Seite 6 von 14 Erste ... 45678 ... Letzte
  1. #76
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    1.224
    Zitat Zitat von Seraphin
    Was die Entscheidungsfindung fuer ein "Elite-Forum" angeht, liessen sich doch ganz klare Bedingungen aufstellen, die ein jeder Aspirant zu erfuellen hat. Daran kann man sich leicht entlanghangeln.
    Aha... Hast du da schon was Konkreteres im Kopf? Könnte vielleicht bei der Diskussion ganz hilfreich sein.

  2. #77
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.104
    Zunaechs liesse sich doch die Bewandnis in der Theorie pruefen. Ein Blick auf vorhandene Werke und eine Einschaetzung von Leuten, die sich seit Jahren mit Internetlyrik befassen, waeren auch aussagekraeftig.
    Natuerlich, das ist Arbeit fuer die Moderation, aber wenn sie sich bereitwillig erklaert, ist das moeglich.

  3. #78
    Flamme ist offline Krauseminze, Minze, krause
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    620
    Deswegen bekommst du keine Kommentare, weil du uns nicht auf den Wecker gehst.
    Komisch, AiAiAwa, denn genau DIESER Gedanke kam mir auch mal, als ich einen wegen offtopic geschlossenen Faden ansatzweise las- es ging um einen Neuen User, der groß und breit schrieb, dass dies sein letztes Gedicht ist, da eh niemand im Forum seine Gedichte mag (er ging davon aus auf grund harter, aber durchaus berechtigter Kritik seiner ersten Werke)- du kannst dir vorstellen, dass eine über 3 Seiten erstreckte Diskussion darüber ausbrach

    Na ja, dann werd ich mal weiter Antworten schreiben auf andere Gedichte, da ich euch ja nicht auf dem Wecker gehen will ...


    Sag nichts dagegen, gewiß, Du kannst alles widerlegen, aber zum Schluß ist garnichts widerlegt. (F. Kafka - Das Schloß)

  4. #79
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    351
    Ich meinte aber gar nicht ein "Elite-Forum", sondern eine "Schatzkiste", in die man einfach die besten Gedichte stellt, so dass jeder sie schnell findet, ohne dass sie gleich den schnellen Fall in die Untiefen des Forums antreten. Nur ist eben auch hier die Entscheidungsfindung kritisch.
    -Fremdlink edit-

  5. #80
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.104
    Da ist ein Separee einfacher zu handhaben.
    Als ergaenzung zu meinem vorgeschlagenen Verfahren: das in Betrachziehen von Dichtern fuer das Separee kann nur nach 500 Posts von statten gehen, damit kurzeitig Interessierte, die Moderation nicht mit dem Verfahren belaestigt, um es dann do bleiben zu lassen.

  6. #81
    Flamme ist offline Krauseminze, Minze, krause
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    620
    Ist Gedichte.com jetzt vollends bekloppt und unrettbar verloren im Sumpf pseudotherapeutischer Händchenhalter und notorischer Taschentuchvollweiner (sobald nur Worte wie "Tod, Gewalt, Kalt, Einsamkeit, Elend, Eltern, SVV, Suizid" und ähnliches fallen)???
    Wie es wohl Danses Art ist- sehr radikal formuliert, aber
    mir ist eingefallen, dass ich genau zu diesem Thema vor kurzem ein satirisches Gedicht schrieb- also ich mach ja wirklich selten Schleichwerbung, aber das passt einfach wie Arsch auf Eimer, also wens interessiert: http://www.gedichte.com/showthread.php?t=70869


    Sag nichts dagegen, gewiß, Du kannst alles widerlegen, aber zum Schluß ist garnichts widerlegt. (F. Kafka - Das Schloß)

  7. #82
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Ich lebe überall, sonst müsste es ja einen Ort geben, an dem ich tot bin. Allerdings, wenn ich´s recht bedenke, fühle ich mich tatsächliche an manchen Orten "toter" als an andern...
    Beiträge
    12
    ich fände es ehrlich gesagt unfair, wenn man beschliessen würde sog. "elite-Schreiber" festzulegen, denn jeder kann, so gut er in der Vergangenheit auch war, mal daneben liegen. Andersrum kann auch ein " schlechter Schreiber" mal einen Treffer landen. Aber wer sollte das dann wie feststellen und würden die andern Schreiber überhaupt noch gewürdigt oder beachtet werden?!

    Klar bin ich auch dafür ein paar klarere strukturen in das chaos zu bringen, ich schlage allerdings vor eine art sternchenbewertungssystem oder sowas in der richtung zu machen, immer darauf bedacht die "kleinen" nicht zu sehr in den Boden zu treten und die "großen" auf kein (allzu großes) podest zu stellen
    Es ist so kalt, und ich verlier mich im Wind..

  8. #83
    Flamme ist offline Krauseminze, Minze, krause
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    620
    ich fände es ehrlich gesagt unfair, wenn man beschliessen würde sog. "elite-Schreiber" festzulegen
    Das stimmt- aber das hatte ja niemand vor, oder hab ich da was übersehen?
    Man könnte alle neuen Gedichte auf ihre Qualität überprüfen und so die besten etwas absondern, da gibt es aber zwei Probleme:
    1.- wem trauen wir diese Aufgabe zu?
    2.- wer würde diesen haufen Arbeit erledigen?

    Eine (meine Meinung) bessere Lösung wäre die schon erwähnte Kritikrubrik (oder wie auch immer man das dann nennt)- hier werden alle flachen Kommentare als Spam gelöscht und passionierte Gedichtsdarwinisten können ihres Amtes walten, da sie davon ausgehen können, dass User hier Kritik erhalten und berücksichtigen werden und vor allem wollen


    Sag nichts dagegen, gewiß, Du kannst alles widerlegen, aber zum Schluß ist garnichts widerlegt. (F. Kafka - Das Schloß)

  9. #84
    Niquita Guest
    na guck mal, halben Tag nich online schon schon viele konstruktive Ideen. Dann lösch ich doch auch mal den Pranger.

    Mir widerstrebt es ein wenig, dass ein "Fortgeschrittenen-Forum" gleich als "Elite-Forum" bezeichnet wird. Hat mir persönlich einen zu negativen Beigeschmack. Da gefällt mir die Idee der Schatzkiste eher. Diejenigen, die hier ordentliche Kritiken aussprechen, sind doch bekannt. Frage ist, würden sie sich auch freiwillig in der Freizeit mit der Sortierung dieser Schatzkiste beschäftigen?

    Mir sind übrigens noch zwei andere Dinge aufgefallen, von denen ich nicht weiß, ob sie schonmal besprochen wurden (Suche funzt ja nicht)

    a) Wieso darf man sich nicht von vornherein selbst einen Custom Title geben. Das verhindert zumindest schonmal, dass jemand mit Spam seine Mindestposts hochpusht, weil er/sie da Hasimausi stehen haben will.

    b) Könnte sich inzwischen geändert haben, weil ich habe gerade zwei Gegenbeispiele gefunden. Warum bitte schreibt ein Moderator beim Hochpushen eines Fadens nochmals drunter, dass pushen nicht gern gesehen ist. Super System, damit ist der Faden nochmals gepusht. Könnte man ja auch via PM erledigen

    c) Drittens, als Beweis, dass ich nicht zählen kann Warum pusht ein Moderator einen Faden, wenn der Titel geändert wurde? Damit könnte ich mir auch eine tolle Missbrauchsquelle vorstellen.

    Vll. könnte man auch in der Moderation einen Faden mit Vorschlägen aufmachen, mittlerweile kommt ja so einiges. Oder liest die Moderation hier mit? *wink*

  10. #85
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.916
    b & c
    Weil ein Moderator öffentlich arbeitet.
    Das beugt der Willkür vor.



    Zum Thema:
    Schatzkiste halte ich für Unsinn, da in dem von mir angestrebten Utopia nicht das Gedicht als solches Hauptsache ist, sondern die kritische und konstruktive Arbeit an den ernsthaft geschriebenen Gedichten.

    Ich träume von einem kleinen Nebenbereich, in dem jeder dort Aktive sich lang und breit mit dem Gedicht befaßt und all das, was ihm am Text auffällt auch ausführlich bespricht. Und in dem diese Kritik nicht gleich vom Lobgehudel der Kübelfraktion ersäuft wird, sondern das Stück lange oben bleibt und die Diskussion ohne Hast, dafür aber in breiter Ausführlichkeit über Tage genossen werden kann.

    Frage an die Runde:
    Wann hat irgendeiner von euch zuletzt in diesem Forum eine breit angelegte Diskussion über ein Gedicht mit vier oder fünf kompetenten Gesprächspartnern betrieben, die ein Gedicht vollständig analysierte, Verbesserungsvorschläge machte und die verwendeten Stilmittel sowie deren Wirkung verständlich herausarbeite, damit jeder Beteiligte von den Fähigkeiten seiner Gesprächspartner noch etwas lernen konnte?
    Ich denke nicht, das hier sonderlich viele Ja-Stimmen drauf antworten könnten.
    Derartiges ist leider seit längerem nicht möglich, da es schon an ein Wunder zweiten Grades grenzt, wenn mehr als 2 Fähige ein solches Gedicht überhaupt finden - geschweige denn wiederfinden.


    Aus genau diesem Grund habe ich zusammen mit Niquita diesen Faden eröffnet:
    Wir denken, es ist wiedermal an der Zeit, daß Gedichte.com sich grundsätzlich überlegt, worin sein Hauptaugenmerk liegt. Denn all die tollen Weihrauchversprechen der Direktive Eins über den Wert hochwertiger Lyrik in diesem Forum sind leider seit langem schon nichts mehr wert.
    Und das ist verdammt traurig.

    Dete hat vor Jahren einmal gesagt, daß sie um nichts in der Welt Dienst als Taschentuchspenderin in einem Rührsal-Forum schieben wolle. Nichts anderes ist Gedichte.com - und das schon seit Jahren.


    Nocheinmal:
    Ich will niemanden aus diesem Forum pauschal verdrängen.
    Wir wollen bloß eine kleine Oase, in der es in diesem Forum wieder möglich sein soll, sich sehr hochwertigen Disputen hinzugeben. Die Seelenklempner-Fraktion kann gerne die ganzen ersoffenen Rubriken überlassen bekommen - nur räumt den wenigen ernsthaften Dichtern (und allen, die sich wirklich verbessern wollen!) endlich auch etwas Platz auf diesem Forum ein. Derzeit werden sie einfach von der schieren Masse erdrückt.

    Denn:
    Wie soll sich jemand, der hier herkommt, um das Dichten wirklich zu lernen, noch groß verbessern, wenn er überhaupt keine Chance hat, sich mit jenen, von denen er lernen könnte, auch auszutauschen?

    Und wie sollen fähige Dichter hier noch vielversprechenden Nachwuchs entdecken können, den sie fördern könnten?


    Utopia mit dem OptOut-Verfahren böte allen erstmal die Möglichkeit reinzukommen, da die Tür frei ist. Und erst, wenn sie durch Kritikresistenz und banale Sprüche unangenehm auffallen, wird diese Tür geschlossen.

    Utopia mit dem OptIn-Verfahren hingegen würde diesen Freiraum für die Kunst sicherstellen und jeder, der wirklich an der Lyrik interessiert ist, kann sich bewerben. Immerhin: Wie viele der Kübelböcke werden sich schon wirklich dafür Anmelden? Alleine die Bewerbung - egal welchen Inhalts - filtert schon das meiste raus und zeigt echtes Interesse. Es würde nicht viel dazu gehören, um die Tür zu öffnen: Nur das Versprechen, daß man über seine Texte nachdenkt, Kritiken versteht und versucht, diese beim nächsten mal zu beherzigen. Mehr muß für eine Zugangsberechtigung gar nicht sein - vorallem kein Leistungsnachweis! Ich denke, damit dürften auch die moralischen Einwände zufrieden gestellt werden.


    Stilblüte:
    heimlicheFeder
    in der werkstatt warte ich ewig darauf, dass es irgendwie weitergeht. hatte da mal was reingepostet und nach 2 stunden hab ich den thread wieder gelöscht weil nix kam.
    Das regiert derzeit en massé Gedichte.com.
    Schön, nicht?
    Geändert von Danse_Macabre (20.07.2006 um 23:52 Uhr)

  11. #86
    Registriert seit
    Mar 2004
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    811
    Die Idee an sich wäre ja nicht schlecht und wurde ja schon des Öfteren diskutiert.... Was aber erheblich stört, Danse, ist, dass sie gerade von dir kommt. Du selber hast ja seinerzeit keine Mühen gescheut, auch noch den letzten ambitionierten Dichter/Kritiker von com zu verscheuchen und warst ja auch noch stolz darauf. Da ist es wohl ganz natürlich, dass so eine Aufforderung mit grosser Skepsis aufgenommen wird, wenn plötzlich der Saulus als Paulus daher kommt.

  12. #87
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    1.224
    Da mir zum einen langweilig ist, ich zum anderen das Geschrei auch nachvollziehen kann, antworte ich mal auf die aufgeworfenen Fragen.
    Gut, gab es irgendeine angregte Diskussion, an die ich mich erinnern könnte? Joa, allerdings meist im Sprechzimmer. Es gibt fähige Leute und auch bei Gedichten von eben jenen kann man das entsprechende Publikum finden und gute Diskussionen führen. Die sind in meinem Fall- zugegeben - selten vorgekommen. Meistens endet's mit dem Kommentar. Gegenfrage: Woher die Zeit nehmen für ausschweifende Diskussionen? Das ist einmal im Monat gut möglich und bei dem Pensum ggf. noch irgendwoe herausfordernd und spaßig; aber man möchte sich schließlich dann auch wieder anderen Dingen widmen, ob weitere Gedichte oder das zwangsläufig herinplatzende RL.
    Solche Diskussionsrunden über Gedichte und deren Gehalt werden wohl mit Ausnahmen Utopie bleiben.
    Zu berücksichtigen sei auch, dass her zwar viele fortgeschrittene Autoren ihr Dasein fristen, aber eben viele bloß hobbymäßig und sich mit den Feinheiten der Sprache nicht in dem Maße befasst haben wie einige wenige Experten hier.

    Nun weiter: Kein Austausch mit erfahrenen Dichtern? Von meiner Warte aus stimmt das. Allerdings bieten Essays und Anleitungen im Sprechzimmer noch genügend Stoff für Neulinge und Fortgeschrittene. Dass es anschließend kaum zum persönlichen Gespräch kommt, bedauere ich. Von Zeit zu Zeit kommt's aber doch zustande.

    Und Nachwuchs entdecken? Puh, im Moment keine Ahnung oder besser: Keine Lust mehr darüber nachzudenken.

    Sorry, aber ich für meinen Teil komme hier für keine der beiden Ansichten zu einer zufriedenstellenden Lösung. Die utopische Variante halte ich für ein Mainstream-Forum nach wie vor nicht richtig oder realisierbar (halt utopisch). Dass das Forum am eigenen Anspruch (Direktive Eins) scheitert, ist jedoch offensichtlich. Aber dafür diesen imo halsbrecherisch-bürokratischen Umbau-Versuch vorzunehmen, halte ich für übertrieben.

  13. #88
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Ein Ort auf Zeit mit Herz
    Beiträge
    2.326
    Ich verfolge eure Diskussion nun schon seit einer Weile.


    Ich persönlich wäre für eine verschärfte Postinbegrenzung (wie schon erwähnt wurde)
    Wenn neue User sich anmelden, sollten die Angaben für Postingbegernzungen mehr verdeutlicht werden, auch die Angaben zum Niveau von G.com.
    Vielleicht lässt sich auch eine automatische PN als Lösung dafür nennen.
    Man sollte nicht gleich ins Extreme verfallen, sondern es mit den einfachsten Mitteln angehen.

    Hat dies auch kein Erfolg, kann man ja über härtere Maßnamen reden.
    In die Massen zu schreien, ist wie in der Stille zu schweigen.
    Neuste Texte:
    Hörbares-Lied: Rote Lippen

    Mein Werkeverzeichnis:
    Die Lyrikwelt des richtig Falschen

    Lesetipp:

  14. #89
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.916
    Zitat Zitat von MargotS.Baumann
    Die Idee an sich wäre ja nicht schlecht und wurde ja schon des Öfteren diskutiert.... Was aber erheblich stört, Danse, ist, dass sie gerade von dir kommt. Du selber hast ja seinerzeit keine Mühen gescheut, auch noch den letzten ambitionierten Dichter/Kritiker von com zu verscheuchen und warst ja auch noch stolz darauf. Da ist es wohl ganz natürlich, dass so eine Aufforderung mit grosser Skepsis aufgenommen wird, wenn plötzlich der Saulus als Paulus daher kommt.
    So muß, wie auch die anderen großen Ideen bisher (Netiquette, Direktive Eins, etc.) natürlich von mir kommen, Margot. Wer sonst hat hier den schon solche Ideen?
    Ist schon signifikant, daß Du nicht über Deinen Schatten springen kannst und unfähig bist, eine gute Idee unabhängig von ihrem Schöpfer zu betrachten...



    AiAiAwa,
    Die Zeit sollte sich jeder, der wirklich Interesse hat, schon nehmen wollen.
    Aber das ist ein guter Grund für Utopia, denn dann hat man auch die Zeit, seinen Komentar ein paar Tage später abzuliefern. Die Rubrik der Künstler wäre längst nicht so schnelllebig.

    Viel Bürokratie würde allerdings nicht entstehen, da wirklich nicht mit dutzenden Bewerbungen pro Tag zu rechnen ist. Aber was bietet dieses Forum derzeit schon den interessierteren Künstlern? Nichts.




    falscher Denker,
    Die einfachen Mittel können wir ruhig als längst gescheitert ansehen.
    Leider kümmert sich die Masse der Flooder absolut nicht um Hinweise und Bitten zur Einsicht.

  15. #90
    zuckerschnäuzchen ist offline DroElfteEdeLyrikProstiStuTante
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Haus auf halbinsel,irgendwo
    Beiträge
    1.631
    ein zwei-klassendenken auf dot.com?

    davon mal abgesehen,das gedicht ist wirklich grottig,dem stimm ich zu

Seite 6 von 14 Erste ... 45678 ... Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Geht dieses Forum unter?
    Von ruelfig im Forum allgemeine Diskussionen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.07.2009, 14:20
  2. Über ein Forum wie dieses...
    Von Glorfindel im Forum Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.03.2008, 17:48
  3. 8. Dieses Forum ist der Lyrik gewidmet
    Von Ensimismado im Forum Ablage
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 00:37
  4. Ein Lob für dieses Forum
    Von Poetin im Forum Ablage
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.04.2004, 19:39
  5. Gehört vielleicht nicht in dieses Forum,...aber wer weiß das schon?
    Von Mister_Sushi im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.11.2003, 17:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden