Thema: Das Wannenbad

  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.028

    Das Wannenbad

    Ich erwarte auf Grund dieses philosophischen Tiefganggedichts, das auch noch in der falschen Kategorie steht, ernstgemeinte, tiefschürfende Kritiken.
    Einfach grinsen reicht auch, weil ich einfach mal so einen Blödsinn raushauen wollte.


    Ich habe es getan auf Bergen und Hügeln,
    hab Mädchen verführt beim Backen, beim Bügeln,
    ließ selbst bei hundertsechzig Sachen
    zwischen Osnabrück und Bremen
    mir Schnalle und Gürtel der Hose aufmachen,
    brauchte nicht mal Gas wegnehmen.
    Im Reisebus auf der drittletzten Bank
    empfing ich Küsse und heißen Dank
    und einen Orden für Verkehr im Verkehr,
    den Orden, nee, den hab ich nicht mehr.
    Ich tat `s hinterm Freidhof, selbst in der Kaserne,
    gebe auch zu: Ich tat `s immer gerne.
    Im Spargelfeld, auf Sturz- und Rübenacker
    liebt ich manchen süßen Racker.
    Im Schatten von Buche, Eiche, Tanne
    hört ich schon die Englein singen!
    Aber in der Badewanne?
    Wohlan! Da muss es auch gelingen.

    Vergügen bringt ein Badespaß!
    Man sitzt im schaumbekrönten Nass,
    singt und plätschertt, spritzt und lacht
    und bald, da Wannen schmal gemacht,
    regen sonderbar sich Triebe.
    Man überlegt, wie wohl der Liebe
    allerliebstes, süßes Spiel
    gehen könnte. Allzuviel
    Möglichkeiten es nicht gibt,
    wer im Bade mal geliebt,
    schließt sich meiner Meinung an:
    Die ganze Last, die trägt der Mann.

    Bald tobt die Brandung, es zischt
    übern Wannenrand die Gischt.
    Der Badeschaum spritzt bis zur Decke,
    derweil ich den Päppel himmelwärts recke.
    Im Spiegel: Gedoppelt glückliches Lachen, -
    dir scheint `s im Nassen viel Freude zu machen.

    Mein Mädel, versehen mit Verstand,
    umklammert fest den Wannenrand,
    lehnt sich sanft an meine Brust,
    klammert noch wo, steigert die Lust.
    Ich fühl mich wie im Ozean
    im Zweier ohne Steuermann.
    Welches Tierchen meine Hände
    nahebei des Mädchens Lende
    fanden, das verrat ich nicht.
    Aber das Näschen im Gesicht ...
    Nein! Weiter darf ich nichts verraten,
    sonst will sie nie mehr mit mir baden.

    Wir haben der Brandung Toben gemeistert,
    sind sauber gewaschen und restlos begeistert
    von diesem Wannenbadvergnügen
    aus dem Wasserrest gestiegen.
    Ganz allein schwamm drin herum
    ein traurig blinzelndes Spermium.
    Geändert von Festival (20.10.2006 um 13:03 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    in meinen Träumen
    Beiträge
    319
    hallo Heinzi
    Ein Grinsen haste alle mal erreicht ! eigentlich sogar eher ein herzhaftes lachen.
    ich denke das du bei so einem offensichtlichen Inhalt (ich spreche naturlich vom sauber werden *g* ) *räusper* keine interpretation erwartest.
    was dir sehr gut gelungen ist, ist dem Lyrischen Ich einen gewissen charme ja ich glaube ich möchte es charme nennen zu verleihen.
    du führt es direkt ein mit kleinen Höhepunkten und vermittelst dabei noch sehr schön seine erotischen Fantasie und seine Experimentierfreude.

    Auch sehr schön an diesem Text ist die BIldlichkeit die aus deinen Worten spricht.
    zu Deutsch ich hatte ein paar sehr witzige szenen die sich vor meinem inneren Auge abspielten.
    nett ist auch diese vertrautheit die der text ausstrahlt, so als würde man mit einem freund sprechen
    "nein! weiter darf ich nichts verraten,
    sonst will sie nie mehr mit mir baden,"
    ist zum beispiel eine stelle die diesen eindruck vermittelt.
    auch süß ist diese verniedlichung des traurig blinzelnden Spermiums.
    Selbst daran hast du gedacht.
    der einzige Kritikpunkt obwohl ich weiß noch nicht mal ob es wirklich kritik ist, ist das es wie du schon selber schreibst ihn der falschen kategorie steht.
    Ich finde es sollte entweder in HUmor oder in erotik wobei ich humor noch passender finde
    lg Dornenrose
    Wer glücklich sein will, muss wissen was Traurigkeit bedeutet!

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.028
    Dornenrose,
    Du hast mein "Wannenbad" entdeckt! Und dann gleich soviel nette Worte, danke! Ich will Dir sagen, warum das in dieser Kategorie steht: Ich lese immerzu in Liebe/Romantik was von Liebe/Hiebe, verlassen/hassen, da frage ich mich, ob der Spaß bei der Liebe nicht zu kurz kommt. Übrigens, es gibt eine Art Fortsetzung, vielleicht findest Du sie noch. Aber eins muss ich noch anfügen: Wenn die Bildlichkeit Dich so angesprochen hat, dann gehörst Du womöglich auch in die Kategorie der Wassernixen.
    Liebe Grüße,
    heinzi
    PS. Die Fortsetzung steht unter "Spaziergang"

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    in meinen Träumen
    Beiträge
    319
    *G*
    Ich würde es so sagen hin und wieder müssen auch röschen mal gegossen werden
    Wie schon gesagt wenn du ein wenig geduld hast finde ich bestimmt noch mehr werke von dir die mich ansprechen werde.
    ich hoffe sie sind alle so schön bildlich wie dieses hier *g*
    du magst ja recht haben, dass in dieser Kategorie der Humor ein wenig zu kurz kommt aber sorry wenn ich das jetzt mal so deutlich sage. du machst ja nicht die liebe sondern den liebesakt bildlich lustig
    und ich denke zwar das diese beiden klar zueinander gehören, aber auch wenn dieses forum schon in Erotik, humor und liebe aufgeteilt haben sich die erschaffer dieses Forum bestimmt etwas dabei gedacht was meinst du *zwinker* kann man es nicht in alle drei kategorien gleichzeitig stellen, dann würde sich die überlegung wo es denn nun am besten hin passt von selber klären *g* (war nur ein scherz am rande der Badewanne)
    letzendlich hast du dich für diese Kategorie entscheiden und wie ich merke bewusst also soll es auch für mich ok sein
    lg Dornenrose
    Wer glücklich sein will, muss wissen was Traurigkeit bedeutet!

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.028
    Grüß Dich, gegossene Rose
    selbstverständlich hast Du völlig Recht! An keiner Stelle mache ich mich über die Liebe lustig. Nur so ein bisschen über das, was manche für Liebe halten. Das heißt wiederum nicht, dass ich weiß, was Liebe ist. Aber ich habe sie in ganz unterschiedlichen Erscheinungsformen (Mann-Frau/Vater-Kind/Freund-Freund/Freund-Freundin/Herrchen-Hund usw.) erlebt, genossen, vermisst und und und. Ich denke, so weit liegen wir mit unseren Meinungen/Anschauungen gar nicht auseinander. Ach so, "lustig" ist vielleicht nicht ganz der richtige Ausdruck, zumindest bei dem einen oder anderen Werk. Manchmal greift einfach so ein Lachen durch mich, so ein ganz wunderbares Gefühl. damit das jetzt keine Abhandlung wird -
    liebe Grüße!
    heinzi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden