Thema: Blümchensex

  1. #1
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Ostfriesland;)
    Beiträge
    495

    Blümchensex

    Liebesschwüre voller Zärtlichkeit,
    Liebkosungen von sanfter Hand,
    dargebracht in engster Zweisamkeit,
    die uns romantisch zart verband

    Wir begehren uns im Traumgeleit,
    in Welten, ganz von Samt umhüllt.
    Liebe steht uns zauberhaft bereit,
    doch das Verlangen ganz verhüllt.

    Leise wird "Ich liebe dich" gehaucht,
    umschlungen in der Dunkelheit.
    Anzügliche Worte kaum gebraucht,
    doch denk' ich mir in Wirklichkeit:

    Den Apfelpo will ich mir packen,
    mein Gesicht im Schoß vergraben.
    Mit deinem festen Griff im Nacken
    An dem sündig’ Duft mich laben.

    Will deine feuchten Lippen schmecken,
    nicht den Po, den Arsch mir krallen.
    Nicht sanft mehr küssen, sondern lecken.
    Pure Lust und mein Gefallen

    Will dich dann zärtlich nicht mehr lieben
    sondern hemmungslos benutzen.
    Und das, was uns danach geblieben,
    nicht von weißer Weste putzen.
    Geändert von Garahn (29.12.2006 um 11:33 Uhr) Grund: Metrik angepasst/S3 korrigiert
    Blicke zurück, um zu lernen.
    Schaue nach vorn, um zu träumen.
    Halte inne, um zu leben.

  2. #2
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Ostfriesland;)
    Beiträge
    495
    Hallo Nina,

    schön, dass ich jetzt auch mal deftig anecken darf

    Metrik ist beschissen, muss ich zugeben. Habe es aber leider nicht so mit den kleinen und großen xen. Übe hier noch immer an kleinen Versen...
    Mir ist aber für viele der Holperstellen (noch) nicht's besseres eingefallen und hatte auf etwas Hilfe gehofft.

    2 Gedichte. Hast du irgendwie auch recht. Habe mir bereits mehrfach Gedanken zu diesem Thema gemacht. Die letzten Versuche habe ich dann wirklich für andere Texte genutzt. Der scharfe Umbruch in diesem Gedicht ist gewollt.
    Eine metrische Abweichung des 2. Teils hätte ich als passend empfunden, ist mir aber (s.o.) nicht gelungen.

    Die sprachlichen Entgleisungen im 2. Teil sind ebenfalls überlegt gewählt. Ich denke, ich habe mit dem Einstieg eine gewisse Wortgewandheit bewiesen und wollte dann einmal damit brechen (persönlich fällt mir das ehrlich gesagt nicht leicht).

    Über Einzelkritiken der 2 Teile würde ich mich daher freuen. Ihre unterschiedliche Wirkung und der krasse Gegensatz sind gewünscht.

    Gruß

    Garahn
    Geändert von Garahn (19.10.2006 um 19:30 Uhr)
    Blicke zurück, um zu lernen.
    Schaue nach vorn, um zu träumen.
    Halte inne, um zu leben.

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    359
    Hmmmm.... mir hat`s gefallen ab der 4 Strophe sehr
    Ich find die Idee nicht schlecht, das du zuerst etwas romantischer geschrieben hast, und dann deftiger....*schmunzel*
    Aber der Umbruch ist schon heftig! Welcher Ausdruck in deinem Gedicht mir nicht so gefällt, "deine feuchte Spalte.
    Ich denk dann immer an Badezimmer und Kacheln...weiss auch nicht warum...Naja
    Geändert von E. Gefährtin (19.10.2006 um 20:25 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Ostfriesland;)
    Beiträge
    495
    @ E.Gefährtin: Das Badezimmer habe ich schnell entsorgt.
    Die Spalte war vielleicht etwas viel der deftigen Sprache.

    Hoffe, es ist so etwas gefälliger!?


    @Nina:
    Wow, ich bin begeistert, welche Mühe du dir mit mir gibst! Danke. Im Moment ist die Zeit leider etwas knapp bemessen. Meine Be- und Überarbeitung wird wohl etwas dauern. Vor allem muss ich mir diesen Jambus-Kram nochmal genauer anlesen. Habe da schon so einiges hier an Forums-Themen durch. Allerdings habe ich ein verdammt schlechtes Gedächtnis und muss mich zum Lernen schon gewaltig zusammenreißen.
    Deine Erklärung ist aber sehr hilfreich.
    Ich denke, wenn ich die technische Umsetzung verbessert habe, dürfte man sich auch nicht mehr dermaßen am inhaltlichen Umbruch stören. Die Idee an sich ist ja bisher recht gut angenommen worden.

    Gruß und Dank,

    Garahn



    ERGÄNZUNG VOM 20.10.2006:

    Hallo Nina,

    ließe sich S2 evtl. so umgestalten?
    Bin mir mit meinenx'chen nicht sooo sicher.
    Ich denken, Betonungen beachte ich schon beim Lesen/Sprechen. Allerdings meist einfach aus dem Gefühl heraus. Sobald ich anfange, darüber nachzudenken, werd' ich mir unsicher


    Begehren uns, vom Traum geleitet (xXxXxXxXx)
    durch Welten, ganz von Samt umhüllt. (xXxXxXxX) ?
    Uns zauberhafte Lust bereitet, (xXxXxXxXx)
    wenn das Verlangen ganz verhüllt. (xXxXxXxX) ?


    Somit weiche ich allerdings immer noch strak von S1 ab. Da werde ich mir mal überlegen, was ich an welche S angleiche.
    Irgendwie gefällt mir der Rhythmus der S1 auch ganz gut.

    Gruß

    Garahn


    ICH LASS ES ÜBRIGENS IN DIE WERKSTATT VERSCHIEBEN! WÄRE TOLL, WENN DU DANN HIN UND WIEDER MAL REINSCHAUST.
    Geändert von Garahn (20.10.2006 um 10:20 Uhr)
    Blicke zurück, um zu lernen.
    Schaue nach vorn, um zu träumen.
    Halte inne, um zu leben.

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Basel CH
    Beiträge
    5.013
    Auf Wunsch des Autoren verschoben


    yarasa / Moderatorin
    Saitenweise Ideen
    aber vielleicht leckt das Gehirn so sehr, dass ich auch mal wieder dichtend unterwegs sein werde

    Eine Art Grundsatzpapier zu meinen Kritiken
    yarasas Fingerübungen

    Die Frederick-Maus hat mich schon als Kind nachhaltig verdorben. Von da an wollte ich Dichterin sein.

  6. #6
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    359
    Ich antworte dir mal
    Hui geht ja ganz schön zur Sache in deinem Gedicht. Und ja jetzt gefällt mir das mit der "weiblichen" Mitte viel besser!

  7. #7
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    588
    Hallo Grahan!
    Ich weiß nicht, inwiefern mein Vorschlag angebracht bzw. gut ist, aber ich würde die inhaltlichen Wendung mit der Metrik unterstreichen.
    Die ersten drei sanften Strophen im Jambus schreiben und den Rest im Trochäus, da ich für mich "härter" klingt als der Jambus, der eher weich, fröhlich ect. ist. Aber dies könnte man nur im Gesamtbild beurteilen.
    Ob du diese kleine Idee aufgreifen möchtest, bleibt natürlich deine Entscheidung. Ob sie allgemein gut ankommt, weiß ich nicht.
    War nur eine Überlegung von mir.
    Viel Erfolg noch mit der Überarbeitung.
    Liebe Grüße
    "Kunst ohne Ethik ist Kosmetik"
    (Marina Abramovic)

  8. #8
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Ostfriesland;)
    Beiträge
    495
    Hallo E.Gefährtin,

    schön, dass es so besser gefällt. An dem Rest wird jetzt ja noch gearbeitet.
    Und das es zur Sache geht, ist ja Sinn und Teilaussage des Textes


    Hallo Kugel,

    dein Vorschlag gefällt mir auch. Allerdings bastel ich noch verzweifelt an meinen Metrik-Kenntnissen und xe so allerhand hin und her

    Ich denken, ich werde hier zuerst mal nach und nach die Stolpersteine entsorgen und dann mal ein festes Schema einbauen (ich versuch es zumindest).
    Zur Zeit bin ich aber etwas im Stress, da es am Wochenende mit ein paar Freunden unterwegs geht.

    Bis hier 'ne wirklich vernünftige Version steht, kann's also noch etwas dauern. Leider.


    Bin sonst aber für weitere Vorschläge gerne offen.

    Gruß

    Garahn
    Blicke zurück, um zu lernen.
    Schaue nach vorn, um zu träumen.
    Halte inne, um zu leben.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Blümchensex
    Von Garahn im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.10.2006, 13:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden