1. #1
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    Köln
    Beiträge
    106

    Das Mädchen mit den schwarzen Augen

    Hallo, hab mal wieder was geschrieben. Würde mich freuen, wenns jemand kommentiert.



    Mädchen mit den schwarzen Augen,
    kommst du mit uns?
    Wir ziehen weiter, fort aus diesen Knochenwäldern!
    Suchen Schicksale, die sich nicht finden lassen.
    Mädchen mit den schwarzen Augen,
    kommst du mit uns? Mit denen, die du hasst, die
    dich hassen?
    Komm mit uns, Tochter der Tyrannen,
    bevor uns der graue Horizont verschluckt


    Mädchen mit den schwarzen Augen
    Was hält dich hier unter Wolken aus Asche?
    Deine Grabsteingärten? Die farblose Sonne?
    Der Boden trägt nur schwarzen Sand.
    Was hält dich hier, wo Seelen rosten?
    Du siehst meine Hand, zitternd und dir zu gestreckt.
    Königin der Schornsteine,
    wie oft bist du schon gestorben?


    Mädchen mit den schwarzen Augen,
    so bleich ist deine Haut,
    ohne Tränen deine Augen; dein glattes Haar,
    wie Kohle glänzt es auf deiner blassen Stirn.
    Du trägst ein Kleid aus weissem Rauch,
    deine Halskette, besetzt mit
    gefrorenen Tränen.
    Mädchen mit den schwarzen Augen,
    für wen hast du dich schön gemacht?


    Schlächterin der Zeit,
    so bleich sind deine Händchen,
    wie Kreide deine Lippen;
    niemals lächeln dürfen sie,
    zeigten sie deine Zähne sonst.
    Deine Reisser! In einsamen Stunden selbst geschliffen-
    Mädchen mit den schwarzen Augen,
    wer möchte dich schon küssen?


    Deine Haut ist weiß wie der Wachs der Kerzen;
    deine Augen ihre schwarze Flamme.
    Gefesselte Gebieterin, in deinen Augen
    glimmt die sternenlose Nacht.
    Deine Regungen aus Eis, deine Träume
    schwarz wie unsere Ketten.
    Du führst Kämpfe ohne Sieg-
    allein! Gegen die Einsamkeit, gegen die Angst!
    Mädchen mit den schwarzen Augen,
    sie erschuf uns alle


    Mädchen mit den schwarzen Augen,
    wir ziehen weiter, fort aus diesem Wörtersarg.
    Kein Schatten steht noch hinter dir
    oder hat es je getan, niemand
    krönte dich mit Stacheldraht.
    Schließlich windet sich diese leere Welt
    nur vor dir, dein Königreich der Schmerzen.
    Mädchen mit den schwarzen Augen,
    soll das
    unser Leben sein?

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Basel CH
    Beiträge
    5.013
    Hallo Dylan

    Puh, das ist starker Tobak.
    Du webst ein Panoptikum des kalten Schreckens, ohne genau zu bennen, was du eigentlich beschreibst. Das macht auf der einen Seite ein wenig hilflos, auf der anderen Seite gibt es eine enorme Weite, die sich mit eigenen Gedanken füllen lässt.
    Ich habe die Schreckensvision eines nuklearen Winters vor mir, wo alles Staub und Asche und Kälte ist - und so erscheinen mir die Menschen, die das Lyr. Wir bilden, genau so verloren, genauso 'schrecklich' wie das Mädchen, das sich niedergelassen hat in seinem Wahnsinn.
    Warum das Mädchen zu den 'andern' gehört, wird auch nicht schlüssig. Macht aber nichts.

    Besonders angetan habe es mir die
    Grabsteingärten
    Du trägst ein Kleid aus weissem Rauch,
    und diese Stelle:
    Kein Schatten steht noch hinter dir
    oder hat es je getan, niemand
    krönte dich mit Stacheldraht.
    Eigentlich einzig die Halskette aus gefrorenen Tränen kann mich nicht überzeugen, das klingt zu abgedroschen, zu klischiert und kitschig.

    Alles in allem ein Text, der sich mir nicht ganz erschliesst - auch, aber nicht vor allem, weil er keine klare, äussere Form hat, der mich aber berührt und doch überzeugt.
    'Gern' gelesen.

    LG
    yarasa
    Saitenweise Ideen
    aber vielleicht leckt das Gehirn so sehr, dass ich auch mal wieder dichtend unterwegs sein werde

    Eine Art Grundsatzpapier zu meinen Kritiken
    yarasas Fingerübungen

    Die Frederick-Maus hat mich schon als Kind nachhaltig verdorben. Von da an wollte ich Dichterin sein.

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    66
    so bleich sind deine Händchen
    Wem gehören diese Händchen? Dem kleinen Mädchen? Aschenputtel? Nö. Ja wem, Dylan? Sag!:

    der Schlächterin der Zeit
    Oh. Na gut. Ich kenne die Dame nicht, aber vielleicht muß man ja nicht wie eine russische Kugelstosserin ausschauen, wenn man die armen Sekunden, Minuten und Stunden brutal wegmäht. Oder doch? Denn guggst Du hier:

    niemals lächeln dürfen sie,
    zeigten sie deine Zähne sonst.
    Deine Reisser! In einsamen Stunden selbst geschliffen-
    Mädchen mit den schwarzen Augen,
    wer möchte dich schon küssen?
    Kurzum: die Olle hat ein Gebiss, daß wie die Nachbildung der Liebfrauenkirche vor dem Wiederaufbau ausschaut. Sie läuft daher immer mit zusammengekniffenen Lippen umher. Warum hat sie so ein Gebiss? Weil der Schlachter der Ewigkeit ihr die selbige dauernd polierte? Nein, weil sie sich die Hauer - 'tschuldigung natürlich die untoppbaren Reisser - Selbst geschliffen hat. LOL. Na, wenigstens die. Dylan, Dylan ich habe selten so gelacht. Wirklich klasse schlecht.

  4. #4
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    Köln
    Beiträge
    106
    danke, danke für die kritiken.

    besonders für die von pl.qu., so was intelligentes hab ich lange nciht gelesen, so intelligent, dass ich nicht mal verstanden habe, was zu meinst. hoffe du hast es, und dass deine sachen, mit mehr sachlichkeit behandelt werden.
    grüße dylan

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    66
    Hallo Dylan,

    Du hast recht. Was ich meine ist folgendes: ich finde Dein Werk so klasse, weil es mich an Helge Schneider erinnert. Ich kann nicht das einzeln auseinandernehmen - steinige mich dafür - aber die Brüche in Deinem Werk sind aussergewöhnlich. Das meinte ich mit bleichem Händchen und Schlachterin der Zeit. Händchen und Schlachterin geht nicht besonders gut zusammen. Es geht m.E. gar nicht zusammen. Das ist aber was Schneider tut - nicht zusammengehöriges mischen. Daraus entsteht Komik. Meine Meinung.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. aus dem schwarzen
    Von minirilke im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2014, 21:46
  2. im schwarzen (fiktiv)
    Von minirilke im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2013, 22:00
  3. Am schwarzen Wasser
    Von kaspar praetorius im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.01.2011, 04:43
  4. Am Schwarzen See
    Von Lacerated Fairy im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.02.2007, 21:04
  5. böse Mädchen - brave Mädchen
    Von Lemonhead im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.10.2006, 18:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden