Seite 2 von 16 Erste 123412 ... Letzte
  1. #16
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    1.734
    Hallo,

    die Idee an sich finde ich gut. Als alter Statistiker würde mir auch eine etwas laschere Abwandlung einfallen: Man halbiert beste und schlechteste Bewertung, und verschmelzt praktisch beide zu einem Rating. Damit werden außergewöhnliche Bewertungen geringer gewichtet und fallen nicht komplett weg.

    Bsp auf einer Skala von 1-10 und 7 Juroren:

    10; 8; 8; 7; 7; 6; 3 = im Schnitt 7 tatsächlich
    10; 8; 8; 7; 7; 6; 3 = im Schnitt 7,2 nach deinem Vorschlag
    10; 8; 8; 7; 7; 6; 3 = im Schnitt 7,1 nach dem gewichteten Vorschlag

    Wenn man das ganze dann aber durch die Anzahl an Juroren teilt, sind die Unterschiede dann doch recht marginal.

  2. #17
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    An der Elbe
    Beiträge
    11.777
    Das von dir, Roderich, angesprochene Bewertungssystem haben wir ja beim ersten Wettbewerb (der etwa in der Kreidezeit stattfand) angewendet. Über das Bewertungssystem wird sowieso noch beraten werden im Team, aber als Ansatz ist die Variante mit zwei "Streichnoten" sicherlich nicht schlecht
    Das hier ist meine Signatur und ich bin stolz darauf.

  3. #18
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Halle/Saale
    Beiträge
    267
    ich fänds schön, wenn man am ende die eigene bewertung erfahren könnte.

  4. #19
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    92
    werden nach dem Wettbewerb alle Werke mit der dazugehörigen Bewertung im Forum veröffentlicht?
    Die Grammatik macht das Reimen nur unnötig kompliziert.

    Renn!

  5. #20
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Berlin, wo sonst?
    Beiträge
    6.625
    Alle Werke werden am Ende zusammen mit dem jeweiligen Endergebnis veröffentlicht.

  6. #21
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    3.564
    Wäre es theoretisch möglich, dass man z.b. im Bereich Prosa in der Jury sitzt und im bereich der Lyrik selber am Wettbewerb teilnimmt? Das wäre nämlich für mich - sollte ich zeitlich alles hinbekommen - eine gute Möglichkeit am Wettbewerb teilzunehmen und trotzdem mitzuhelfen.

    Ich will nämlich eher weniger Lyrik bewerten, weil ich selber weiß, dass ich grade in Metrik noch nicht die Kompetenz habe, bzw. meine Bewertung dort enorm viel Zeit bräuchte.

    Vielen Dank für die Antwort im vorraus,
    Flo
    Neustes Werk aus meiner Feder:
    Liebe und Romantik - Schlaflied (für L.), Ein Leiserwerden, ohne Titel
    Verzweiflung schreit nicht, Verzweiflung schweigt.

    Die Melancholie des Seins - Fortsetzungsgeschichte
    Die Melancholie des Seins - Gesammelte Werke

  7. #22
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Berlin, wo sonst?
    Beiträge
    6.625
    Ja, genauso ist das gedacht. Man kann sehr wohl Verwalter oder Juror sein, aber in einer anderen Kategorie selbst mit teilnehmen.
    Als Beispiel: Ich werde aller Voraussicht nach in der Prosa bewerten, die japanischen Formen verwalten, kann also so noch bei der Lyrik teilnehmen - wenn ich denn mag.

  8. #23
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Halle/Saale
    Beiträge
    267
    welche einschränkungen gibt es für die länge der texte in den bereichen lyrik und prosa?

    edit: ach ja. nennt doch bitte nochmal knapp die kriterien, auf die es euch bei den haiku und senryu ankommt.
    Geändert von oufront (14.08.2006 um 07:10 Uhr)

  9. #24
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Berlin, wo sonst?
    Beiträge
    6.625
    Keine Einschränkungen bezüglich der Länge. Natürlich wäre es schon nett für die Juroren wenn keine halben Romane oder fünfzigseitigen Balladen eingereicht werden.

    Haiku/Senryu werden nach den klassischen Richtlinien bewertet. Wer sich nochmal eingehender damit befassen will dem seien Metaphers Formen-Faden und Expulsors Das Haiku - Eine Erklärung empfohlen.

    alles liebe
    gott

  10. #25
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    104
    Nochmal für die Begriffstützigen: Man kann jeweils in allen drei Kategorien teilnehmen?
    Ungerechtigkeit an irgendeinem Ort bedroht die Gerechtigkeit an jedem anderen
    Martin Luther King

  11. #26
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    8.655
    Ja, insofern man dort weder Juror noch Verwalter ist.

  12. #27
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2.385
    Hi ihr Lieben,

    nur mal eine rein theoretische Frage: ich hab noch keine Ahnung, ob ich am Wettbewerb teilnehme, unter Druck fällt mir schwer was ein.

    Hab mir die Bedingungen durchgelesen und denke, dass keine Anmeldung erforderlich ist. Allein an der gesendeten email mit dem Text (Lyrik, Prosa, usw) ist (eh klar) erkenntlich dass ein bestimmter user teilnimmt. Hab ich das richtig verstanden?

    Weiters: ist es möglich zum gleichen Bild ev. einen Prosatext und ein lyr. Werk zu verfassen?

    Danke!

    Eva
    EvaAdams

    (c) Mein Werkverzeichnis: Unterm Feigenbaum = überholungsbedürftig, aktuelles bitte unter Profil nachsehen


    Die WÖRTERWUNDERTÜTE ist da!

    Mein Buch Leitersprossen

  13. #28
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Berlin, wo sonst?
    Beiträge
    6.625
    Man kann zwei oder drei Werke zu einem einzigen Bild verfassen. Die Wettbewerbskategorien sind voneinander unabhängig.

    Wenn Du teilnimmst, dann schicke das Werk mit Titel, Kategorie, Bild und Deinem nickname an den entsprechenden Verwalter (Lyrik/Prosa Metapher, japanische Formen ich). Nicht immer sind Emailadressen eindeutig jemandem zuzuordnen, außerdem wollen wir uns nicht auch noch die Arbeit machen, dies abzugleichen, daher ist die Nennung des Nicknamens Voraussetzung für eine Teilnahme.

    alles liebe
    gott

  14. #29
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    8.655
    Zitat Zitat von EvaAdams
    Hab mir die Bedingungen durchgelesen und denke, dass keine Anmeldung erforderlich ist. Allein an der gesendeten email mit dem Text (Lyrik, Prosa, usw) ist (eh klar) erkenntlich dass ein bestimmter user teilnimmt. Hab ich das richtig verstanden?

    Weiters: ist es möglich zum gleichen Bild ev. einen Prosatext und ein lyr. Werk zu verfassen?

    Danke!

    Eva

    Nein, es ist keine Anmeldung erforderlich und es ist möglich zu einem Bild einen Prosatext und ein Gedicht zu verfassen.

    Lieben Gruß
    Metapher

  15. #30
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.715
    Hallo, ich habe auch mal eine Frage, vielleicht wurde sie ja schon mal gestellt:

    Wenn ich ein Gedicht eingesendet habe aber ich später noch Veränderungen daran vorgenommen habe oder gar ein ganz anderes Gedicht gemacht habe, kann ich dann die vorherige Einsendung "ungültig" machen und die neue Version einschicken?

    LG Chris
    lesen
    von anderen:
    Meine Favoriten ・ von mir: Von A bis Z

    schreiben
    unter Texte:
    Kommentar gefällig? ・ über Texte: Lyrisches Lexikon

    diskutieren
    meine Neusten:
    Sternenprinz 4/4Was wäre denn
    © Christian Glade

Seite 2 von 16 Erste 123412 ... Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Wünsche, Fragen und Anregungen
    Von MisterNightFury im Forum Ideenschmiede
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.03.2014, 11:27
  2. Probleme Probleme
    Von Waldkauz im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 10:54
  3. Fragen geben und Antworten fragen
    Von ~anyone~ im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.02.2006, 18:14
  4. Probleme?
    Von ~little Dream~ im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.03.2005, 22:15
  5. Probleme
    Von Blondie44 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.11.2003, 11:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden