Seite 1 von 2 12 Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Eltville am Rhein
    Beiträge
    5.251

    Schock am Morgen

    Schock am Morgen


    Ich wache auf, das Zimmer fremd.
    Entsetzen, shit, auf meinem Hemd
    zwei große Flecken, rot wie Blut.
    Jetzt durchzudreh'n, das wär nicht gut.

    Was ist verdammt noch mal passiert?
    Mein Hirn, vom Schock total blockiert,
    kann nichts erfassen, black out pur.
    Doch da, ein Rinnsal, eine Spur.

    Ich folge dieser Richtung Bad,
    die Tür fliegt auf, ich krieg sie ab.
    Heraus tritt mit verheulter Miene
    tatsächlich eine flotte Biene.

    Ich starr sie an, sie ist halbnackt,
    mein Hirn, es forscht und sinnt und knackt.
    Da sagt sie: " Sorry, meine Schuld."
    "Wieso", frag ich voll Ungeduld.

    "Der Nagellack, hab ihn vergossen,
    voll auf dein Hemd ist er geflossen."
    Ich schau sie an, bis ich kapier -
    Und plötzlich lachen schallend wir.
    Geändert von crux (20.10.2006 um 00:19 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    4.379

    Schock am Morgen

    crüxchen, da ist tatsächlich etwas schief gelaufen
    Wieso lackiert sich eine flotte Biene des Nachts in deiner Nähe die Nägel
    ups, das magst du ja nicht, wenn man dich für das lyr. Ich einsetzt. Hier macht es aber Spaß

    Danke, habe heute schon mehrmals abgelacht.
    Ich glaube ich muss in diesem Faden viel öfter sein.
    Liebe Grüße
    Dana
    Die Seele ist kein Wasser, dessen Tiefe gemessen werden kann. (ind. Sprichwort)

    - Ich bin umgezogen. Meine neue Zuhause-Seite ist in meinem Profil zu finden -

  3. #3
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    CCAA
    Beiträge
    797
    Hallo crux

    Vier Strophen lang war ich voll dabei, Fingernägel kräuselnd, spannend allemal und unbedingt wissen wollend, wer die Flotte Biene ist und was sie gemacht hat.
    Dass du nun, das eigentlich Erwartete ins Gegenteil verkehren musstest war ja klar, weil Humorrubrik - aber irgendwie bin ich von der letzten Strophe nicht überzeugt. Die Nagellackstory ist mir zu banal. Hier wartete ich jetzt auf den eigentlichen Knaller. Der Naggellack ist nicht schlecht, versteh mich nicht falsch, aber eben nicht ein Schenkelklopfer, da fehlt der Biss. Die ganze Geschichte verdient einen knackigeren Schluss.
    Denn welche Biene heult schon, nur weil sie ein wenig Nagellack verschüttet, du deutest eine Katastrophe an und die Explosion am Ende klingt wie das Plop einer Bölkstoffflasche.
    Gefallen hat mir dein Dings sehr gut, nur der große Effekt fehlt leider.

    Korrektur: vorletzte Zeile, letzte Strophe muss ein "sie" stehen.

    Beste lyr. Grüße
    mechellion

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.667
    Hallo Crux,

    da war dein lyr. Ich aber sehr umtriebig, wenn es sich nicht einmal daran erinnert, eine flotte Biene bei sich zu Hause zu haben.

    Formal ist dein Gedicht wieder blütenrein, aber das muss man ja bei dir nicht einmal erwähnen. Nur die Pointe ist mir ein wenig schwachbrüstig, beziehungsweise eher die letzte Strophe. Da könnte man vielleicht etwas mehr daraus machen. Wenn ich mal einen (kläglichen) Versuch anzetteln darf:

    "Der Nagellack, hab ihn vergossen,
    voll auf dein Hemd ist er geflossen."
    Ich glotze kurz, dann schnauf' ich tief,
    verfluche mein Gehirn, das schlief.

    Na ja, wie gesagt: Eher kläglich. Aber irgendwie kommt mir deine letzte Zeile ein wenig zu ungelenk daher. So schlimm ist es aber nicht - mir gefällt dein Gedicht und das kleine Missgeschick des Helden.

    Viele Grüße

    Thomas
    "Man schreibt nicht, was man schreiben möchte, sondern was man zu schreiben fähig ist."
    Jorge Luis Borges


    Mein Wiedereinstiegsgedicht nach all der Zeit: So ist mein Herz ein dunkler Teich

    Meine Werke und meine Empfehlungen.

    Freiwillige Selbstverpflichtung 3:1

    Und hier noch auf Wunsch von Nachteule etwas von ihm (als Dank für die Hilfe im Mod-Faden): Nachteule

  5. #5
    Tessa Guest
    Lieber crux,

    Wenn Frau sich nur die Nägel macht,
    darüber auch noch herzlich lacht,
    ist Gott sei Dank kein Mord passiert,
    dass hätt´mich jetzt auch irritiert.

    Jetzt nimm die flotte Biene her,
    mit frischen Nägeln, doch nicht schwer,
    auch eine Beule wird vergeh´n,
    mit ganz viel Spass, du wirst schon seh´n.

    Das Hemd noch schnell zur Reinigung,
    danach wieder mit neuem Schwung,
    zur sexy Schwester, rein ins Bett,
    ist so ein Nagellack nicht nett?


    Gern gelesen, erst etwas verwirrt, dann Aufklärung.
    Geschmunzelt, schön zur Nacht.
    Ein crux-Gedicht, perfekter Leserhythmus, mein Kompliment.

    Ganz liebe Grüße Tessa

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Eltville am Rhein
    Beiträge
    5.251

    Schock am Morgen

    Hui, das geht aber flott an hier, bin angenehm schockiert...

    @ Dana

    also Fragen kannst du stellen. Na, gut, weil du es bist, verrat ich's dir, aber niemandem weitersagen, hörst du. Also, war gestern abend in der Haifischbar, lerne da eine flotte Biene kennen, wir trinken, tanzen, haben Spaß, und so gegen fünf heute morgen fuhren wir per Taxi in ein Hotel. Na ja, und dann, dann weiß ich leider nix mehr..., eben black out...

    Wieso lackiert sich eine flotte Biene des Nachts in deiner Nähe die Nägel?
    Nix des Nachts, liebe Dana, es war schon gegen Mittag...

    Ja, du solltest viel öfter in dieser Rubrik lesen, ist derzeit gut bestückt, besonders von meinen verehrten Kollegen, bruno bansen, Ibrahim und Lachmalwieder, für mich hier das Triumphirat des gehobenen Humors, besonders des schwarzen, den ich so liebe.

    @ mechellion

    verstehe dich nur zu gut, mein Lieber, habe lange gegrübelt wie ich die vermeintlchen Blutflecken wohl am besten pointieren könnte, damit nicht nur ein "Plop" übrig bleibt. Aber leider fiel mir nur diese Lösung ein, denn mit Rotwein wäre die Chose eher unglaubwürdig geworden. Schwierig in dem Falle, eine kräftigere Schlusspointe zu setzen, aber ich denke weiter darüber nach.

    Danke für den Fehlerhinweis, stimmt, ein übersehener Dreher.

    @ Thomas

    da war dein lyr. Ich aber sehr umtriebig, wenn es sich nicht einmal daran erinnert, eine flotte Biene bei sich zu Hause zu haben.
    Hallo Thomy, aufwachen, nix bei sich zu Hause, siehe Zeile 1, fremdes Zimmer, hi, hi...

    Dank dir für den gutgemeinten Verbesserungsvorschlag, aber er rettet nun die Chose auch nicht mehr, siehe unter mechellion...

    @ Tessa

    Wie stets gekonnt, im Versmaß rund,
    gibt Tessi ihre Meinug kund,
    und so erfreut sie mich gar sehr,
    ich danke dir, was will man mehr...

    Ja, ja, so ein völlig verkaterter Morgen hält schon mal die eine oder andere Überraschung für bestimmte Herren bereit, da müssen sie halt durch... , wenn's denn gefällt. Man fragt sich natürlch, wie so einer, sofern überhaupt Fremdgänger, seiner Frau den Nagellack auf dem Hemd erklären will.

    Insgesamt ein etwas lahmes Ende, gewiss, aber nicht jedes Gedicht gelingt einem so wie man's gern gehabt hätte, kennt ihr ja alle..

    Euch allen herzlichen Dank für den Besuch, hat mich sehr gefreut.

    Liebe Grüße
    crux
    Geändert von crux (20.10.2006 um 00:23 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    4.379

    Schock am Morgen

    Lieber crux,
    Indianerehrenwort, ich erzähle es niemanden. Mir kannst du immer alles sagen.
    (Konnte mich nicht bremsen, auch wenn es dafür einen auf die Mütze gibt )
    Dein Gedicht gefällt mir immer noch
    Liebe Grüße
    Dana
    Die Seele ist kein Wasser, dessen Tiefe gemessen werden kann. (ind. Sprichwort)

    - Ich bin umgezogen. Meine neue Zuhause-Seite ist in meinem Profil zu finden -

  8. #8
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    368

    Aufwachen

    ... so kann das laufen, oder so:


    Aufwachen

    Bist du eben grad erwacht,
    um dich rum noch dunkle Nacht,
    auch die Uhr, des Blickes Ziel
    sagt dir ebenfalls nicht viel.
    Fürchtest du, dass du erblindest
    weil du Finsternis empfindest?
    Dann genügt ein Rat, ein schneller:
    Augen auf – dann wird es heller!



    ...ein Uralt-Teil, aus dem Archiv, das ich grade neu ordne- mit schon oder noch offenen Augen und ohne Nagellack am Chemisett!

    Schomma schönes Wo'Ende

    Bruno

  9. #9
    R.Haselberger Guest
    Also Crux, da ist dir ein herrliches Gedicht gelungen.
    Auch von mir ein großes Lob. Jedoch finde auch ich den letzten Vers zu schwach.

    Man könnte auch Nagellack als Überraschungsfleck und dann den Rotwein noch hinzufügen.
    Bereits beim lesen des ersten Verses kamen auch mir Rotweinflecken in den Sinn! Also muss noch ein starker Abgang her in deinem ausdrucksstarken
    Humorgedicht!

    Der Nagellack, hab ihn vergossen,
    voll auf dein Hemd ist er geflossen,
    als du auch noch im Bade hier,
    aufs Horn mich nahmst, du alter Stier.

    He Crux, junger wäre leider noch länger!


    als du auch im Badezimmer um vier,
    liebestoll mich nahmst wie ein Stier


    und als zuvor wir Rotwein tranken,
    umarmtest du mich mit Liebespranken

    Und als wir auch noch Rotwein tranken,
    kamst du mit vollem Glas ins schwanken

    und als wir auch noch Rotwein tranken,
    kam ich zu Fall und du ins schwanken


    Gern gelesen, Hasel!

  10. #10
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell am schönen Bodensee
    Beiträge
    765
    hallo crux
    jetzt hast du mich aber herzhaft zum lachen gebracht
    echt ein tolles humorvolles gedicht
    ich habs wirklich gern gelesen
    Zum Schwarzen Rosengarten (Werkeverzeichnis)


    frisch aus meiner Feder Seelenbrand im Stundenschlaf, Göttertanz, Seelenduett,
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    Hermann Hesse

    *schwarzeRose*

  11. #11
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Puch/Salzburg
    Beiträge
    1.842

    Hallo crux!

    Blut und roter Nagellack,
    sind schwer zu unterscheiden.
    Lack bewahrt ein Täschchen
    nebst Lippenstift im Täschchen
    Blut kommt aus dem Spendesack,
    Verwechslung, bitte, meiden!

    Schönes Wochenende mit möglichst vielen crux-Gedichten Lg Ingo
    Ibrahim (Ingo Baumgartner)

  12. #12
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Eltville am Rhein
    Beiträge
    5.251

    Schock am Morgen

    Oh, oh, schon wieder ein Stau, und ich war rund 18 Std. zwangsoffline, weil mein Server gestreikt hat, der dumme...

    @ Liebe Dana,

    klar, weiß ich doch, Frauen können schweigen wie ein Grab,...*zwinker*..
    Danke, dass du noch mal reingeschaut hast.

    @ Hallo Bruno,

    weiß zwar jetzt nicht so genau, was du mir sagen wolltest, aber ich nehme es mal positiv an.

    @ Hi R:Hasel,

    Klar schwächelt diesmal die Pointe ein wenig oder sogar ziemlich, can't help it really, mir fiel aber leider keine bessere ein.

    Danke für dein Lob und die guten Vorschläge. Werde wahrscheinlich einen davon übernehmen, warte aber noch einen Moment ab.

    @ Liebe speedie84,

    wenn es dir gut gefallen hat, dann freut es mich, und wegen der etwas lahmen Pointe mach eich mir noch Gedanken am Wochenende.

    @ Hi *schwarzeRose*,

    na wenigstens eine, die es auch so recht amüsant findet, danke dir. War nicht eben einfach, eine Pointe mit mehr Knalleffekt zu finden, aber vielleicht komme ich doch noch drauf.

    @ Moin Ibrahim,

    Schönes Wochenende mit möglichst vielen crux-Gedichten Lg Ingo
    Ganz meinerseits, mein Lieber, und dank dir für den schönen Reim.

    Liebe Grüße
    crux

  13. #13
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Gaaaaanz weit weg...ein kleiner Ort im Norden Deutschlands
    Beiträge
    120
    Ich hab schon lange nicht mehr so gelacht!! Am anfang war es zwar ein bisschen verwirrend aber die Aufklärung am Schluss hat dem ganzen noch den Kick gegeben!!
    Lg Maddy
    Auch gefallene Engel haben Flügel...

  14. #14
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    4.042
    Alter Reimgaul...

    oh man ich beantrage bald KREATIVVERBOT für Dich - Du bist einfach pervers gut im erfinden von Geschichten, die dem Kerlchen herrliche Momente bescheren. Einfach mal wieder so ohne Tiefgang, ohne Umwege - gute Literatur für unsere Gemüter.

    Lachen ist gesund - und crux ist Klasse!

    Das Expressle

  15. #15
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Eltville am Rhein
    Beiträge
    5.251

    Schocker am Morgen, Kummer und ....

    @ hi Mystic Maddy,

    da wir uns wohl noch nicht hier begegnet sind, erstmal ein herzliches Willkommen, nicht nur in diesem Faden.

    Freut mich, wenn dir der kleine Spaß so gut gefiel und du wie schon lange nicht mehr lachen musstest, Soll erfüllt...

    @ mein Expressle,
    oh man ich beantrage bald KREATIVVERBOT für Dich
    Na, na, wenn das mal keine angnehme Drohungen ist....

    Hey, Alter, das hört sich aber verd... gut an, was du da schreibst, grand merci alors.

    Lachen ist gesund - und crux ist Klasse!
    (passe!)

    Liebe Grüße
    crux

Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Schock
    Von Terrorist im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.06.2013, 11:13
  2. Schock
    Von Medusa im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 18:30
  3. Schauer, Scham, Schock
    Von Ichtrottel im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2007, 12:43
  4. Schauer, Scham, Schock
    Von Ichtrottel im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.07.2007, 19:15
  5. Schock
    Von Würmchen1 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.12.2006, 11:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden