Hier sitze ich nun seit einer Ewigkeit,
der Schmerz macht sich tief in meinem Herzen breit.
Mein Blick ist starr gerichtet,
auf das Lied dass du mir einst gedichtet.
Mit Tränen in den Augen betrachte ich dein Bild,
vor Leid da pocht mein Herz ganz wild.
Ich würde jetzt am Liebsten bei dir sein,
komm zurück,mimm mich mit,ich bin doch dein!
Tiefe Gefühle,unzählige Gedanken,
wem hab ich denn das alles zu verdanken?
Ich liebte dich von ganzem Herzen,
unerträgliche sind nun diese Schmerzen,
denn man riss dich fort von mir,
für immer und in alle Ewigkeit....

Das Gedicht ist für meinen Besten Freund,der am 18.10.2006 sein Leben lassen musste.... Jürgen,ich vermisse dich!