirklich zu dem Effekt führt, dass diese Gruppe Gedichte.com erhalten bleibt, wenn sie sich derart beschränken will.

    Nun ja, ich werd´ auf jeden Fall an dieser Sache dran bleiben.

  5. #20
    Niquita Guest
    Micha,
    mal eine andere Idee. Ich glaube, dass wir das Board von gewissen Blödsinn befreien können, wenn die Postinggrenze auf 1 Gedicht pro Tag egal welche Rubrik begrenzt wird. Vll. überlegen sich dann gewisse Nutzer, WAS sie hier einstellen und kübeln hier nicht mehr. Ich sehe aber auch den Haken, der da heißt, wahrscheinlich noch mehr Aufwand für die Moderatoren oder lässt sich das technisch machen, dass man nur einen Faden eröffnen darf. Ist zwar rigoros, könnte aber vll. helfen?
    LG Nicole

  6. #21
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    8.617
    Das wäre der allgemeinen Roation schon sehr dienlich und dieses Thema ist ja auch intern noch am Laufen, da wir nach dem ersten Schritt der Posting-Begrenzung und offen hielten, diese noch weiter herunter zu schrauben.

    Danke, für den Hinweis.

  7. #22
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.104
    Ob das fruchtet, ich glaube es nicht. Damit werden dann auch die guten Dichter beschraenkt.
    Die Idee des Separees finde ich ebenfalls gut.
    Was schadet es? nichts. wWs bringt es? wenigstens etwas. Kommentarfreiheit kann ja fuer alle gelten, nur das Posten wird beschraenkt.

  8. #23
    Niquita Guest
    Zitat Zitat von Metapher
    Das wäre der allgemeinen Roation schon sehr dienlich und dieses Thema ist ja auch intern noch am Laufen, da wir nach dem ersten Schritt der Posting-Begrenzung und offen hielten, diese noch weiter herunter zu schrauben.

    Danke, für den Hinweis.
    Leider kriegen wir (oder nur ich?) ja nicht so mit, was ihr intern alles bequakt Gibt es eigentlich einen allgemeinen Verbesserungsvorschläge-Faden. Dann werde ich zukünftig den mit Ideen belästigen.

    @ Seraphin, ich denke, es ist jedem Dichter zuzumuten sich für EIN Werk zu entscheiden. Und wenn man es mal hochrechnet, sind es immernoch 7 Gedichte, die man pro Woche einstellen könnte. So viele produziere ich gar nicht. Du?

  9. #24
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    8.617
    Zitat Zitat von Seraphin
    Ob das fruchtet, ich glaube es nicht. Damit werden dann auch die guten Dichter beschraenkt.
    Sieh es doch so:
    Welcher der Dichter, die sich zu den fortgeschrittenen Dichtern zählen, stellen denn am Tag mehr als 1 Gedicht ein?
    +
    Wenn alleine die 800 User, die täglich hier anwesend sind, nur 1 Gedicht posten, dann würden wir schon arg ins Rudern kommen. Aber glücklicher Weise ist das nicht der Fall und Michael Lüttke gibt es auch nur einmal.



    @Niquita: Kannst Du in der Moderationsrubrik machen.

  10. #25
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.104
    Ja, wenn man genau darueber nachenkt, habt ihr natuerlich vollkommen recht. Ich komme im Monat vllt. auf eins

  11. #26
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    in Hessen
    Beiträge
    169
    Hallo,
    An sich ist die Rubrik Liebe doch das Hauptproblem. Wo gibt es mehr "SMS-Spruch-Overkills" als da? Ich habe gar keine Lust mehr in diese Rubrik hineinzusehen.
    Aber da mir Danses Vorschläge zu drastisch erscheinen und nicht gerade die Liebe an der Lyrik fördern, hätte ich den Vorschlag diese Rubrik zu unterteilen, und zwar nicht in Fortgeschritten und Anfänger, sondern eher Metaphorisch und Direkt oder so. Das wirkt einfach weniger abschreckend. Sie können es sich selbst aussuchen und es findet eine gewisse Filterung statt. Das dabei trotzdem gute Gedichte im "Direkten" landet, ist natürlich wahr, aber man kann sich ja auch andere "beschönigende Namen" überlegen, um mit Erfolg Quantität vonm Qualität zu trennen.
    Des weiteren habe ich den Vorschlag das die richtig, richtig miesen Gedichte keine Bewertungen wie "Das ist der letzte Rotz, keine Metrik, keine Orthographie, keine Grammatik, etc." bekommen, da das 1. unnötig ist und 2. ihnen viel zu viel Aufmerksamkeit gibt. Wenn dann nur ein Beitrag, damit sie sich überlegen, ob sie sich verbessern wollen oder die Sache aufgeben. Alles weitere ist nervige Trittbrettfahrerei, die uninteressante Gedichte immer wieder nach oben pusht.
    Das könnte man meiner Meinung nach ohne Probleme tun. Jeder User.
    Machts gut.

  12. #27
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.104
    @Tomasz, das kannst du nicht als Gesetz fordern, aber als Ehtik,

    siehe: Forenethik

  13. #28
    Niquita Guest
    Zitat Zitat von Tomasz
    Hallo,
    Des weiteren habe ich den Vorschlag das die richtig, richtig miesen Gedichte keine Bewertungen wie "Das ist der letzte Rotz, keine Metrik, keine Orthographie, keine Grammatik, etc." bekommen, da das 1. unnötig ist und 2. ihnen viel zu viel Aufmerksamkeit gibt. Wenn dann nur ein Beitrag, damit sie sich überlegen, ob sie sich verbessern wollen oder die Sache aufgeben. Alles weitere ist nervige Trittbrettfahrerei, die uninteressante Gedichte immer wieder nach oben pusht.
    Das könnte man meiner Meinung nach ohne Probleme tun. Jeder User.
    Machts gut.
    Einerseits richtig, andererseits bleiben genau diese Fäden jetzt schon oben, da sich die "ohne-Rechtschreibung-ohne-Metrik-ohne-Inhalt-Fraktion" ohnehin gegenseitig hochpusht und sich quasi blind zusammenrottet. Und damit bleiben etwaige gute Gedichte immer noch hinten.

  14. #29
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    in Hessen
    Beiträge
    169
    Hi Seraphin, Hi Niquita,
    Ich hatte nicht vor das als Gesetz geltend zu machen. Ich hatte das schon als Ethik im Sinn. Eine Ethik, bei der ich jedem zutraue, dass man sie hier und jetzt einsieht.
    Ja, natürlich sehe ich das Problem, dass die sich zusammenrotten, aber muss man das auch noch mit blöden Kommentaren unterstützen? Nein, finde ich nicht. Wer uneinsichtig ist, will uneinsichtig bleiben. Es fehlt ihm ja die Einsicht, einzusehen, dass er Uneinsichtig ist.
    Deshalb bringt es nichts, sie darauf aufmerksam zu machen... und wenn legt euch irgendwo in Word einen Text bereit, der in etwa erklärt was es mit Gedichten auf sich hat. Wer das liest von den "Spaß-Dichtern" kann selbst entscheiden, ob er nun dichten will oder ob ers lässt. Und dann kann er sich sogar noch entwickeln.
    Diese Art zu handeln hätte Stil und würde zu mehr Erfolg führen als manch agressivere Art und Weise.
    Wie gesagt, es ist eine Ethik und die geht von Einsicht aus. Es sollte hier jedoch jedem möglich sein, die Sache dezentriert zu betrachten, um sie dann einzusehen oder etwaige Mängel zu melden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Tomasz

  15. #30
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.916
    Eine Unter-Unterteilung der Rubriken ist m.E. höchst sinnlos, da sich 95% aller User auf Gedichte.com nicht darum scheren würden, bzw. natürlich nur der "cooler" angesehenen Rubrik ihre Aufwartung machen würden - schließlich sind es alles Meister ihres Fachs...

    1 Gedicht pro Tag wäre schon eine Maßnahme, verschont aber ernsthafte Diskussionen auch nicht vor der Invasion gehirnloser Beitragskübel. Schließlich müßten dann all unsere Sprachverwirker sich auf´s Posten von Kommentaren verlegen...

Seite 2 von 14 Erste 123412 ... Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Geht dieses Forum unter?
    Von ruelfig im Forum allgemeine Diskussionen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.07.2009, 14:20
  2. Über ein Forum wie dieses...
    Von Glorfindel im Forum Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.03.2008, 17:48
  3. 8. Dieses Forum ist der Lyrik gewidmet
    Von Ensimismado im Forum Ablage
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 00:37
  4. Ein Lob für dieses Forum
    Von Poetin im Forum Ablage
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.04.2004, 19:39
  5. Gehört vielleicht nicht in dieses Forum,...aber wer weiß das schon?
    Von Mister_Sushi im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.11.2003, 17:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden