1. #1
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    57

    endlich Nichtraucher

    Hurra, geschaft, es ist erreicht,
    das Rauchen hab ich aufgegeben.
    War garnicht schwer, war eher leicht,
    von jetzt auf nachher, g'rade eben.

    Vor Nichtrauchern stets auf der Flucht,
    ward mir der blaue Dunst vergällt.
    Und weil es heißt, es wär 'ne Sucht,
    hab ich mich vor die Wahl gestellt

    Drei Tage nun schon ohne Rauch,
    Entzug?? Ich spüre nichts davon.
    Weil ich die Kippen garnicht brauch,
    das sagte ich ja immer schon.

    Der vierte Tag, es ist genug,
    aufzuhör'n ist keine Qual.
    Nehme genüßlich eine Zug
    und freue mich auf's nächste Mal.
    Geändert von Berger (19.10.2006 um 22:12 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Gaaaaanz weit weg...ein kleiner Ort im Norden Deutschlands
    Beiträge
    120
    hehe... das is cool!! Das passt zu einer bekannten von mir!! Die freut sich auch immer wenn sie schon 3 TAge nicht geraucht hatt!!
    Auch gefallene Engel haben Flügel...

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    57
    Das passt sicher auf viele Mitmenschen, auch auf mich, deshalb habe ich mich zu diesen Versen hinreißen lassen. Nachdem ich nun schon zum X-ten Mal aufhörte, habe ich festgestellt, aufzuhören ist echt einfach, viel schwieriger ist es nicht wieder anzufangen.

  4. #4
    zuckerschnäuzchen ist offline DroElfteEdeLyrikProstiStuTante
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Haus auf halbinsel,irgendwo
    Beiträge
    1.638
    gefiel mir, im endeffekt könnte man auch sagen

    ich habe aufgehört zu rauchen, denn meine kippe ist verglüht...
    wo ist die nächste? ^^

    schlussendlich hören wir alle einmal auf ...und fangen wieder an
    insofern man überhaupt raucher ist

    garnicht = gar nicht
    g'rade =gerade, ansonsten umgangssprachlich "grade" passt auch besser
    gestellt *punkt* ich weiß, ich bin ätzend und penetrant ^^
    Nehm'e genüßlich einen Zug

    glg pringles
    Oh,was das Verzeichnerisches?

    Für angehende Dichter und Kritiker Erste Schritte von Levampyre

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    In einem kleinen Nest in Österreich
    Beiträge
    845
    Hallo Berger...

    Siehst ... und genau das ist der Grund, warum ich gar nicht versuche mit dem
    Rauchen aufzuhören ... grins..

    Gefällt mir gut dein kleines Gedicht über die Raucherei, die man doch nicht lassen
    kann...

    Und Pringles...

    Ja du bist ätzend, aber nur von so *ätzenden* Leuten wie dir, kann man etwas
    lernen, nicht von denen die einem nur hinschreiben, gefällt nicht und nicht mal
    selber wissen, warum nicht...

    Schön Berger, dass es dir hier gefällt, ich bin auch noch nicht lange da und ich finde
    auch gerade diese Seite sehr gut, und hab schon viel gelernt hier.

    Ganz liebe Grüße

    Shadow...
    Geändert von Shadowlady (19.10.2006 um 12:59 Uhr)
    neu: Düsteres Tal
    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt den Augen verborgen.
    ( Der kleine Prinz, Saint Exupéry )


  6. #6
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Puch/Salzburg
    Beiträge
    1.842

    Hallo Berger!

    Mensch, ich sag dir was. Ich rauche jetzt seit sieben Monaten nicht mehr, gehe aber täglich im Kreis - und denke unentwegt an Zigaretten. Wann wird dieser Wahnsinn enden?

    Zu "vergellt" ist zu sagen, es kommt von Galle, daher "vergällt"! Lg Ingo
    Ibrahim (Ingo Baumgartner)

  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.667
    Hallo Berger,

    inhaltlich ist dein Gedicht sehr witzig, die Pointe sitzt. Allerdings hätte ich mir eine metrisch saubere Ausarbeitung gewünscht. Gerade bei humorvollen Gedicht sollte das Formale sitzen, damit man das Gedicht so richtig genießen kann, wie ich finde.

    @ Ingo: Mein Vater hat vor mehr als 15 Jahren aufgehört, denkt aber heute noch ab und zu an eine Zigarette. Tja, die Sucht ... Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute und dass es nicht bei sieben Monaten bleibt.

    Viele Grüße

    Thomas
    "Man schreibt nicht, was man schreiben möchte, sondern was man zu schreiben fähig ist."
    Jorge Luis Borges


    Mein Wiedereinstiegsgedicht nach all der Zeit: So ist mein Herz ein dunkler Teich

    Meine Werke und meine Empfehlungen.

    Freiwillige Selbstverpflichtung 3:1

    Und hier noch auf Wunsch von Nachteule etwas von ihm (als Dank für die Hilfe im Mod-Faden): Nachteule

  8. #8
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    57
    hey Ibrahim,

    Du hast Recht - vergällt, sagt auch Herr Duden, Danke.

    Habe das Gedicht um einen Vers erweitert, den hatte ich vergessen, sorry.

    lg... Berger
    Geändert von Berger (19.10.2006 um 22:13 Uhr)
    Schreibe was Du fühlst,
    fühle was Du schreibst.
    Du in der Seele wühlst,
    Du im Gedächnis bleibst.



    Liebe, Verzweiflung, Hoffnung und Humor heißen meine Musen.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Nichtraucher
    Von almebo im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.09.2014, 09:52
  2. Endlich
    Von Zeilentänzerin im Forum Minimallyrik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 17:03
  3. Endlich!!!!!!
    Von Athena im Forum Ablage
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.11.2009, 17:56
  4. Endlich alt
    Von Gysi im Forum Minimallyrik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.04.2007, 07:23
  5. Endlich!
    Von Windsbraut im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.08.2005, 00:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden