1. #1
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    38

    An Schiller und Goethe

    Meine Herrn Schiller und auch Goethe,
    würdet ihr, wenn man Euch böte,
    viel Geld, um schlechtes Deutsch zu schreiben,
    weiterhin am Schreibpult bleiben?

    Wie gewaltig die Empörung,
    bei heutiger, schwerer Sprachzerstörung,
    Sinngebilde nicht zu sehn,
    Klänge die das Ohr verdrehn.

    Schöne Worte die Ihr schriebt,
    es heuer nur noch selten gibt,
    alles hart und kurz geschrieben,
    im Morast der Zeit zerrieben.

    Die großen Werke sind für viele,
    wenn ich in die Schulen schiele,
    nicht verstanden und auch fern,
    Kinder lesen sie nicht gern.

    Welch Gedanken schriebet Ihr,
    voller Schönheit auf Papier,
    über Liebe, Schönheit, Tod,
    Gottes Güte, Menschen Not.

    Wird niemand mehr die Glocke kennen,
    und sofort den Dichter nennen,
    im Geiste gen Italien reisen,
    und der Poeten Verse preisen?

    Der Geist der Feder lebt für immer,
    Wortgewaltge sterben nimmer,
    selbst der Dumme in der Masse,
    zerstöret niemals diese Klasse.

    Solltet Ihr im Himmel liegen,
    hörend wie sie Euch verbiegen,
    dann seid auch dessen eingedenk,
    für viele bleibt Ihr ein Geschenk.



    Für Kamila
    Geändert von Horus2003 (18.10.2006 um 21:18 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Gaaaaanz weit weg...ein kleiner Ort im Norden Deutschlands
    Beiträge
    120
    Hallo,
    ICh finde das Gedicht sehr schön!! Es ließt sich einfach flüssig! Ich verstehe auch genau was du damit sagen willsrt, nähmlich das Werke wie Die Glocke oder Ehrlenkönig oder Ehrlenkönigs Töchte, Der Handschuh usw. einfach in vergessenheit geraten. Das ist echt eine Schande das so viele Leute noch nie etwas von diesen Werken gehört haben. Dein Gedicht mal tolle Bilder! Ich persönlich konnte mir vorstelllen wir Goethe und Schiller eines ihrer Werke auf Papier bringen!! Wirklich sehr schön gelungen.
    lg maddy
    Auch gefallene Engel haben Flügel...

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    23
    Hi,
    das Gedicht hier gefällt mir wirkich gut. Zwar ist es schwer, über solche große Dichter ein Gedicht zu schriben, da man bei dem Versuch eigentlich schon dazu verurteilt ist, lächerlich auszusehen. Beim Lesen deines Gedichts hat man jedoch nicht das Gefühl, dass ein laie sich anmaßt, über die Meister unserer Literatur zu urteilen. Außerdem gibt es einfach schön die heutigen Zustände wieder. Meiner Meinung nach deshalb sehr gelungen!
    Gruß, Dreambrain

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Schiller - Kassandra
    Von Friedrich im Forum Bibliothek - Interpretationen und Gespräche
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.09.2013, 13:25
  2. Und Goethe sagt zu Schiller
    Von Michael_Lüttke im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.05.2006, 17:53
  3. Die Nänie von Schiller
    Von Freak86 im Forum Bibliothek - Interpretationen und Gespräche
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 15:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden