1. #1
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    329

    Der falsche richtige Weg

    Der falsche richtige Weg

    Ein Blick nach rechts, ein Blick zur Seite,
    überall unendliche Weite.
    Ein Blick nach links und dann zurück,
    bin ich schon vorbei am Glück?
    Muss ich über jenen Steg?
    Ist das wohl der richtige Weg?

    Der Fluß der Zeit so mächtig eilt
    und selten irgendwo verweilt.
    Das Glück es lebt im Augenblick,
    es festzuhalten uns fehlt das Geschick.
    Vielleicht ist ja der Weg das Ziel
    und ich verlang vom Leben nur zu viel.

    So werd ich meinen Weg weitergehn,
    ohne auch nur das Morgen zu sehn.
    Um die nächste Ecke könnt doch was Spannendes sein.
    Schön! Dann fange ich es ein.
    Vielleicht auch Menschen, die denken wie ich,
    das wär wirklich ungeheuerlich.

    Das Leben ist nie nur ein grader Lauf.
    Das Leben ist schön! Ich freu mich drauf!


    Geändert von Sonne (20.10.2006 um 11:40 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    In einem kleinen Nest in Österreich
    Beiträge
    845
    Hallo Sonne...

    Dein Gedicht gefällt mir recht gut, einige Dinge Änderungen wären aber nicht schlecht,
    denke ich.
    Vor allem haben mich sehr diese >>> Dinger hier gestört, lass die doch einfach weg !

    Der Fluß der Zeit so mächtig eilt,
    selten irgendwo verweilt.
    Das Glück es lebt im Augenblick,
    es festzuhalten uns fehlt das Geschick.
    Vielleicht ist ja der Weg das Ziel
    und ich verlang vom Leben zu viel.

    Der Fluß der Zeit so mächtig eilt,
    und selten irgendwo verweilt.

    liest sich flüssiger

    in Z2 verdrehst du unnötig die Grammatik
    es festzuhalten fehlt uns das Geschick
    ist auch viel einfacher zu lesen


    Vielleicht ist ja der Weg das Ziel
    und ich verlang vom Leben nur zu viel.

    Die kleine Einfügung des *nur* würde hier den Lesefluss erleichtern.

    In der nächsten Strophe holpert es auf Grund der verschiedenen Zeilenlängen
    auch sehr, aber schau dir das mal selbst noch mal durch

    Inhaltlich gefällt mir das Positive, das es ausstrahlt. Ums Eck könnt doch was
    Spannendes sein... Ich freu mich drauf... Kein Gejammere, sondern nehmen wie
    es kommt. Deswegen wäre es schön, wenn du es noch überarbeitest. Solltest du
    dabei noch Hilfe brauchen, mach ich gerne.

    lg... Shadow...
    neu: Düsteres Tal
    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt den Augen verborgen.
    ( Der kleine Prinz, Saint Exupéry )


  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.325
    Hallo Sonne,

    stimmt, bin wie Shadow der Meinung, dass diese Häkchen stören.
    Sie machen den Lesefluss kaputt.

    Zu deinem Text:
    Ist Potenzial drin; Schwachstellen hast du schon aufgezeigt bekommen.

    Ansonsten gefällt mir auch der positive Aspekt.

    Lieben Gruß,
    Katzi
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    329
    Hi Shadow und Katzi,
    vielen Dank für Eure Kritik. Bin für jeden Hinweis dankbar so als blutiger Anfänger *g. Hab ein wenig geändert.

    LG
    Sonne

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Der richtige Weg?
    Von vr110 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.01.2008, 19:41
  2. Das richtige Maß
    Von LiaWell im Forum Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.03.2007, 08:28
  3. Der richtige weg.
    Von Kizkalesi im Forum Diverse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.06.2006, 22:02
  4. Der richtige Weg
    Von Safrikia im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2004, 12:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden