Thema: drachenblick

  1. #1
    Registriert seit
    Apr 2004
    Beiträge
    860

    drachenblick

    dies ist meine schuppige seite der nacht.
    so viel dunkler - ohne licht;
    teilen willst Du diese nicht.
    nicht mit mir.

    ich bin still.

    nur mein blick sucht stumm nach Dir.
    paarig glühend - kohlenheiß
    dringt er aus der schwarzen wand.

    nie entfach ich feueratem.
    denn entstünde mir auch trost
    würd er Dir verbrühung sein.

    ich bleib still.

    und im dunklen teil der nacht
    krümm ich meine schwingen schwer,
    schwelend, schwärend, sterbend
    unterm kalten flammenleib.
    Geändert von Flam (19.10.2006 um 20:17 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    272
    Hallo!
    ein ein liebesgedicht eines drachen also ^^
    Nein spass beiseite:
    Ein schönes gedicht, einmal mit anderen bildern darin, der drache gefällt mir, wo ich doch ein fan fon fantasy romanen alla herr der ringe bin

    Bei der metrik ist dir bei dem vers mit dem feueratem ein klitzekleiner fehler unterlaufen, sehe ich das richtig?
    Ach ja und ich finde vers nr 1 etwas zu lang, aber ansonsten ganz nett!!


    lg
    C*k
    Der Boden unter meinen Füßen bewegt sich wie Treibsand;
    Aus keiner Ecke leuchtet mir mehr ein Licht.
    Ich muss den Sand der Zeit aus meinen Augen reiben.
    von Dornenrose in "Schwarzes Licht"

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2004
    Beiträge
    860
    Hi! Danke schön erstmal!

    Mit der Metrik hättest Du Recht, wenn ich eine stringente Metrik hätte durchhalten wollen.
    Der Trochäus ist auch im Vers 1 durch einen Daktylus durchbrochen und beendet.
    Außerdem endet auch der vorletzte Vers (wie beim Feueratem) mit einer weiblichen statt männlichen Kadenz.

    Ist ok so.

    Die länge der ersten Zeile resultiert aus dem schon in der ersten Strophe durch Reduktion der Zeilenlänge anklingenden, späteren Ersterben. Vielleicht hab ich es im ersten Vers etwas übertrieben.

    liebe Grüße,
    Flam
    Geändert von Flam (19.10.2006 um 21:24 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Basel CH
    Beiträge
    5.013
    Hallo flam

    Mir gefällt dein Gedicht sehr gut.
    Es enthält sehr viel Liebe und Wertschätzung des Lyr. Ichs für sein Gegenüber - und genauso viel Schmerz und Bitterkeit.

    Die dunkle Seite der Nacht, die das Du nicht teilen will, nicht teilen kann, da es Verletzungen davon tragen würde (der Feueratem, der zu Verbrühungen führt) Hier bin ich rein logisch ein wenig unsicher: Verbrühungen kenn ich nur im Zusammenhang mit heisser Flüssigkeit - nennt man Brandverletzungen, die von Dampf, resp. heisser Luft herrühren auch so? Das wäre m. E. noch zu überprüfen.

    Dieses sich dem andern zuliebe zurücknehmen, und dabei doch unweigerlich zu verkümmern...
    Das Bild, das du gebrauchst, ist wunderschön passend.

    Ich eile rüber in den Empfehlungsfaden, um dich zu listen.

    Ergriffene Grüsse
    yarasa
    Saitenweise Ideen
    aber vielleicht leckt das Gehirn so sehr, dass ich auch mal wieder dichtend unterwegs sein werde

    Eine Art Grundsatzpapier zu meinen Kritiken
    yarasas Fingerübungen

    Die Frederick-Maus hat mich schon als Kind nachhaltig verdorben. Von da an wollte ich Dichterin sein.

  5. #5
    Registriert seit
    Apr 2004
    Beiträge
    860
    Dankeschön yarasa!

    Ich fürchte, Du hast mit der Verbrühung schon ganz recht. Es wäre ein einfaches gewesen hier Verbrennung zu nehmen, aber mir ging es sehr um die Anordnung der Vokale (wenn auch nicht in Bezugsetzung zum Inhalt) und da hab ich dem Klang dieses Quentchen Sinn geopfert.

    Verzeihst Du mir das?


    Ich fühle mich ob Deiner Empfehlung geehrt!

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2004
    Beiträge
    466
    Hallo Flam,
    im inflationären Geschwafel halte ich schweigend einen schweren, güldenen Taler in der Hand. Drehe ihn und lasse die Feinheiten der Gravur wirken. Selbstaufgabe aus Liebe, ohne Zorn sich demütig fügend, ein mächtiger Drache, der fliegen könnte und sonst alles, nur Liebe nicht erzwingen, will und kann. Ob ich jemals alle Feinheiten der Form erspüren werde? Danke es ist wunderschön.

    Krähe

  7. #7
    Registriert seit
    Apr 2004
    Beiträge
    860
    Beinahe möchte ich fürchten, dass Deine Kritik mehr Poesie enthält als mein Gedicht.

    Die Form ist weit weniger spektakulär, als meine Begründungen für in Untalent hingenommene Schwächen vielleicht heraufbeschwören. Aber ich danke Dir für die vermutlich am schönsten formulierte Kritik, die ich bisher je erhalten habe.

    Und dann ist sie noch so positiv!

    liebe Grüße,
    Flam

  8. #8
    Registriert seit
    Jan 2004
    Beiträge
    466
    Hallo Flam,
    ich glaube nicht an in Untalent hingenommene Schwächen. Es ist wohl eher ein genau abgewogenes Prämissensetzen. Poesie läst sich ja auch nicht quantitativ bestimmen, da gibt es zum Glück keine Maßeinheit. Du hast mir eine abendliche Freude gemacht, ich vielleicht auch. Ich kenne dich ja auch als berührenden Sonettschreiber. Ich freue mich auf dein Nächstes.

    Krähe

  9. #9
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.325
    Meine Güte, hier wimmelt es ja nur so von literarischen Genies

    Hallo Flam,

    mir fiel spontan "Verbrennung" ein für die entsprechende Textstelle.
    Da ich dann aber weiter unten las, dass dieses Wort nicht in dein Konzept passt,
    verkneif ich es mir, die denselben Vorschlag zu machen - dann ist eben der Atem des Drachen feucht

    Ein ungewöhnlicher Text unter den gewöhnlichen.
    Fein.
    Gern gelesen und sich zu besenfen getraut.

    Mit Gruß,
    Katzi
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  10. #10
    Registriert seit
    Apr 2004
    Beiträge
    860
    @Krähe:
    Du hast! Was die betreffenden Sonette anbelangt, so mag ich nicht versprechen noch eines zu schreiben. Ich habe so viel mit dieser Form experimentiert, dass sie ihren Reiz für mich beinahe schon verloren hat. Ich schließe aber nichts aus.

    @Katzi:
    Danke!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden