Thema: Prometheus

  1. #1
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    46

    Prometheus

    Prometheus

    Ihr dunklen Wolkentürme,
    wollt' ihr mir etwa drohen?
    Hört nur gut zu dort oben:
    Ich trotze eurer Stürme!

    Werft doch nach mir mit Feuer,
    aus Himmeln Eis und Regen,
    lasst doch die Erde beben,
    ich flüchte in Gemäuer.

    Blitz auf Donner, Stein auf Stein,
    ich werde hier verharren,
    ihr armen alten Narren,
    was glaubt ihr, wer ist stärker?

    Auch wenn die Ungeheuer,
    ihr schicket mich zu strafen,
    nach meinem Leben trachten,
    ich kämpfe für das Feuer!
    Geändert von Little one (18.10.2006 um 23:24 Uhr)
    Beware of all enterprises that require new clothes.
    Henry Thoreau

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.065
    hallo littel_one.
    frei nach gööte? bestimmt.
    na ja, du holst dir die inspiration am rechten ort, das soll schon mal gelobt werden.
    dein text begarf noch etwas der überarbeitung. was für ein reimschema hast du dir denn vorgenommen? und warum ist das dann nicht überal eingehalten? manchmal hast du auch unschöne reime, wie drohen/oben in v1. das hast du bestimmt nicht bei JWvG gelent!
    sonst finde ich es von der kraft, vom inhalt her ganz überzeugend, und gerade deshalb müsste auch die form unbedingt stimmen, und den stürmen trotzen.
    gruass lepi
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    46
    Hallo Leporello,
    vielen Dank für die Antwort!

    Also ich habe mir mir einen jambischen Versfuß (heißt das so?) vorgenommen
    also etwa so:
    xXxXxXx
    Und ich glaube, dass ich den auch immer eingehalten habe, außer in Strophe 2 und 3(bitte Korrektur, wenn falsch):

    xXxXxXx
    xXxXxXx
    xXxXxXx
    XxXxXxXx hier ist es nicht gewollt, aber das "mag" schien mir notwendig für den Sinn ("und wenn die Erde beben
    mag , ich flüchte in Gemäuer")

    XxXxXxX hier ist es bewusst trochäisch(kann man das so sagen?), damit es härter, plastischer klingt ("Blitz auf Donner, Stein auf Stein")
    xXxXxXx
    xXxXxXx
    xXxXxXx

    Zu den Reimen: ich merke auch, dass drohen-oben sich nicht so reimen wie z.B. Baum-Traum... Aber irgendwie empfinde ich das nicht als störend. Im Gegenteil, ich finde es macht weniger "glatt". Aber vielleicht kannst du mir erklären warum es unschön ist?

    liebe Grüße lO
    Beware of all enterprises that require new clothes.
    Henry Thoreau

  4. #4
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.065
    Zitat Zitat von Little one
    Aber vielleicht kannst du mir erklären warum es unschön ist?
    *räuser* jaaaa, aaaaalso... nee, warum man das als unschön empfindet kann ich auch nicht so sagen. reimen tut sich was, wenn (ausser bei einsilbigen worte) die letzte silbe und der vorangehende vokal deckungsgleich sind.
    bei mir ist es so, dass unschöne reime einfach darauf hindeuten, dass man eigentlich richtig reimen wollte, aber es nicht ganz geschafft hat.
    es wär aber spannend zu überlegen, wie man "unschöne" reime ganz bewusst als stilmittel einsetzten kann, und zwar so, dass keiner an deiner schreibkunst zweifelt.
    da musst du dir wohl einfach hartnäckig mit deiner aesthetik einen guten ruf schaffen!
    gruass lepi
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    46
    Danke für die Antwort.

    Ich werd' daran arbeiten

    liebe Grüße
    Beware of all enterprises that require new clothes.
    Henry Thoreau

  6. #6
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    327
    Haihai...
    ein sehr schwerer Text, aber das passt auch zu der Stimmung die er erzeugt. Ich finde man fühlt sich als ob man bei grauem Himmel in einem Tannenwalt neben einer Burg steht und es weht der wind.... misteriös..
    Ich finde das Lyrik aber sehr stark und aus was für einem Grund auch immer gefällt mir das ganze recht gut =)
    Liebe Grüße
    Luise

    In manchen Restaurants sind Schnecken ein Renner.

    wenn ich meinen namen hier lasse, steht da nur ein leeres wort, hinterlasse ich ein sterneNwort...erinnert ihr euch?

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    46
    Hallo PanNio!
    Es freut mich wirklich, dass es dir gefällt.
    liebe Grüße lO
    Beware of all enterprises that require new clothes.
    Henry Thoreau

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Prometheus
    Von Elmira im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.11.2010, 00:27
  2. Prometheus
    Von Nyam im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 22:10
  3. Prometheus
    Von satchmo im Forum Fremdsprachiges und Dialekte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.10.2008, 08:16
  4. Prometheus I
    Von phoenix83 im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.05.2008, 19:18
  5. Prometheus
    Von seraph im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 16:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden