Thema: Vernarbt

  1. #1
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1

    Vernarbt

    Ein vernarbtes Herz,
    So denk‘ ich mir,
    Ist besser als zerfetzt.
    Doch durch jenen schlimmen Schmerz
    Sind die Messer schon gewetzt.

    Auf des Metzgers Tisch,
    So fühl‘ ich mich,
    Während er 'antritt.
    Die Narben sind noch ziemlich frisch,
    Doch er wagt den ersten Schnitt.

    Elend‘ Schmerz durchbohret mich,
    So schreit’s aus mir
    Denn er rammt hinein ein Beil.
    Denken kann ich nur an Dich,
    Doch mein Ende kommt mit Hast & Eil‘.

    Er reißt‘s Herz hinaus,
    Ich betrachte Dich.
    Da du bist meines Herzens Teil,
    Ist’s auch mit Dir nun endgültig aus.
    Und der Metzger legt weg das Todes-Beil.


    Ich bin unschlüssig, ob die letzten beiden Strophen wirklich passen und wäre dankbar für Kritik & Verbesserungen (:.
    Geändert von Without Shoes (18.10.2006 um 23:01 Uhr)
    Nur wer keine Schuhe trägt, kann verstehen, wie steinig und unenben der Weg des Lebens sein kann.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Vernarbt
    Von Dreambrain im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.08.2008, 19:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden