1. #1
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    4.042

    Saisongedanken

    Saisongedanken

    Den letzten Gruß an Sommerstrände,
    Blätter fallen, Herbst und Wende,
    unbesonnen geht`s zu Ende
    verschränkt, verschlossen meine Hände.

    Ist es wahr, was hier passiert,
    nichts mehr da, was demonstriert,
    lehnt nicht auf und ist frustriert
    und kein Band, das mich regiert.
    Geändert von Kerlchen40 (13.10.2006 um 17:36 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Greifswald
    Beiträge
    28
    Hey, tolles Gedicht. Ich würde es so verstehen, dass es um einen Urlaubsflirt geht,der schön war, aber zu ende ging. Ich hoffe, dass ich richtig liege.Aber Gedichte können ja viele Bedeutungen haben. Lieben Gruß Engel23

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    4.042
    Hallo Engel,

    man könnte es auch so lesen - aber es ging mir eigentlich nicht zwingend um einen Urlaubsflirt.
    Sondern eher um die Verdeutlichung, dass es sich eben wie das Ende einer Saison anfühlt wenn man eine Partnerschaft verlässt. Abgesehen davon soll es auch das Gefühl vermitteln, dass dies im Leben eben öfter vorkommen kann.

    Gruß Kerlchen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden