Mit siebzehn muss sie fort aus ihrer Stadt,
in ein fremdes Land, wo sie keine Freunde hat.

Und sie sieht -
Hassparolen an den Wänden -
blinde Wut -
nur das Kreuz in ihren Händen -
gibt ihr Mut.
Und sie träumt -
von dem Meer an weisen Stränden -
und vom Glück -
lässt das Kreuz in ihren Händen -
nicht zurück -
nur noch ein Jahr!

Doch heute Nacht -
brennt das Haus von gegenüber -
höllenrot.
Polizei -
trägt ein Mädchen aus den Flammen -
Eltern tot.

Und sie sieht -
Menschen rennen, hört Sirenen -
kleines Kind -
ohne Zukunft, ohne Tränen -
und ein Schrei -
verweht im Wind.