Seite 1 von 3 123 Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell am schönen Bodensee
    Beiträge
    765

    An alle Männer dieser Welt

    Wie ich ausseh` ist euch wichtig,
    was ich sage - scheißegal!
    Ob ich denke, ist doch nichtig,
    Dies Betragen ist fatal.

    Bin kein Püppchen, schön zu sehen,
    Bin ein Mensch, der denkt, der lebt.
    Mit den Beinen sicher stehen,
    Das ist `s, worum es wirklich geht!

    Nicht zum Gaffen oder Geilen,
    Hab ich Brüste und Gesicht.
    Meine Nägel nur zu feilen,
    Was ist denn das für eine Pflicht.

    Hab Augen, um zu sehen,
    Du aber starrst nur tief hinein.
    Mein Mund, damit wir uns verstehen.
    Mit dem Näschen riechen fein.

    Nebst Gefühl hab ich Gedanken,
    Warum könnt ihr das nicht sehen?
    Die sich durch mein Köpfchen ranken
    Wollt ihr Männer nicht verstehen?

    Ich bin clever und gescheit,
    Weiß schon lange, was ich will,
    Bin für diese Welt bereit,
    Aber ihr - seid besser still!

    Seht mich an, so wie ich bin,
    Freundlich, klug und liebevoll.
    Dann macht euer Werben Sinn,
    Dann nehm ich euch für voll
    Geändert von *schwarzeRose* (21.10.2006 um 09:22 Uhr)
    Zum Schwarzen Rosengarten (Werkeverzeichnis)


    frisch aus meiner Feder Seelenbrand im Stundenschlaf, Göttertanz, Seelenduett,
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    Hermann Hesse

    *schwarzeRose*

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    39
    Hi

    (bitte nicht gleich falsch verstehen) manchmal glaube ich ihr Frauen braucht manche dieser Erfahrungen, bevor ihr Euch richtig entscheidet!
    Sind wirklich alle so schlecht? Ich glaub ich bin nich so einer, hab dafür Probleme mit euch Mädels. Ich dacht scho ich müsst mal etwas fieser werden,damits mal klappt (denn man sieht ja mit was für Typen Mädels oft so anbandeln). frei nach dem Motto (wie die Prinzen es besangen):"Du musst ein Schwein sein in dieser Welt..." Is aber nich jedermanns Natur, dumm gelaufen?

    Tut mir jedenfalls leid für die schlechten Erfahrungen.

    In deinem Gedicht hab ich ein paar Stolpersteine gefunden. Mir scheinen es jedenfalls welche zu sein.

    Was ist denn das für eine Pflicht

    in der vorletzten Strophe Z3 viell. ne Silbe zu viel?

    für die letzte Strophe hab ich folgenden Vorschlag:

    seht mich an, so wie ich bin,
    freundlich, klug und liebevoll
    dann macht euer Werben Sinn
    erst dann nehm ich euch für voll
    Ich habs mal gewagt
    lg bg

    PS: schön, das Dir das klar ist, dass dieser Schönheitswahn von vielen Frauen als sinnlose Pflicht betrieben wird. Viele machen sich verrückt und übertreiben, was eher absoßend wirkt, oder wenn als Zeichen für eine gewisse Einmalgeschichte interpretiert wird.
    Geändert von bengroh (20.10.2006 um 15:31 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell am schönen Bodensee
    Beiträge
    765
    hey bengroh
    keine angst das versteh ich schon nich falsch
    ich weiß auch, dass ihr nicht alle so seid, hab aber bisher leider sehr oft diese erfahrung gemacht, dass es euch meist nur um äußerlichkeiten geht
    und aus dieser wut ist das gedicht entstanden

    der stolperstein in der dritten strophe ist aber keiner
    ich glaub du hast den vers falsch gelsen
    ich habe geschrieben:

    Was ist das denn für ne Pflicht?
    und nicht:
    was ist denn das für ne Pflicht

    in der vorletzen strophe kann ich auch keinen finden, aber vielleicht irre ich mich auch

    dein vorschlag für die letze strophe gefällt mir
    damit war ich ohnehin nicht ganz zufrieden
    ich werds gleich ändern

    vielen dank
    es hört sich echt besser an

    lg
    rose
    Zum Schwarzen Rosengarten (Werkeverzeichnis)


    frisch aus meiner Feder Seelenbrand im Stundenschlaf, Göttertanz, Seelenduett,
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    Hermann Hesse

    *schwarzeRose*

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    39
    Ok, aber das ändert nix an der Silbenzahl. In Z1-3 dieser Strophe hast 8 Silben. in der letzten sinds 7.

    aber viell. irre ich?

    bg

  5. #5
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell am schönen Bodensee
    Beiträge
    765
    ja du hast recht
    mal schauen ob ichs noch irgendwie anders hinbekomm
    hast du vielleicht ne idee?
    Zum Schwarzen Rosengarten (Werkeverzeichnis)


    frisch aus meiner Feder Seelenbrand im Stundenschlaf, Göttertanz, Seelenduett,
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    Hermann Hesse

    *schwarzeRose*

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    196
    He Hallo!
    Hmmm von Oskar Wild hab ich mal sowas Ähnliches gelesen wie: zu sagen, die Oberfläche hätte keine Bedeutung wäre oberflächlich? Und das ist nun auch kein Mann Frau Ding, obwohl die Reizschwelle bei Männern bestimmt irgendwie ne andere oder naja unverholenere Art ist? Also find ich dein Gedicht etwas plaktiv? Aber man kann ja auch mit anderem Reizen als mit dem Aussehen, wie mit so einem Gedicht? Ich will nun kein Plädoyer für die (männliche meiner Meinung nach fragliche) Fixierung auf´s Äusserliche heraufbeschwören, aber etwas komplizierter malt sich meine Welt doch! Ich find es als ne Stereotypen Männeranklage ne runde Sache...und ich hoffe auch ein Schmunzeln darin zu lesen! Weil sind ja echt nicht alles "so"?

    Lieben Gruß
    sora
    Geändert von sora (20.10.2006 um 15:47 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    39
    nuja, schon:

    was ist denn das für eine Pflicht?

  8. #8
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell am schönen Bodensee
    Beiträge
    765
    hast recht
    dann passts
    vielen dank
    Zum Schwarzen Rosengarten (Werkeverzeichnis)


    frisch aus meiner Feder Seelenbrand im Stundenschlaf, Göttertanz, Seelenduett,
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    Hermann Hesse

    *schwarzeRose*

  9. #9
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    620
    Moment mal...
    Du weißt, dass nicht alle Männer so sind und nennst dein Gedicht "An alle Männer dieser Welt"!?
    Erkläre mir diesen komplizierten Gedankensprung bitte... Sarkasmus?

  10. #10
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    39
    sehr gern

  11. #11
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    110
    Das Gedicht als solches möchte ich garnicht runterziehen, aber inhaltlich ist es durchsetzt von Vorurteilen, die zwar ihre Berechtigung haben, aber das Phänomen (schlechte) Männer sehr einseitig beleuchten...

    Ich möchte hier keinen Mann in Schutz nehmen, der sich genommen hat, ohne zu geben, was leider sehr oft vorkommt, aber ich möchte, wenn es die Autorin und andere interessiert einen tieferen Einblick in die Psyche des Mannes präsentieren, um dem hier angesprochenen Thema etwas mehr Tiefe zu geben:
    Es gibt keinen Mann, der nicht irgendwo tief in seinem inneren, nach einen gleichwertigen, respektablen Partner wünscht, bloß gibt es da drei Probleme:
    a) Dieser gleichwertige Partner, muss nicht zugleich die Person sein, mit der er Sex hat.
    b) Dieser gleichwertige Partner sollte ihn Freiraum lassen. Nur ist der männliche Freiheitsbegriff oft das Gegenteil des weiblichen Liebesbegriffs.
    c) Männer erkennen wahre Liebe oft nicht als solche, sondern halten die Menschen, die sie lieben für gute Freunde, während sie die Menschen mit denen sie schlafen, fälchlischerweise als "Geliebte" bezeichnen.

  12. #12
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell am schönen Bodensee
    Beiträge
    765
    @ G.T:
    ja so könnte man es natürlich auch bezeichen
    nein, ich hab das einfach mal veralgemeinert, weil es einfach wirklich viele männer gibt, die so denken und auch danach handeln
    wie gesagt ist diese gedicht aus einer wut heraus entstanden und in diesem moment waren es für mich einfach ALLE männer...

    also Männer: bitte nich beleidigt sein
    ihr werdet ja selber wissen, ob ihr euch angesprochen fühlen müsst oder nicht

    @heulenderwolf: natürlich interessiert mich ein einblick in die männliche psyche
    da wollte ich schon immer mal nen blick reinwerfen
    mir ist durchaus bewusst, dass das gedicht einseitig ist, aber etwas anderes wollte ich in dem moment als ich es geschrieben habe auch gar nicht darstellen...
    wollte halt meine wut rauslassen
    ist aber durchaus interessant wie ihr männer so tickt

    lg
    rose
    Geändert von *schwarzeRose* (20.10.2006 um 16:04 Uhr)
    Zum Schwarzen Rosengarten (Werkeverzeichnis)


    frisch aus meiner Feder Seelenbrand im Stundenschlaf, Göttertanz, Seelenduett,
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    Hermann Hesse

    *schwarzeRose*

  13. #13
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    4.042
    Mädel schau dich um

    Ihr Frauen weich
    ja da und dort
    ihr jammert gleich
    fast immerfort

    Entwicklungszeiten
    Mann bleibt Mann
    Gegebenheiten
    versteht`s wer kann

    Der Krieg war hart
    die Arbeit auch
    bin Mann und Kind
    und Frau mit Bauch

    Das Klagen zieht
    durch`s Menschentum
    und wie man sieht
    es wird nicht ruhn

    Drum Mädel schau
    und dreh dich mal
    der Traumweltbau
    steht nicht zur Wahl


    Es grüßt Dich

    dasKerlchen

  14. #14
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    620
    Da du es damals, wie du schon selbst sagtest, aus einem sehr starken Gefühl heraus geschrieben hast, sind einige unberechtigte Verallgemeinerungen drin.
    Der Titel also... Jetzt kannst du ihn doch ändern, oder? Denn das extreme Gefühl ist dem Verstand zumindest ein bisserl gewichen, und du weißt sehr wohl: Es sind nicht alle Männer so. Wäre ja noch schöner!
    Und das coole ist: Jetzt kannst du den Titel ändern! Scharfe Sache, was?

  15. #15
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell am schönen Bodensee
    Beiträge
    765
    @G.T. dann mach halt mal nen vorschlag
    @sora: natürlich ist es nicht so einfach und viel komplizierter
    und ein schmunzeln kannst du da schon mit reiniterpretieren
    es ist deutlich übertrieben dargestellt, was vielleicht auch ein bisschen mitschwigen sollte
    Geändert von *schwarzeRose* (20.10.2006 um 16:17 Uhr)
    Zum Schwarzen Rosengarten (Werkeverzeichnis)


    frisch aus meiner Feder Seelenbrand im Stundenschlaf, Göttertanz, Seelenduett,
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    Hermann Hesse

    *schwarzeRose*

Seite 1 von 3 123 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Alle Männer sind Schweine
    Von Panzerknacker im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.11.2014, 10:06
  2. Alle Farben dieser Welt
    Von Erman im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.11.2011, 18:40
  3. Alle Blumen dieser Welt
    Von Thyradin im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.03.2010, 00:27
  4. Alle Tiere dieser Meere
    Von Halbe Frau im Forum Gesellschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.03.2009, 23:25
  5. An alle Frauen dieser Welt
    Von Kerlchen40 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.10.2006, 17:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden