Seite 1 von 101 1231151 ... Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Eltville am Rhein
    Beiträge
    5.251

    Der endlose Komm-dotter-Faden

    Liebe Dotcomler,

    als Liebhaber der Gedichteform "Limerick", habe ich eine ziemlich komische Idee entwickelt. Könnte ganz lustig werden, wenn möglichst viele dabei mitmachten und den Faden zusammen mit mir fleißg fortschrieben.

    Und zwar habe ich unsere Selbstbezeichnung "Dotcomler" etwas verdreht zu "Komm-dotter" und mir darauf bereits so manchen Reim in Form von Limericks gemacht, die ich euch jetzt mal kurz vorstellen möchte.

    Da einige doch Problemchen haben, hier ein Auszug über die genaue Definition des Limericks:

    Ein Limerick ist ein scherzhaftes Gedicht in der Form aabba. Die erste Zeile enthält traditionell die handelnde Person und endet oft mit einer Ortsangabe, so dass der Name des Ortes oder des Landstrichs, auf den der Spottvers gemünzt ist, zugleich den Reim für die erste, zweite und fünfte Zeile vorgibt. Dabei ist es zwar nicht zwingend vorgegeben, aber ausdrücklich erlaubt, den Reimen Gewalt anzutun.

    Ein Limerick erzählt meist eine Handlung, diese wird in der letzten Zeile zu einer komischen Pointe geführt.

    Die a-Zeilen eines typischen Limericks sind dreihebig, die b-Zeilen zweihebig. Dabei wechseln zwei unbetonte und eine betonte Silben einander ab. Nur für eine wirklich gute Pointe darf in Ausnahmefällen dieses Versmaß gebrochen werden.

    Die ersten Limericks tauchten um 1820 in England auf. Bereits früher gab es die Reimform. Den Namen gab (wahrscheinlich) die irische Stadt Limerick. In Deutschland kamen die Limericks in den 70er-Jahren des 20. Jahrhunderts durch die "Blödelbarden" Schobert und Black erneut in Mode, waren aber schon viel früher bekannt.
    Vorweg aber noch dies: Bitte möglichst nicht unter die Gürtellinie gehen, wenn ihr mal, und dass ist durchaus erwünscht, einen echten Dotcomler auf die berühmte Schippe nehmen wollt, ihr wisst ja, die Schmerz- und Empfindlichkeitsgrenze ist bei manchen schnell erreicht und daher sollte der Duktus stets ein moderater sein. Pfiffig und originell kommt immer besser als schlüpfrig und anmachend. Wäre auch schön, wenn sich die eine oder der andere dabei auch mal selbst auf den Arm nehmen würde.

    Und nun wünsche ich allen Interessierten viel Spaß. Natürlich darf auch kritisiert und belobigt werden, gar keine Frage.

    Auf geht's:

    Ein Komm-dotter, Beitragszahl zwei,
    war schnell mit dem Mundwerk dabei.
    Er beschimpfte die Reimer,
    ihr Stil sei im Eimer,
    er selber Genie aber sei.

    Ein Komm-dotter legte die Latte
    des Dichtens sehr hoch und er hatte
    tatsächlich geschrieben:
    Ihr seid zum Ermüden.
    Da legte ihn Kajn auf die Matte.

    Ein Komm-dotter glaubte im Mai,
    er sei hier das Gelbe vom Ei.
    Das brachte ihm Neid.
    Jetzt ist es soweit,
    die Gelbsucht grassiert einwandfrei.

    Ein Kom-dotter schrieb an die Mods
    und jammerte Kübel voll Rotz.
    Kein Schwein kommentiere,
    was sich nicht gebühre,
    jetzt schreibe er nichts mehr, aus Trotz.

    Ein Komm-dotter nannte sich "Otter",
    entpuppte sich nicht als ein flotter
    und starker Poet.
    Im Profil aber steht:
    "Ich dichte schon lang' nur für Schotter!"

    Ein Komm-dotter schrieb, es sei nichtig
    zu schreiben korrekt sowie richtig.
    "Mich kommtet alls Mann
    nuhr auv Innhalthe ann."
    So schrieb er und blieb uneinsichtig.

    Ein Komm-dotter schrieb geile Sachen,
    die brachten das Forum zum Lachen,
    und zwar so massiv,
    dass gar nichts mehr lief.
    Ich glaube, man muss ihn bewachen.

    Ein Komm-dotter schrieb einmal neulich,
    es wäre doch schön und erfreulich...
    Dem stimmte im Nu
    ich vehement zu,
    doch war ich wie er ziemlich bläulich.

    So, ihr Lieben, das soll mal als Einstieg und als Beispiel - wie's gemeint ist -genügen. Würde mich sehr freuen, wenn es hier schon bald so richtig knallt... Nur Mut, und immer feste druff...
    Geändert von crux (21.10.2006 um 16:58 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.325
    Ei, da mach ich doch mit - ich weiss aber nicht, ob es richtige Limericks sind...

    Ein Komm-dotter der ganz leisen Töne,
    eine Freundin und leise Schöne,
    schrieb: Lyrik ist Macht,
    speziell in der Nacht,
    wo sie ihn besonders verwöhne.

    *

    nach Übung verändert
    Geändert von Chavali (20.10.2006 um 14:06 Uhr) Grund: nach Übung verändert :-)))
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    In der schönen Schweiz
    Beiträge
    170
    Na da bin ich doch mit von der Party....

    Ein Komm-dotter aus weiter Ferne.
    Las Bewertungen immer ganz gerne.
    Und Kaffee trank er
    je länger je mehr,
    bis schliesslich er sah nur noch Sterne.
    Copyrigth by ALF23176
    Gruss aus der schönen Schweiz !

    NEVER EVER GIVE UP !!!

    Auf was ich noch hinweisen wollte:
    Dein Sonnenschein; Die Welt; In Love;
    Elfchen; Du bist mein kleiner Stern;
    Alleine in der dunklen Welt; Feelings(Englisch);

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    871

    Ja limer ick? Da steh' ich doch voll drauf...

    Ein komm.dotter sah wie ein Tiger
    wie Crux dichtet irische Lieder.
    Doch trotz ihres Nicks
    formt sie Limericks
    nicht richtig, jetzt übt sie wohl lieber.
    Das System sagt, ich will das, aber ich will das nicht.
    Peter Arbeitsloser

  5. #5
    zuckerschnäuzchen ist offline DroElfteEdeLyrikProstiStuTante
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Haus auf halbinsel,irgendwo
    Beiträge
    1.638
    ein komm-dotter sieht sich ganz oben,
    egal wie auch hunderte toben,
    er schimpfte er sei
    an den besten vorbei
    wenn er fällt, wird er klatschen auf hoden

    so hab ich mir eines gespart
    nen Fußtritt mit liebe gepaart
    er wird sich kurz strecken
    am boden verrecken
    das leben, es ist ja so hart
    Oh,was das Verzeichnerisches?

    Für angehende Dichter und Kritiker Erste Schritte von Levampyre

  6. #6
    zuckerschnäuzchen ist offline DroElfteEdeLyrikProstiStuTante
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Haus auf halbinsel,irgendwo
    Beiträge
    1.638
    Ein Komm-dotter, edelster Jüngling,
    was ist das doch bloß für ein Schönling,
    die Mods und Modinen
    und Adminstrinen,
    sie liegen zu Füßen - dem Pringking ^^
    Oh,was das Verzeichnerisches?

    Für angehende Dichter und Kritiker Erste Schritte von Levampyre

  7. #7
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Eltville am Rhein
    Beiträge
    5.251
    Da sage noch einer wir wären
    nicht fähig 'nen Lim zu gebären.
    Seht her die Beweise,
    das Ding zieht schon Kreise,
    dem kann man sich gar nicht erwehren.

    Die Komm-dotter, pfiffig, nicht dröge,
    sie schreiben auf Grund und vermöge
    poetischen Blutes
    nichts Schlechtes, nur Gutes,
    jetzt schaut es euch an, das Gelege.

  8. #8
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Da, wo ich sein möchte
    Beiträge
    360
    Ein Komm-dotter, ein bisschen dümmlich,
    schimpfte oft selber als Genie sich
    Ratet, wie er wohl hieß,
    der uns zum Glück verließ
    Und den wirklich guten Dichtern wich.



    Eigentlich hatte ich gar nich vor, auf eine gewisse Person anzuspielen, aber es kam dann wie von selber.
    ! N E U !
    Unser Horizont

    ~ So Baby, please kill me! Oh Baby, don't kill me! ~


    Gesammelte Werke

  9. #9
    Flamme ist offline Krauseminze, Minze, krause
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    621
    ein Komm-Dotter schuf diesen Faden,
    er wollte die and'ren einladen
    zu dichten wie er
    mal grad', mal verquer,
    es wird jawohl niemanden schaden

    -die letzte Strophe wurde von mir editiert auf Grund
    von Zweideutigkeiten, die nicht erwünscht waren-
    Geändert von Flamme (20.10.2006 um 16:19 Uhr)


    Sag nichts dagegen, gewiß, Du kannst alles widerlegen, aber zum Schluß ist garnichts widerlegt. (F. Kafka - Das Schloß)

  10. #10
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    871
    Manch Komm-dotter reimt auch beim Schach.
    Und Flamme ist scheinbar vom Fach.
    Gewiefte Intrigen
    forcierten sein Siegen,
    VC war am Ende zu schwach.

    Doch nachträglich ward recherchiert,
    dass Flamme bei Jena logiert,
    wo vor 200 Jahren
    feldzugstechnisch erfahren
    Napoleon die Preußen traktiert’!
    Das System sagt, ich will das, aber ich will das nicht.
    Peter Arbeitsloser

  11. #11
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.325
    Ein Komm-dotter schrieb Balladen,
    es gereichte ihm zum Schaden,
    er löschte sie weg,
    es hat keinen Zweck,
    man findet noch immer den Faden.
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  12. #12
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Basel CH
    Beiträge
    5.013
    Ein Komm-dotter namens Beate
    erziehlte die Tageshöchstrate
    an Resonanz und Kritik
    Doch sieh: Stück für Stück
    schrieb Beate nur Plagiate.
    Saitenweise Ideen
    aber vielleicht leckt das Gehirn so sehr, dass ich auch mal wieder dichtend unterwegs sein werde

    Eine Art Grundsatzpapier zu meinen Kritiken
    yarasas Fingerübungen

    Die Frederick-Maus hat mich schon als Kind nachhaltig verdorben. Von da an wollte ich Dichterin sein.

  13. #13
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    382
    Als komm-dotter fühlt man sich prächtig
    geschliffener Sprache gar mächtig
    und labert hochtrabend
    am Morgen und Abend
    und manchmal ist´s wirklich verdächtig

    It sounds like Schiller oder Goethe
    doch keiner versteht deine Nöte
    zum Glück gibt es google
    ganz rasch folgt Gejubel
    dann platzt sie, die Plagiat-Kröte.

  14. #14
    Jona ist offline skurrile Multiplerose
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Jena
    Beiträge
    613
    Ham sich doch die alten Meister,
    ganz und gar zurückgezogen,
    unverblümt und ungelogen
    die Komm-Dotter zu bewerten,

    die sich dann gar immer dreister
    und vor Neugier schon verbogen
    über die Verzögerungen
    in den Dotcom-Threads beschwerten.

    Morgenspaziergang von Falcon
    Septemberabend von ferdi
    Haikus are easy
    But sometimes they don´t make sense.
    Refrigerator.

    ~neues Gedicht~: Vergebung
    ~neue Kurzgeschichte~: Maximum Size Golden Universe

  15. #15
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Sanssouci-City
    Beiträge
    1.103
    Ein komm-dotter schimpft sich hier Reimer
    und lieben, das tut ihn wohl Keiner
    er legt solche Fährten
    in uns’re Kopfgärten
    der ist ein perfider Gemeiner
    (Du wärest nicht der Strassenreimer,
    wenn am Ende noch ein Vogelzwitschern zu hören gewesen wäre,
    eher hätte dir der fliegende Freund auf den Kopf gemacht.) Tessa

    Stolpersteine (alles aus Reimerhand)

Seite 1 von 101 1231151 ... Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Komm mein Widder, komm!
    Von Tatiana Kempfle im Forum Erotik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 20:00
  2. Komm, Geliebte, komm
    Von ruelfig im Forum Erotik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.07.2009, 08:53
  3. endlose Wut
    Von Jack-de-la-Vay im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 14:46
  4. komm doch, komm
    Von J.Dreyfsandt im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.12.2006, 09:24
  5. Der endlose Weg
    Von BlueAngel im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.05.2003, 18:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden