Thema: Mein Leben

  1. #1
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    1

    Unhappy Mein Leben

    Mein Leben

    mein leben ist scheiße es wird von andren bestimmt
    mein leben ist scheiße weil man es mir nimmt
    es ist verdammt scheiße jemand lebt es für mich
    mein leben ist scheiße denn das bin nicht ich…

    ich habe eine freundin ich lieb sie echt sehr
    ich lieb meine freundin doch es ist ja schwer
    ich möchte sie gern treffen bleibn für die ganze nacht
    doch mein leben ist scheiße was es so schwer macht

    menschen sind scheiße versuchen mirs zu versaun
    ich hasse sie weil sie mir nicht vertraun
    sie nennen sich eltern denken ich bin ein kind
    das bin ich nicht:
    ICH BIN NICHT MEHR BLIND…

  2. #2
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    588
    Hallo BaseX!
    Mir will dein Gedicht nicht wirklich gefallen und daher möchte ich dir auch spezifisch im Folgenden veranschaulichen, was in meinen Augen dein Gedicht noch sehr unfertig erscheine lässt.
    Dein Gedicht ist überflutet von Anaphern, die hier aber nichts tiefgründig unterstreichen, sondern ziemlich wahllos und platt wirken. Anaphern sind zwar ein recht schönes und sehr altes rhetorisches Stilmittel, aber sie dürfen nicht ein Gedicht unterdrücken; somit langweilt es mit der Zeit nur.
    Ich sehe zwar schwach einen Klimax in der ersten Strophe, aber dies geht gänzlich unter aufgrund bestimmter Wörter wie „scheiße“. Ich empfinde solche Wörter sehr ungeschickt; geht es hier doch um die Sprache.
    Die Paarreime sind ebenfalls eher unpassend für diese Thematik, da jenes Reimschema belustigend, fröhlich wirkt. Besser würde hier ein Kreuzreim oder ein umarmender Reim passt. Achte bitte auf die Groß- und Kleinschreibung und die Kommastellungen, da dies manchmal abschreckt vor intensiverer Auseinandersetzung mit dem Inhalt.
    Aber lassen wir das jetzt mal mit der Form (verzeih`,ich bin gerade warm gelaufen).
    Inhaltlich kann ich sagen, dass ich auf ein Denkfehler und auf eine Unklarheit gestoßen bin – vielleicht änderst du es noch oder erklärst es mir.
    In S2 wird dem Leser nicht klar, weshalb du nur eine Nacht bei deiner Freundin verbringen möchtest – inwiefern würde es das Dilemma verbessern?
    Und warum sollte das „beschissene“ Leben vom lyr. Ich dieser Nacht in die Quere kommen?
    In S3V1-3 sprichst du die Menschheit an (sie ist scheiße – gut, habe ich mittlerweile verstanden), sie vertrauen dir nicht und dann heißt es hier, dass sie sich Eltern nennen.
    Logisch müsste man jetzt denken, dass alle Menschen deine Eltern sind. Und das war gewiss nicht deine Intention, oder?
    Du siehst, dein Gedicht ist noch ausbaufähig und würde mit der einen oder anderen Metapher viel interessanter wirken.
    Verzeih`, dass ich jetzt so viel negatives gesagt habe, aber lass dich dadurch bitte nicht entmutigen sondern übe fleißig weiter.
    Schau dich hier um, lese und kommentiere viel und erhasche einen Blick ins Sprechzimmer, denn dort kann man sehr viel lernen.
    Ich könnte jetzt zwar noch die Metrik bekritteln, aber das kommt mit der Zeit und natürlich mit dem Lernen.
    Liebe Grüße und ich hoffe, ich habe dich jetzt nicht erschlagen mit der Kritik,
    Kugel
    PS: Dir noch viel Spaß hier und beim Lernen. Ich wolte dir nur Tipps geben und dir die Schwäche aufzeigen,ja?
    "Kunst ohne Ethik ist Kosmetik"
    (Marina Abramovic)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.2017, 21:27
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.04.2015, 12:46
  3. Mein Herz, meine Liebe, mein Leben
    Von Anka im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 20:42
  4. Mein Leben
    Von lulu_le im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.06.2006, 18:56
  5. Mein Leben
    Von Joki im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2006, 11:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden