1. #1
    Registriert seit
    Mar 2002
    Beiträge
    462
    Nun hab ich endlich
    einen Grund gefunden
    und die Zurückhaltung
    an einen Lemming gebunden.

    Ich seh ihn noch am Abrund verschwinden
    Der kleine Pelzball kommt niemals zurück
    von da hinten.

    Worte vermögen nicht zu beschreiben
    wie ich mir wünsche
    in dieser kleinen Welt zu verbleiben.

    Diese Welt in der ich
    der Grösste bin,
    und -rein metaphorisch-
    legen sich die zarten Leiber
    zu meinen Füssen hin.

    Ist der Frühling gekommen
    oder haben nur die Feuer
    würzig brennender Pflanzen
    den Schnee geschmolzen
    und der Welt die Kälte genommen?

    Doch was ist dieser Grund
    der mich bewegt
    in heller Aura zu erschein,
    es gibt lediglich keinen anderen
    es nicht zu sein.


    ich stell das einfach mal ohne weiteren Kommentar hier rein...

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2002
    Beiträge
    482
    Schöner Wunschtraum, der Lemming verschwindet - doch mit ihm auch die Zurückhaltung? Auftauchen aus der Welt der Lemminge, die Aura der verborgenen Welt ablegen und frei sein im jetzt. Ich kanns nicht ganz glauben.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. "Meta", oder: "Ein sehr kurzer Dialog frei von Zeit"
    Von FranzKazam im Forum Humor, Satire
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.05.2013, 17:04
  2. "Warum Worte Angst vor mir haben " oder "Mordselbstwort"
    Von nikko im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 03:07
  3. Suche Gedichte mit den Themen "Stadt", "Dorf" & "Gruppen"
    Von Watchuseek im Forum Suchanzeige aufgeben ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.11.2007, 15:20
  4. " Lyrische (Regen) Ergüsse " oder " Gesammelte Werke "
    Von Dark Rain im Forum Werkeverzeichnisse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.10.2006, 20:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden