Bei Vollmond saßen wir am Strand,
als du nahmst meine Hand.
Damals in des Mondes Licht,
um uns herum sprühte die Gischt
Der Wind wehte leise durch die Nacht
als ein Feuer ward entfacht.
Als die Nacht ging vorbei,
dachte ich wie schön es sei,
wir zwei zusammen auf immer,
denn vergessen konnt ich nimmer.
Doch das Glück hatten wir nicht,
ich sah in deinem Gesicht.
du mussetst fort für lange Zeit,
uns blieb keine Möglichkeit
als getrennte Wege zu gehn
und zu sehen,
ob wir uns wieder sehen
und dann gemeinsam gehen,
diesmal für immer.
Das ist mein einziger Hoffnungsschimmer,
wieder zu sehen deiner Augen Licht,
denn vergessen konnt ich nicht!