1. #1
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    da wo die echten hexen herkommen :)
    Beiträge
    48

    für meinen engel

    -würde mich sehr freuen wenn ihr dazu was schreiben würdet-


    das erste streicheln
    wie schatten-so sanft
    lautlos- das wispern
    du hältst meine hand
    dein kuss auf meiner nackten haut
    ich hör' dich atmen
    gedanken werden laut

    lippen formen worte
    die ich nie gekannt
    du sprichst sie aus
    ganz ohne zwang
    zartes licht erhellt den raum
    du nimmst mir die luft
    ich fühl mich wie im traum

    die blicke heiß,so voller lust
    spür ich den atem auf meiner brust
    wie du dich zärtlich bewegst
    dich zuletzt neben mich legst
    nie werd ich vergessen den letzten blick
    bevor unser erstes mal vergangenheit ist
    Geändert von HorrorPüppchen (11.11.2006 um 12:30 Uhr)
    glauben sie nicht auch,
    dass sie vielleicht traurig ist,
    wie sie da sitzt und weint?!

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    5.996
    Hallo, Horrorpüppchen,
    also, dieses insgesamt sehr zarte Gedicht hat mir sehr gut gefallen! Drei Verse sind mir aufgefallen, bei denen Du überlegen solltest, ob Du sie nicht dem Gesamtklang Deiner Sprachmelodie, oder sag ich besser, ob Du sie nicht analog der sonst gebrauchten Andeutungen -sehr hübsche- anpassen solltest.
    1. "streichen" (o nee, ick will det Mädel doch nicht anmalen), meintest Du
    "streicheln"?
    2. "dein Körper auf mir" (ist ja toll und direkt, und ich habe überhaupt nichts gegen Direktheit, aber der überwiegende Anteil Deines Gedichts ist zarter, andeutungsvoller), vielleicht auch diese reale und durchaus richtige Beschreibung ersetzen; mir fällt im Moment nichts Besseres ein als "du nimmst mir die Luft". Damit ist auch klar, dass wer auf Dir lastet, aber es würde besser zum Rest passen.
    3. "wie du dich stöhnend in mir bewegst" . Da höre ich zwei Klippen. Also, wenn schon direkt, dann müsstest Du sagen, was sich da stöhnend in Dir bewegt. Ich stelle mir gerade vor (durchaus lustbetont), wie ich mich mit einem Ganzkörperkondom in meine Geliebte begebe, mich dort stöhnend in ihr bewege. Ich habe das alles ein bisschen anders auf meiner Kleinhirnfestplatte gespeichert. "Lustvoll stöhnen" - ok., in ihr bewegen - nee, da bewegt sich was anderes. Sei `s drum, aber die zweite Klippe ist wie die mit dem Körper. Versuch doch mal, diesen lustbetonten Akt zart anzudeuten. Oder: Schreib ein erotisches, saftvolles, knackiges Gedicht.
    Liebe Grüße, heinzi
    Geändert von Festival (21.10.2006 um 00:42 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    8
    Hi HorrorPüppchen!

    Also ich finde dein Gedicht eigendlich echt gut gelungen!
    Ich schreibe noch nicht so lange selbst Gedichte, deshalb kann ich nicht so viel dazu sagen, aber meiner Meinung nach, gehört das nicht zu "Liebe und Romantik"!
    Eher zu Erotik!
    Aber das ist ja nichts schlimmes! =P

    Dein Stil gefällt mir trotzdem sehr. Mach weiter so!

    Deine Minschen

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    da wo die echten hexen herkommen :)
    Beiträge
    48
    vielen dank für eure kritiken, minschen+kulturheinzi!!
    @minschen, das hab ich mir dann auch gedacht, kurz nachdem ich es hier veröffentlicht hatte

    @kulturheinzi, darauf wurde ich schon von einem freund aufmerksam gemacht, vielen dank für deine vorschläge, ich werds noch mal überarbeiten!
    glauben sie nicht auch,
    dass sie vielleicht traurig ist,
    wie sie da sitzt und weint?!

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    120
    hallo horrorpüpchen ich finde dein gedicht auch sehr gelungen finde die verbildlichung sehr gut nur die frage ob das die richtige katigorie ist würde ich mit nein beantworten finde das gehört eher in erotik!!!!!
    aber sonst eigendlich nix auszusetzen bis auf die form der letzten strophe....
    obwohl man da nicht umbedingt was ändern muss...
    gern gelesen...

    liebe grüße
    weißerose

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    da wo die echten hexen herkommen :)
    Beiträge
    48
    @weißerose16: danke für deinen kommentar, wenn du was in der dritten strophe ändern würdest, was wäre das? und wie?
    glauben sie nicht auch,
    dass sie vielleicht traurig ist,
    wie sie da sitzt und weint?!

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    5.996
    Guten Abend, Püppchen,
    zu später Stunde heimgekehrt von einem Abend voller angenehmer Erlebnisse, lese ich Dein überarbeitetes Gedicht. Und es ist gut!
    Liebe Grüße!
    heinzi

  8. #8
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.325
    Hallo Püppchen,

    das ist aber mal eine gefühlvolle Beschreibung des "Ersten Mal"s.
    Gefällt mir sehr, auch ohne durchgängiges Versmaß.

    Du hast schöne Worte gewählt, die Bilder entstehen lassen.
    Nur zu Form der letzten Strophe hätte ich einen Vorschlag:

    die blicke heiß,so voller lust
    spür ich den atem auf meiner brust
    wie du dich zärtlich bewegst
    dich zuletzt neben mich legst
    nie werd ich vergessen
    den letzten blick
    bevor unser erstes mal
    vergangenheit ist

    So kommt die Vergangen heit besser raus.
    Vielleicht solltest du deinen Text überhaupt in die Mitte setzten?
    Probiers mal, sieht bestimmt besser aus.

    die blicke heiß,so voller lust
    spür ich den atem auf meiner brust
    wie du dich zärtlich bewegst
    dich zuletzt neben mich legst
    nie werd ich vergessen
    den letzten blick
    bevor unser erstes mal
    vergangenheit ist


    Lieben Gruß,
    Katzi
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  9. #9
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    da wo die echten hexen herkommen :)
    Beiträge
    48
    vielen dank kulturheinzi.

    @supikatzi: ich hab versucht deinen vorschlag umzusetzen, aber irgendwie will das nicht gehen ich werde mal meine beste freundin fragen ob sie das kann, wenn sie aus frankreich wieder da ist. danke für dein kompliment
    glauben sie nicht auch,
    dass sie vielleicht traurig ist,
    wie sie da sitzt und weint?!

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. An meinen Engel
    Von michibw20 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.09.2006, 00:52
  2. Für meinen Engel
    Von Dylan im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2006, 13:56
  3. Für meinen Engel
    Von Duir im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.07.2005, 11:08
  4. -Für MEINEN Engel-
    Von Kleine1986 im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.02.2004, 20:49
  5. An meinen Engel...
    Von Yoshimouse im Forum Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.08.2002, 21:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden