Bittre Steine brechen,
in Unendlichkeit jedem Klang entrückt,
Sie fallen vom schwarzverschmiertem Mörderherz,
und werden sogleich verschlungen und von wütend Feuer erdrückt.

Augen starren leblos,
gläsern,zersplittert in tosendem Gewitter,
durch lodernden Zorn auf die Welt,
einst waren sie süß doch nun sind sie bitter.

Auf Schmierengrund blühn Schimmelwälder,
sie drehn die grün-graun Blütenköpfe im Puls des verwesend Herz,
das sich krampft im Meer der blutigen Gezeiten
und das bringt den süß erregend Schmerz.

Zitternd heben und senken sich zerquetschte Rippen,
Tausend Messer streicheln sanft den eisig kalten Nacken,
liebkosen ihn unter zartem Seufzen,
einletztes Mal bevor sie ihr den Kopf abhacken.

Das Herz schlägt den Takt zum seltsam Liebestaumel,
den letzten den es eingeht mir dem Tod,
mit der süßen schrecklichen Erlösung
und mit der seltsam Schönheit ganz in Rot.

Grüne Engelsflügel klatschen auf Asphalt,
als ich erwacht aus unwirklichen Todesträumen
die immer noch mein Herz umklammern,
meine grünen Schwingen,
haben mir ein End gezeigt aus meinem Leben voller Folterkammern.


ich suche nach nem vernünftigen Titel.also bitte ein paar vorschläge