1. #1
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    17

    Wink

    Zärtlich und leise flüsterst Du mir zu,
    „Ich will Dich spüren,
    Ich will Dich überall berühren
    Und Deine samtweiche Haut fühlen“.

    Deine Worte lassen mich erstarren.
    Ich kann mich kaum mehr bewegen,
    Deinen Berührungen nicht entfliehen.
    Ich lasse alles geschehen.

    Ich spüre plötzlich Deinem Atem.
    Ich erschrecke und weiche zurück.
    Doch Deine sanften Hände,
    Dein feucht, erhitzter Körper,

    All das macht mich verrückt.
    Du beugst Dich über mich,
    Gibst mir einen sinnlichen Kuss.
    Du gleitest unaufhaltsam hinab.

    Ich gebe mich Dir hin,
    Dein Verlangen,
    Hat mich angesteckt.
    Es gibt keinen Weg mehr zurück.

    In mir brennt ein Feuer,
    Das man wohl Leidenschaft nennt.
    Ich kann mich Deiner nicht erwehren,
    Ich glaube zu verbrennen.

    Wer kann mich aus den Flammen retten?
    Und mein Verlangen stillen?
    Bleibt es nur bei dieser einen Nacht?
    Obwohl Du mich vollkommen willenlos machst?

    Ich will Dich immer wieder spüren,
    Dich zart und sanft verführen,
    Nicht nur heute,
    Sondern für immer.

    ~TdS~
    Nie habe ich viel verlangt.
    Nie habe ich großartiges vollbracht.
    Ich habe nur eines geschafft.
    Dein Herz zu meinem gemacht.

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2002
    Beiträge
    399
    ahhh....häm....vielleicht wird hier eines Tages eine Unterteilung für sinnlich erotische Gedichte entstehn..deines wüde dort ganz oben stehn denn es bringt sehr real Leidenschaft rüber (fast zu real guter Freund)...

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    17
    Ich hoffe, dass dieses Gedicht nicht zu sinnlich ist. Wenn es so ist, es war nicht meine Absicht.

    Nefertiti

    P.S. Ich bin w *gg*

    [Geändert durch Nefertiti am 08-09-2002 um 00:21]
    Nie habe ich viel verlangt.
    Nie habe ich großartiges vollbracht.
    Ich habe nur eines geschafft.
    Dein Herz zu meinem gemacht.

  4. #4
    Registriert seit
    Mar 2002
    Beiträge
    399

    Smile

    *gg*(gute Freundin)noch besser welche Frau steht schon zu ihrer Leidenschaft....
    es ist allerdings extrem sinnlich..

  5. #5
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    17
    Also ich persönlich finde es nicht zu sinnlich. Vielleicht etwas gewagt, aber ich glaube, dieses Gedicht hat dadurch seinen eigenen Reiz. Alleine schon, weil es ja eine Frau geschrieben hat *gg*

    Nefi
    Nie habe ich viel verlangt.
    Nie habe ich großartiges vollbracht.
    Ich habe nur eines geschafft.
    Dein Herz zu meinem gemacht.

  6. #6
    Registriert seit
    Mar 2002
    Beiträge
    399
    Frauen sollten zu ihrer Sexualität stehen-sonst entsteht auf Dauer ein wirklichkeitsfernes Frauen-Bild

  7. #7
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    17
    So sehe ich das auch. In der heutigen Zeit wird doch immer nur auf die Sexualität der Männer angespielt. Die der Frauen wird beiseite geschoben. Das ist zwar nicht immer so, aber im allgemeinen herrscht doch ein Irrglauben im Bezug auf die Sinnlichkeit der Frauen.

    Nefi
    Nie habe ich viel verlangt.
    Nie habe ich großartiges vollbracht.
    Ich habe nur eines geschafft.
    Dein Herz zu meinem gemacht.

  8. #8
    Registriert seit
    Mar 2002
    Beiträge
    399
    unter uns Frauen gibts ja genauso die volle Bandbreite wie bei den Männern von asexuell bis extrem triebhaft
    ich frage mich allerdings in wieweit da Erziehung überhaupt einen Einfluss hat

  9. #9
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    17
    Das ist wirklich eine interessante Frage, auf die mir jetzt so schnell auch keine Antwort einfällt. Ich glaube aber, dass Menschen die wirklich freizügig und ohne Grenzen erzogen worden sind, eher zum triebhaftem neigen, als andere. Vielleicht auch durch gewisse Veranlagungen der Eltern. Das sind aber nur Gedanken, bestätigen kann ich sie nicht.

    Nefi
    Nie habe ich viel verlangt.
    Nie habe ich großartiges vollbracht.
    Ich habe nur eines geschafft.
    Dein Herz zu meinem gemacht.

  10. #10
    Registriert seit
    Mar 2002
    Beiträge
    399
    glaube die Veranlagung spielt da mehr eine Rolle weil Erziehung
    bei den meisten Menschen da auf Dauer nicht greift....

  11. #11
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    17
    So im nachhinein glaube ich auch, dass die Veranlagung einen wesentlichen Teil in der Sexualität ausmacht. Aber weiter ist mir zu dem Thema nichts eingefallen.

    Nefi
    Nie habe ich viel verlangt.
    Nie habe ich großartiges vollbracht.
    Ich habe nur eines geschafft.
    Dein Herz zu meinem gemacht.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Das flüstern ist ein leises
    Von Walther im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2013, 18:30
  2. Sanftes Lächeln
    Von Laysania im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.12.2011, 20:15
  3. sanftes herzenslaut
    Von horstgrosse2 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.03.2010, 18:05
  4. Sanftes Morgengrauen
    Von Alhakam im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.2009, 13:25
  5. ~Ein leises Flüstern~
    Von amy-lee_sama im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.05.2005, 11:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden