1. #1
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    im Wilden Osten
    Beiträge
    201

    Arrow Das letzte Lächeln...

    Das letzte Lächeln...

    Das letzte Leben ausgehaucht,
    die letzte Kraft ist abgebaut,
    Nun liege ich da
    und frage mich. Das war’s?

    Momente voller Kummer
    stranden am Ufer der letzten Stunde.
    Ich erlebe es noch einmal,
    bis ich mich selbst sehen kann.

    Renne durch ein Labyrinth,
    bis ich sehe was mich zur Ruhe bringt.

    Dein kleines Lächeln,
    was du mir schenktest
    bevor du gegangen bist für immer.

    Jetzt weiß ich: Wir sehen uns wieder.



    Bitte um recht viel Kritik!

    Lieben Gruß

    Macquarie
    Wer auch mal lachen möchte bitte hier entlang Der Demontagethread

    All you can read: Macquarie's LyrikInsel
    Nur das Neueste: Mantra
    Schreit nach Lesern: Ungewollt Das leere Nest

    © Macquarie I
    Alle Rechte vorbehalten!

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    25
    hallo,
    hm, dein gedicht lässt sich aus sich selbst heraus (immanent) wohl kaum ganz interpretieren. vielleicht hast du die handlung konstruiert, vielleicht aber auch selbst erlebt (nahtoderfahrung).

    wenn ich es einigermaßen richtig verstanden habe, ist dein lyr. ich gerade dabei zu sterben. das letzte was es sieht ist das lächeln des lyr. du's. dieses lächeln bringt das lyr ich wohl zur ruhe, und es weiß, dass sie sich wiedersehen.

    nur wieso weiß es das? was und wieso erlebt es in der 2. strophe nocheinmal? wieso kann es sich danach selbst sehen?

    erscheint mir alles noch sehr unausgegohren. aber vielleicht ist auch alles was ich schreibe quatsch

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    im Wilden Osten
    Beiträge
    201

    Arrow

    Hallo Pylades,

    nun ja...

    Ob konstruiert oder erlebt will ich offen lassen, damit es interessant bleibt.

    Das Lyrische Ich erlebt den Tod des Lyrischen Du noch einmal (Momente voller Kummer) und freut sich auf das Wiedersehen mit dem Lyrischen Du.

    Es (LI) kann sich selbst sehen, weil es stirbt!

    Nein, es ist kein Quatsch, nicht wirklich, weil das Gedicht soll ja zum Nachdenken anreizen und nachdenklich machen.



    Lieben Gruß

    Macquarie
    Wer auch mal lachen möchte bitte hier entlang Der Demontagethread

    All you can read: Macquarie's LyrikInsel
    Nur das Neueste: Mantra
    Schreit nach Lesern: Ungewollt Das leere Nest

    © Macquarie I
    Alle Rechte vorbehalten!

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Ein Lächeln
    Von M.A.ker im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.03.2011, 22:48
  2. Ein Lächeln
    Von Fuocosogni im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.07.2010, 14:35
  3. Lächeln
    Von Silver Starlight im Forum Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.12.2006, 10:59
  4. Lächeln
    Von arafa im Forum Minimallyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.12.2006, 02:19
  5. ihr lächeln
    Von Blu im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.03.2006, 16:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden