Seite 1 von 2 12 Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    Baden-Würtemberg
    Beiträge
    483

    Post In deinem ambrafarb'nen Haar

    In deinem ambrafarbenen Haar,
    hat sich keck ein Blatt verfangen.
    Grün, Orange und rot wie braun,
    ein bunter Traum.

    In deinen winterblauen Augen,
    sehe ich eisig Stürme wehen,
    doch prasselnd im Gemäuer,
    éin warmes Feuer.

    Dein Name, sagt mir Rose,
    wie zart scheint mir dein Blatt,
    im Frühlingstau noch blass.
    Von Tränen nass ?

    Dein Lächeln bringt die Sonne
    des Sommers auch zu mir.
    So selten sie auch scheint,
    ist's wohlgemeint.
    Geändert von Nightinbird (18.10.2006 um 14:47 Uhr)
    "Mein Schwert , den Schild leg ich nun nieder .
    Den Krieg ... führ ich nie wieder !" (Der Wilde Wald - Tonke Dragd)

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2.387
    Hi Nightinbird,

    ein schönes Werk ist dir hier gelungen, ich bin sehr überzeugt. Auch von der Sprachmelodie und dem Rhythmus. Noch weiß ich nicht genau, was ambrafarben ist, ich kenne nur umbra und amber - aber was soll´s.

    Ich weiß, dass du noch sehr jung bist und deshalb Respekt vor dieser reifen Leistung.

    Wirklich gern gelesen
    Eva
    EvaAdams

    (c) Mein Werkverzeichnis: Unterm Feigenbaum = überholungsbedürftig, aktuelles bitte unter Profil nachsehen


    Die WÖRTERWUNDERTÜTE ist da!

    Mein Buch Leitersprossen

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    Baden-Würtemberg
    Beiträge
    483
    Hallo Eva !
    Ich dank dir für deinen lieben Kommentar und freu mich wenn ich dir damit etwas sagen konnte !
    Ambrafarben ist eine Art von rotbraun . Aber ich finde das Wort wunderschön , also hab ich es hier mit hineingeflochten.

    Es ist bestimmt nicht perfekt und ich bin immer offen für Kritik !!

    Lieber Gruß ,
    Vogel der Nacht
    "Mein Schwert , den Schild leg ich nun nieder .
    Den Krieg ... führ ich nie wieder !" (Der Wilde Wald - Tonke Dragd)

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    In einem kleinen Nest in Österreich
    Beiträge
    845
    Hallo Nachtvögelchen...

    Also erstmal, deine Bilder sind schön gelungen, es lässt sich leicht und flüssig lesen,
    gefällt mir sehr gut... ich werd mal das xen versuchen

    In deinem ambrafarb'nen Haar,
    hat sich keck ein Blatt verfangen.
    Grün, Organge und rot wie braun,..........Orange-kleiner Schreibfehler
    ein bunter Traum.

    xXxXxXxX
    XxXxXxXx
    XxXxXxX
    xXxX

    In deinen winterblauen Augen,
    seh ich eisig Stürme wehen,.........mit sehe wäre Metrik hier wieder ok
    doch prasselnd im Gemäuer,
    ein warmes Feuer. ....... *ein* weglassen

    xXxXxXxXx
    XxXxXxXx
    xXxXxXx
    xXxXx

    Dein Name, sagt mir Rose,
    wie zart scheint mir dein Blatt,
    im Frühlingstau noch blass.
    Von Tränen nass ?

    xXxXxXx
    xXxXxX
    xXxXxX
    xXxX

    Dein Lächeln bringt die Sonne
    des Sommers auch zu mir.
    So selten sie auch scheint,
    ist's wohlgemeint.

    xXxXxXx
    xXxXxX
    xXxXxX
    xXxX

    Du hast wohl einen Metrikwechsel in den beiden letzten Strophen, aber ich finde,
    das stört überhaupt nicht. Die ersten beiden könnte man leicht angleichen aneinander.
    Von Ambra habe ich bis dato zwar auch noch nichts gehört, aber
    ich verstehe, dass dir der Klang gefällt, tuts mir nämlich auch.
    Also meiner Meinung nach ein sehr schönes, gelungenes Gedicht.

    lieben Gruß

    Shadow...

    Ps: Ich habe nun nachgesehen, was Ambra oder arab. Amber ist,
    nur soviel, es wurde zur Parfumherstellung verwendet, und nun
    weiß ichs auch wieder, da gibts Shampoos damit, die urgut riechen.
    Aber was es genau ist, schreib ich an dieser Stelle lieber nicht her ... grins...
    Und amberfarben ist wie Nightinbird schon sagte eine Art rotbraun...
    Geändert von Shadowlady (18.10.2006 um 09:35 Uhr)
    neu: Düsteres Tal
    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt den Augen verborgen.
    ( Der kleine Prinz, Saint Exupéry )


  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    Baden-Würtemberg
    Beiträge
    483
    Hallo meine liebe "Schattenwandlerin"

    An die Metrikkorrektur bei anderen hab ich mich bisher noch nicht gewagt ! Muss wohl einmal damit anfangen und auch bei anderen Gedichten durch"x"en

    Ich dank dir, dass du das bei mir schon gemacht hast und freu mich sehr wenns dir gefällt !
    Die ersten beiden Strophen hab ich nun nach deinen Vorschlägen vérbessert !
    Nur in der zweiten , in der letzten Zeile gehört das Wörtchen "ein" meiner Meinung nach einfach dazu !!

    Was mich interresieren würde , was seht ihr vom Inhalt her darin ?

    Lieber Gruß ,
    das "Nachtvögelchen"
    "Mein Schwert , den Schild leg ich nun nieder .
    Den Krieg ... führ ich nie wieder !" (Der Wilde Wald - Tonke Dragd)

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.028
    Liebe Nigthinbird,
    was soll ich zu Deinem schönen Gedicht noch sagen, was nicht schon gesagt ist? Also - zuerst einmal Lob!
    Jetzt kommen wir zum Ambra. Woher hast Du die Information, dass Ambra rotbraun sein soll? Also, ist es nicht. Ich habe in einem meiner Werke "Ambraduft" verwendet, und damit liege ich ein bisschen richtiger. Ambra ist ein graues, manchmal schwärzliches, wabbeliges Zeug, von Pottwalen produziert. Das Zeug sinkt auf den Meeresgrund und wird erst nach verschiedenen Einwirkungen eine duftende Substanz. Dass Ambra in alten Dichtungen auftaucht (Das Hohelied Salomos im Alten Testament) oder in mittelalterlichen Dichtungen Armeniens, hat seinen guten Grund. Der (damals) sehr kostbare Stoff - er war unheimlich teuer - hatte durchaus eine aphrodisierende Wirkung. Wenn Salomo (sinngemäß) sagt, der Duft seiner Liebsten sei besser als Narde und Ambra, dann hat er gleich zwei kostbare Duftstoffe genannt. "Du bist wie duftendes Ambra" (N. Khutschak) weist auch eindeutig auf die Duftkomponente. Also, das mit dem ambrafarbenen Haar, das war nix. Aber Dir fällt bestimmt etwas ähnlich Schönes ein.
    Liebe Grüße, heinzi

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    In einem kleinen Nest in Österreich
    Beiträge
    845
    Hallo Heinzi...

    Falsch... Ambrafarben gibt es sehr wohl, wenn du in Google nachsiehst, wirst du
    es feststellen. Es wird gern für Wein verwendet, wonach es rotbraun sein sollte..
    Mit *falsch* meine ich natürlich nicht, was du uns hier geschrieben hast, was
    Ambra eigentlich ist, denn das stimmt.
    Woher es als Farbbezeichnung kommt, konnte ich allerdings nicht rausfinden...

    liebe Grüße

    Shadow...
    Geändert von Shadowlady (30.10.2006 um 21:03 Uhr)
    neu: Düsteres Tal
    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt den Augen verborgen.
    ( Der kleine Prinz, Saint Exupéry )


  8. #8
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.028
    Hi, Shadow
    also, Du kannst einem ja Arbeit machen! Da ich immer bereit bin etwas hinzu zu lernen, habe ich natürlich nachgeschaut. Da hat also so ein Weinverkoster (und ich glaube, es geht immer um denselben Wein) den Wein ambrafarben genannt. Na ja, ich weiß ja nicht, wieviel der davon getrunken hat. Allerdings bin ich auch auf eine Hymne gestoßen, in der "ambrafarben" vorkommt, nur das Bild der jungen Frau, an die diese Hymne gerichtet ist, hat schwarze Haare.
    Selbstverständlich habe ich sofort an den Weinversand geschrieben und gefragt, was der weinverkoster unter ambrafarben versteht. Mal sehen, was dabei heraus kommt.
    Liebe Grüße! heinzi

  9. #9
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    4.379

    in deinem ambrafarb'nem Haar

    Liebe Nighitinbird,
    Ambra hin, Ambra her (ist sehr interessant, ich werde auf Kulturheinzis Antwort achten), mich verzaubern die Bilder in deinem Gedicht. Ohne genau zu wissen wie ambrafarbenes Haar aussieht, habe ich mir ein glänzendes rotbraun vorgestellt. Das bunte Blatt darauf hat die Schönheit nur unterstrichen.
    Das ganze Gedicht ist eine bildreiche, schöne Liebeserklärung.
    Liebe Grüße
    Dana
    Die Seele ist kein Wasser, dessen Tiefe gemessen werden kann. (ind. Sprichwort)

    - Ich bin umgezogen. Meine neue Zuhause-Seite ist in meinem Profil zu finden -

  10. #10
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    In einem kleinen Nest in Österreich
    Beiträge
    845
    Ich dachte du fragst nach, wieviel der Wein kostet ... looool ...

    Na auf die Antwort bin ich auch gespannt gg

    lg ... Shadow...
    neu: Düsteres Tal
    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt den Augen verborgen.
    ( Der kleine Prinz, Saint Exupéry )


  11. #11
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    Baden-Würtemberg
    Beiträge
    483
    Guten abend liebe Dichterwesen !
    Tut mir leid , dass es mit meiner Antwort so lang gedauert hat ! Mein PC hat ein wenig gesponnen und ich bin drei Tage lang nicht mehr reingekommen !
    Aber ist ja hoffentlich nicht so schlimm , jetzt kommt die Antwort !

    Zuerst einmal , lieber Kulturheinzi ,
    hast du wohl was amber betrifft recht . Ich hab das Wort in zusammenhang mit einer Haarfarbe gehört , also auch in der industrie , seller Färbemittel usw.! Es war vielleicht ein wenig unglücklich gewählt ! Aber ich freu mich über deinen Kommentar und deine ausführlichen NAchforschungen darüber , so lernt man dazu !! Ich hoffe und wünsche es gefällt dir dennoch , ... in verbindung damit zerstört es das Bild eigentlich ja nicht .
    Ich dachte zwar es sei rotbraun , aber es ist nicht so schlimm .
    Für mein empfinden gibt mir Ambrafarben ungefähr das Bild der Buche im Herbst vor . Das Licht wirft aus verschiedenen Perspektiven ganz unterschiedliche Farben auf , dieses rotbraun ist auch dabei .


    Hallo Shadow ,
    vielen dank für die Standhafte verteidung meiner Idee !!
    ob nun rotbraun oder schwarz ist letztenendes denke ich nicht ausschlaggebend .
    Wie gesagt , die Farbe an sich hab ich mal bei einem Haarfärbemittel gehört !
    Eigentlich komisch im Zusammenhang mit dem Gedicht *lol*

    Hallo Dana !
    schön dich zu lesen ! Ich freu mich total wenns dir gefällt und hoffe ich konnte die Verbindung aus der Liebe , dem lyr.Du , und den Jahreszeiten erreichen ,

    lieber Gruß an euch alle ,
    Vogel der Nacht
    "Mein Schwert , den Schild leg ich nun nieder .
    Den Krieg ... führ ich nie wieder !" (Der Wilde Wald - Tonke Dragd)

  12. #12
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    Baden-Würtemberg
    Beiträge
    483
    Hallo Spurenwandlerin ,
    schön das du bei mir ließt ! mhmmm, ein erster Fan ? *grins*
    ich weiß ehrlich gar nicht was ich noch dazu sagen soll, außer dass es mich unglaublich freut wenn es dir gefällt !
    Als so belass ich es einmal dabei und sage ,
    man ließt sich hoffe ich ,

    lieber Gruß ,
    Sylvia
    "Mein Schwert , den Schild leg ich nun nieder .
    Den Krieg ... führ ich nie wieder !" (Der Wilde Wald - Tonke Dragd)

  13. #13
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.028
    Hallo, liebe nightinbird
    natürlich hat mir Dein gedicht gefallen, das habe ich doch sehr deutlich geschrieben! Ambra hin oder her, Hauptsache sie hat Haare. Wegen des "ambrafarben" entwickle ich mich zum Spürhund, konnte aber bisher von keinem angeschriebenen Weingut, in keinem Weinlexikon und auch bei meiner Fachfrau für Wein nichts über ambrafarbenen Wein erfahren. Dein Gedicht leidet überhaupt nicht unter solchen Petitessen, aber wenn ambra tatsächlich grau bedeuteten sollte, dann müsste eine andere schöne Farbe dahin.
    Liebe grüße,
    heinzi

  14. #14
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    Baden-Würtemberg
    Beiträge
    483
    Hallo Heinzi
    Naja , Haare hat sie auf jeden Fall *grins*
    Ich würd es jetzt eindeutig dabeit belassen !!
    Na da mach ich dir wohl ziemlich arbeit ! Komisch , dass eine Farbe so viel Kopfzerbrechen verursachen kann

    liebe grüße ,
    vogel der Nacht

    Ps. sag bescheid wenn du was rausgefunden hast
    "Mein Schwert , den Schild leg ich nun nieder .
    Den Krieg ... führ ich nie wieder !" (Der Wilde Wald - Tonke Dragd)

  15. #15
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.028
    Guten Tag, Ihr alle, die in diesem Faden hängen
    die Sache mit dem "ambrafarbenen" Haar hat mir keine Ruhe gelassen. (Shadowlady, klar habe ich mich auch nach dem Preis erkundigt, aber ich mache ja hier keine Reklame für Wein). Also: Irgendein Weinverkoster hat einen Serriger Schloss Saarfelser Riesling, Trockenbeerenauslese/Weingut Vereinigte Hospitien - da brauche ich gar nicht mehr nach dem Preis zu fragen - verkostet und bewertet. Dabei ist ihm das wunderbare Wort "ambrafarben" in den Sinn gekommen. Aktuell: Vor kurzem hat einer einen 15 kg schweren, stinkenden Ambraklumpen am Meer gefunden. Für seinen Fund hat er 250.000,-- € bekommen, so wertvoll ist diese "Pottwalkotze" - so stand es in dem Artikel. Der Geschäftsführer des Weingutes hat noch nie die Bezeichnung "ambrafarben" für einen Wein gehört.
    Er konnte mir auch nur sagen, dass es sich bei Ambra um einen teuren Grundstoff für Parfüm handelt und dass dieses Zeug, zunächst übelriechend, grau bis schwarz ist. Sein Wein sei goldfarben.
    So entstehen Irrtümer. Inzwischen taucht bei google mindestens dreimal unter dem Stichwort ambrafarben was auf. Ich überlege, ob ich nicht auch mal eine Metapher erfinde, die dann ihren Weg durchs Internet antritt.
    Tschüss,
    heinzi

Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Das Haar
    Von kaspar praetorius im Forum Erotik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 23:00
  2. Zerzaustes Haar
    Von heo im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 03:45
  3. ein Haar
    Von Gegenwind im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 12:01
  4. Haut und Haar
    Von Aichi im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 14:05
  5. Ein Haar von Dir
    Von amelie lamére im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.08.2009, 19:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden