1. #1
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    105
    <<<
    "Bäume,
    lasst die Blätter fallen"
    heisst's im Herbst wie jedes Jahr.
    Doch auch wenn die Wort von Berg bis Tale hallen
    hörn tut ers nicht; ein junger Baum im Abendlicht.
    Er will auch nicht...

    Er will nicht vergessen
    seine blühenden Blätter
    will nicht vergessen
    was einst war....


    Der Winter bricht ein, legt sich kalt nieder
    Schon bald ist die Zeit der Weihnachtslieder

    eine frohe Zeit; fürwahr...

    Doch nicht für den Baum, den Narr...

    die andren drückt kaum die macht der weissen pracht
    doch blätter sinds was sein Geäst so schwer macht.

    Immer noch hält er,
    in alten Gedanken versunken...
    sie fest, so gut er kann.
    Damit er das hier und jetzt auf immer verbann!


    Er errinnert sich an jedes blatt
    Merkt gar nicht was er verloren hat...

    Im Winter werden seine Äste brechen
    Im Sommer wird er den Himmel nicht sehn
    Nie wieder wird er sorgen- blätterfrei sein...
    >>>

    Ich hab das jetzt direkt hier hereingeschrieben und das ich da nichts gefeilt hab dran wird man wohl merken... und ausserdem hört es sich irgendwie wie ein Kindervers an, oder nicht?

    [Ge&auml;ndert durch Lumino am 29-09-2002 um 03:45]
    "Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume!"

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.469
    Ich hatte lange nichts von dir gelesen. Es freut mich mal wieder ein Gedicht von dir hier zu finden. Und wenn es auch "ungefeilt" ist, so ist das Bild von dem Baum, der daran stirbt die Blätter, als Erinnerung an den Sommer nicht gehen lassen zu wollen/können, doch sehr eindrucksvoll.
    Ich wäre an der bearbeiteten Fassung interessiert.

    Gruß, Dete
    Cavete-Late-Night-Lesen, die Lesebühne in Marburg an der Lahn, immer am ersten Mitwoch des Monats.
    Wer bei uns auftreten möchte melde sich mit Textprobe per e-mail bei mir.

    Gesammelte Werke

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    105
    Ich hab mal ein klein wenig überarbeitet, aber wirklich geschliffen ist es auch nicht, vielleicht gefällt dir die erste version auch besser... ich werd es jedenfalls erst einmal in diesem Zustand lassen, mommentan befasse ich mich eigentlich auch nicht so mit Gedichten.

    <<<"Bäume,
    lasst die Blätter fallen."
    heisst's im Herbst wie jedes Jahr.
    Doch auch wenn die Wort von Berg bis Tale hallen
    Gehört es nicht von jedem war...

    Denn ein junger Baum im Abendlicht
    hört nicht hin, will auch nicht.

    Will nicht vergessen
    jedes Blatt an seinen Ästen
    Auch die kranken, dürren nicht
    auch die' die rot wie's Abendlicht.

    Will nicht vergessen
    was einst war....
    hält fest an jenem halben Jahr...
    halbem Jahr der Sonne, des Lebens.

    Der Winter bricht ein, legt sich kalt nieder
    Schon bald ist die Zeit der Weihnachtslieder
    Eine frohe Zeit; fürwahr.
    Doch nicht für ihn, den Narr!

    In seiner Krone Schnee in kleinen Bergen
    er drückt ihm aufs schwer Gemüt
    lässt die Äste immer schwerer werden
    "Lass die Blätter los, damit's verhüt!"

    Doch immer noch hält er,
    in alten Gedanken versunken...
    sie fest, so gut er kann.
    Damit er das hier und jetzt verbann!

    Er errinnert sich an jedes blatt
    Merkt gar nicht was er dadurch verloren hat...

    Im Winter werden seine Äste brechen ...

    Im Sommer wird er keinen Himmel sehn...

    Nie wieder wird er sorgen- blätterfrei sein...>>>
    "Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume!"

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2002
    Beiträge
    70
    Also, wenn ich das mal so sagen darf, mich hat das Gedicht sehr angesprochen. Ich finde es sehr gelungen.
    Schön, wie Du die Gefühle der Natur wiedergibst.

    Wir sind alle nixcht Perfekt, und Kritik darf auch sein, aber sicher kann man sie auch schöner verpacken.
    chris

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Die Blätter fallen
    Von Curd Belesos im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.11.2017, 16:34
  2. Im Fallen der Blätter
    Von Waldkauz im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.09.2016, 16:05
  3. Wenn bunt im Herbst die Blätter fallen
    Von H-G Kaiser im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.11.2007, 09:14
  4. Blätter fallen
    Von cute_fighter im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.02.2006, 14:52
  5. Die Blätter fallen
    Von Don Carvalho im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.09.2004, 22:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden