Das Leben ist eine lange Treppe.
Es gibt einen Anfang, die Geburt.
Ab der geburt wird dem kleinen Kind geholfen,
die einzelnen Stufen der Treppe zu erklimmen.
Später ist es selbstständig genug, die einzelnen
Treppen selbst zu nehmen.
Irgendwann aber, wenn die Treppe für den Menschen zu groß wird, sucht man sich einen anderen Menschen, dem man vertraut und mit dem man seinen weiteren "Lebensweg auf nur einer Treppe fortsetzt. Das ist die "Große Liebe".
Zusammen beschreiten sie dann eine Treppe und helfen sich gegenseitig, um weiterzukommen, oder an dem Ort zu verweilen, den sie gerade schön finden in ihrem Leben.
Ich habe diesen Menschen schon gefunden und stehe immer noch vor einer Treppe die viel zu groß ist, sie allein zu bewältigen.