Seite 1 von 2 12 Letzte

Thema: Unser Lied...

  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    In einem kleinen Nest in Österreich
    Beiträge
    845

    Unser Lied...

    Unser Lied...


    Da ist es wieder,
    unser Lied…

    Der Musik lauschend
    tauche ich tief ein
    in die Gedankenströme
    der Erinnerung

    Getragen von der Melodie
    treiben sie mich fort,
    befreien mich
    aus meinem Gefängnis
    der Sehnsucht

    Dein Bild erscheint
    so klar vor mir,
    es zerfließt,
    und doch strecke ich
    meine Hand aus

    Zusammen
    wollten wir es singen,
    unser Lied

    Werden wir es singen,
    an einem fernen Tag
    Endlich…



    Shadow...
    Geändert von Shadowlady (18.10.2006 um 21:03 Uhr)
    neu: Düsteres Tal
    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt den Augen verborgen.
    ( Der kleine Prinz, Saint Exupéry )


  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.325
    Hallo Shadow,
    ich hab mir mal erlaubt, deinem Text eine andere Form zu geben und ein wenig, gaaanz wenig dran rumzuschreiben

    Da ist es wieder,
    unser Lied…

    Der Musik lauschend
    tauche ich tief ein
    in die Gedankenströme
    der Erinnerung

    Getragen von der Melodie
    treiben sie mich fort,
    befreien mich
    aus meinem Gefängnis
    der Sehnsucht

    Dein Bild erscheint
    so klar vor mir,
    es zerfließt,
    und doch strecke ich
    meine Hand aus

    Zusammen
    wollten wir es singen,
    unser Lied

    Werden wir es singen,
    an einem fernen Tag?


    Eine schöne Idee, eine Lieblingslied, bei dem man sich vielleicht kennengelernt oder sich das
    erste Mal geliebt hat, zu einem poetischen Text zu verdichten.
    Es ist dir hiermit gelungen

    Lieben Gruß,
    Katzi
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    In einem kleinen Nest in Österreich
    Beiträge
    845
    Hallo Katzi...

    Du wirst lachen, aber ich hatte es erst zentriert und war mir dann nicht sicher
    ob das gut wirkt...
    Deine eine Strophe habe ich übernommen, hat mir sehr gut gefallen, besser als
    meine.
    Und doch strecke ich meine Hand aus, sagt aus dass ich nicht aufgebe... auch wenn
    das Bild zerfließt, was übrigens viel besser zu den Strömen passt ...
    Danke dafür

    Die letzten Zeilen allerdings will ich nicht ändern, denn ich will dieses zusammen singen
    nicht in Frage stellen, sondern es soll eine Feststellung sein. Es soll Hoffnung in die
    Zukunft symbolisieren, Vertrauen darauf, dass alles gut wird.... Ich hoffe du verstehst,
    dass ich das so stehen lassen will.

    Danke für deine Kritik und dein Lob
    Freu mich darüber, denn es ist eher ein Gedicht, das nicht meiner normalen Schreiberei entspricht...

    liebe Grüße

    Shadow...
    neu: Düsteres Tal
    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt den Augen verborgen.
    ( Der kleine Prinz, Saint Exupéry )


  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    Baden-Würtemberg
    Beiträge
    483
    Man kann die Sehnsucht spüren . Vielleicht nach einer verlorenen Liebe , oder auch einfach nach einem vergangenen Glück .
    Ein wunderschöner Fluß entsteht , der auch den Leser weit fort trägt .

    Und ganz zum Schluss , eine Frage ! Ein Hoffnungsschimmer ?
    Und vielleicht endet dann dort das Lied , und mit dem Ende entsteht der Wunsch es nocheinmal zu singen . Gemeinsam mit dem lyr. Du !

    Wunderschön ! Sehr gern gelesen !
    Lieber Gruß ,
    Vogel der Nacht
    "Mein Schwert , den Schild leg ich nun nieder .
    Den Krieg ... führ ich nie wieder !" (Der Wilde Wald - Tonke Dragd)

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    57
    Hallo Shadowlady,

    schönes Gedicht um etwas das wohl jedes Paar hat, - ein Lied "unser Lied" - und das als Erinnerung bleibt, auch wenn alles vergeht.

    Sehr schön, hat mir sehr gefallen.

    lg... Berger

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    in der Nähe von Siegen
    Beiträge
    27
    Ein sehr schönes Gedicht, was mich nachdenklich gemacht hat.
    Respekt!

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    In einem kleinen Nest in Österreich
    Beiträge
    845
    Hallo Nachtvögelchen...

    Schön, dass dir mein Gedicht so gut gefällt, das freut mich wirklich...
    Es ist keine vergangene Liebe, es ist eine bestehende... Entfernung und Zeit
    stehen dagegen... aber irgendwann wird alles gut sein... Darum wollte ich auch
    nicht das Ende von Katzi als Frage verwenden, aber ihre Version der Strophe hat
    mir besser gefallen...

    Hi Berger...

    Auch für deine Meinung danke ich dir, ja ich denke, dass viele Paare ein Lied haben... Und an *unser Lied* hat mich Kerlchens Gedicht erinnert...

    Hi Blue...

    Auch dir danke ich für deine lieben Worte, jemanden nachdenklich machen zu
    können ist etwas Schönes, finde ich...


    lg... Shadow...
    neu: Düsteres Tal
    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt den Augen verborgen.
    ( Der kleine Prinz, Saint Exupéry )


  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    4.042
    Hi Shadow,

    hat mir aus mehreren Gründen gefallen. Darf ich Danke sagen, was die Inpiration betrifft. Das hat mich sehr gefreut.

    Sorry, dass ich so spät reagiere - ich hatte viel um die Ohren.

    Gruß vom Stuttgarter

  9. #9
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    Baden-Würtemberg
    Beiträge
    483
    Wenn entfernung und Zeit dazwischen steht ist es sehr passend

    Ich hatte gedacht , dass das lyr.Du vielleicht gestorben ist und das lyr.Ich nun auf die Wiederbegnung im Jenseits hofft , sich danach sehnt ?
    Wie siehst lässt es wohl mal wieder ungewollt ein haufen hinterpretationsmöglichkeiten offen

    lieber Gruß ,
    Vogel der Nacht
    "Mein Schwert , den Schild leg ich nun nieder .
    Den Krieg ... führ ich nie wieder !" (Der Wilde Wald - Tonke Dragd)

  10. #10
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    In einem kleinen Nest in Österreich
    Beiträge
    845
    Hallo Kerlchen

    Danke für deinen Kommentar zu meinem Gedicht. Ich freue mich sehr, dass es dir
    gefällt, wo doch du bzw. dein Gedicht quasi meine Muse dafür war.

    Lieber eine späte Reaktion als gar keine...

    @Nachtvögelchen

    Ich weiß natürlich, WAS ich in dieses Gedicht gepackt habe, aber ein Gedicht sollte
    dem Leser immer seine eigene Interpretation auch überlassen. Und ein Jeder wird
    das Herauslesen, was er mag und was ihm selbst am Herzen liegt.

    liebe Grüße euch beiden

    Shadow...
    neu: Düsteres Tal
    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt den Augen verborgen.
    ( Der kleine Prinz, Saint Exupéry )


  11. #11
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Bern
    Beiträge
    391
    Hei Lady,

    Deine Zeilen erzeugen eine wunderbare Stimmung!
    Du stellst Verbundenheit&Hoffnung trotz einer Spur Trauer&Nachdenklichkeit sehr gut dar..

    Mich persönlich hat dieses Gedicht auf eine besondere Art u. Weise berührt..
    Liebe sucht sich Dinge aus, die sie in schweren Zeiten dadurch wieder beleben lässt...

    Mein Dank

    Liebe Grüsse
    Wunnie
    ___Nicht am Rand-nein-Mittendurch___

  12. #12
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.028
    Einen schönen Tag, Shadowlady,
    ich entspreche gern Deiner Bitte, meinen "Senf" dazuzugeben. Es ist aber doch schon (fast) alles gesagt. Aus Deiner Bitte lese ich was anderes: Du bist möglichweise nicht ganz sicher und - entschuldige! - mit Recht. "Der Musik lauschend", das ist z.B. so ein Vers, der mir zu sehr Zustandsbeschreibung mit prosaischen Worten ist. Nicht, dass ich es immerzu besser könnte, davon bin ich weit entfernt. Ich würde mir Gedanken machen, wie dieses Lauschen der Musik "anders" ausgedrückt werden kann. Das ist nicht einfach, aber ich versuche immer wieder, Stimmungen zu erzeugen ohne den Leser mit der Nase drauf zu stoßen. Ich will es mal an einem Beispiel versuchen. Es gibt ein Volkslied, ich glaube von Eichendorff: "In einem kühlen Grunde/da geht ein Mühlenrad./Mein Liebchen ist verschwunden,/das dort gewohnet hat." Ich empfinde die Trauer, die Kälte im Herz, die Unerbittlichkeit der Zeit und mehr.
    Und Eichendorff sagt kein Wort über Trauer, über die verlorene Herzenswärme, sondern verursacht Bilder durch die Worte "kühl", "Mühlenrad" -das ja allerhand Assoziationen wachrufen kann (Mühlen stehen weitab, entfernt vom Dorfgetümmel, das Rad dreht sich unerbittlich, Wasser fließt usw.) und kein Wort von Tränen. Ich weiß nicht, ob ich damit verklart habe, was ich meine. Natürlich, wir sind nicht die geistigen Erben eines Goethe, Schiller usw., aber sollten wir nicht von ihrer Gestaltungskunst lernen. Hilft Dir das weiter?
    Liebe Grüße!
    heinzi
    Geändert von Festival (21.10.2006 um 23:44 Uhr)

  13. #13
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    In einem kleinen Nest in Österreich
    Beiträge
    845
    Guten Morgen

    @Wunnie

    Danke für deine lieben Worte.
    Es freut mich, dass ich dich mit meinem Gedicht ein wenig berühren konnte.
    Das ist gar nicht so leicht und deswegen freut mich gerade diese Aussage von dir sehr.

    @Heinzi

    Danke, dass du vorbeigeschaut hast. Ich versuche mich immer zu verbessern, deswegen
    freue ich mich über jegliche Art von konstruktiver Kritik, auch wenn sie man negativ
    sein sollte (außer irgendwelche unqualifizierten Äußerungen, da werd ich biestig ...grins...)
    Ich habe immer viel gelesen, auch anno dazumals in der Schule viel Literatur gemacht,
    aber das selbst mit Worten so rüberzubringen ist eben nicht ganz leicht.

    Aber ich werd nicht aufgeben, zu lernen...

    Danke für eure Rückmeldungen

    liebe Grüße

    Shadow...
    neu: Düsteres Tal
    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt den Augen verborgen.
    ( Der kleine Prinz, Saint Exupéry )


  14. #14
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    19
    Hallo Shadowlady,
    Du weißt ja, dass ich deine Gedichte mag Mit so wenigen Worten, soviel aussagen, dass kann nicht jeder.
    Auch dieses Gedicht macht keine Ausnahme und so kann ichn ur mal wieder gratulieren (Ich bin ja nicht wirklich ein Kenner, was Metrik etc. angeht *grins*)
    lg
    die
    SumseBine

  15. #15
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    In einem kleinen Nest in Österreich
    Beiträge
    845
    Guten Morgen Binchen

    Freut mich, dass dir mein kleines Gedicht gefällt. Danke für deine lieben Worte,
    es ist immer wieder schön, wenn man merkt, dass man ein paar der anderen hier ansprechen kann.

    liebe Grüße

    Shadow...
    neu: Düsteres Tal
    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt den Augen verborgen.
    ( Der kleine Prinz, Saint Exupéry )


Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Unser Lied
    Von xyz47xyz im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 14:31
  2. Unser Lied
    Von Durius im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.02.2007, 08:27
  3. Unser Lied
    Von Antaques Neas im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.02.2005, 18:48
  4. Unser Lied
    Von sophiesommerfeld im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2004, 14:20
  5. Unser Lied
    Von CobainGirl006 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.04.2003, 16:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden