1. #1
    Jona ist offline skurrile Multiplerose
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Jena
    Beiträge
    613

    Morgenrot hat Gold im Stund

    Morgenrot hat Gold im Stund

    Wie wir alle wissen, fängt der Langschläfer unter den Vögeln keinen Wurm mehr, lediglich die verächtlich vom „Frühen Vogel“ zur Seite geworfene Schwanzspitze kann er noch ergattern. Die Spezies Homo Sapiens Sapiens hat aus dieser empirisch nachgewiesenen Tatsache ihre Lehre gezogen und ein Sprichwort kreiert, dass den hierarchischen Sachverhalt unter unseren gefiederten Freunden in einfachen, zugleich mahnenden Worten wiedergibt.
    Als ich neulich wieder über diese Weisheit stolperte (ich stolperte nicht wirklich), kam eine kribbelnde Neugier in mir hoch und ich beschloss, mir die Welt einmal zu früher Tageszeit anzuschauen. Das hatte ich seit der Schulzeit nicht mehr getan, und wer bitte kann sich noch an unangenehme Einzelheiten aus seiner Schulzeit erinnern? Also stellte ich mir den Wecker auf fünf Uhr mit dem festen Vorsatz, in zwei Stunden auch wirklich aufzustehen. Wie leichtgläubig man sich doch selbst betrügen kann! Natürlich störte mich das Klingeln nicht im Geringsten und ich wachte wie gehabt auf, als die Mittagspause der Kneipe unter mir schon ihrem Ende nahte. Da nun dieser Versuch gescheitert war, musste eine neue Lösung her und weil ich im Schlafen weitaus bewanderter bin als im Wachsein, fiel mir sogleich etwas ein. Anstatt einen Wecker auf fünf Uhr zu stellen, sollte ich besser fünf Wecker auf ein Uhr stellen. Das klappte und bescherte mir gleichzeitig den niedlichen Gesichtsausdruck der Frau, die mir vier Wecker verkaufte. Ich könnte jetzt aus wichtigtuerischen Gründen behaupten, ich sammle nämlich niedliche Gesichtsausdrücke, aber das würde den ohnehin sehr hohen Lügenanteil dieser Geschichte dramatisch erhöhen.
    Da stand ich nun mitten in der Nacht, und um die Welt war es noch dunkel (natürlich nicht in ferneren Kontinenten, da machte die Sonne ja gerade Urlaub). Die Straßen von Jena sahen vertraut aus: die Noch-spät-in-die-Rose-Geher gingen noch spät in die Rose, die letzten McDonald´s- Gäste klebten mit ihren gepiercten Nasen an der verschlossenen Glastür um wieder rausgelassen zu werden und eine Gruppe Burschenschaftler trug mit aufrechtem Gang ihre Polohemden ins Titty Twisters. Dieser aufrechte Gang ist im Übrigen gut für die Wirbelsäule und wenn wir alle aufrecht gingen, wären die Burschenschaftlerjungs auch nicht mehr um ein paar Zentimeter größer als wir.
    Ab jetzt galt es, auf den Morgen zu warten. Möglichst aufmerksam, um das Füllhorn der frühen Tageszeit nicht zu verpassen. Das Saaleufer vor der Camsdorfer Brücke schien ein geeigneter Ort zum Verweilen, sooo romantisch. Natürlich nur, weil ich allein da war, denn Romantik zu zweit funktioniert so nicht. Warum, ging es mir durch den Kopf, hat der (von allen Langschläferkollegen gehasste und gedisste) frühe Vogel so ein Glück mit dem Wurm? Doch nur, weil der Wurm selbst ein Frühaufsteher ist und sich von dem ehrgeizigen Strebervogel jeden Tag aufs Neue fangen lässt. Wäre es da als Wurm nicht clever, sich auf einen anderen Tagesrhythmus einzurichten? Die anderen Vögel haben sich doch wahrscheinlich im Laufe der Zeit ohnehin an andere Beutetiere gewöhnt, der gemeine Wurm findet sicher nur noch als Mythos in Jungtiergeschichten Erwähnung und wird als solcher nicht mehr erkannt. Ich beschloss also, dass es mit der Evolution von Wirbellosen nicht weit her sein kann. Und während meine Gedanken eine lange Zeit mitfühlend um das traurige Schicksal der ewig frühen Wurmseele kreisten, passierte das Wunder: die Sonne checkte langsam am Horizont ein. So hatte ich ihn mir tatsächlich immer vorgestellt, den Sonnenaufgang. Allein die kreischende Hahnsilhouette fehlte, aber die konnte mir auch gestohlen bleiben, denn die hätte sicher einen Wurm im Schnabel. Jetzt aber wollte ich die Chance nutzen und schauen, welch ein Präsent mir denn nun als frühestem menschlichen Frühaufsteher beschert wurde. Gab es irgendwo einen Gratisdöner für 6 Uhr-Spaziergänger? Ein Freibier? Verteilte der Stura um diese Zeit Mensa- Gutscheine in dunklen Ecken? Vielleicht gab es seltene Lagerfeldkollektionen bei H&M? Meine Berichterstattung fällt leider äußerst enttäuschend aus. Nicht mal eine Parfumprobe konnte man erstehen. Auch die geistige Weiterbildung mittels begehrter Büchern wurde einem verwehrt, die Bibliothek war geschlossen. Und das von mir unterm Johannistor als Glückscent identifizierte Objekt zeigte bei näherer Betrachtung sein wahres Kaugummigesicht. Bevor ich mich dann nach Hause begab, um mein beleidigtes Bett wieder friedlichzukuscheln, sah ich noch einen schläfrigen Wurmerich aus der Erde kriechen. Ich grub ihn schleunigst wieder ein und verriet ihm ein Geheimnis: Der frühe Morgen ist außer unbeliebter Vögel eigentlich niemandes Gewinn.
    Morgenspaziergang von Falcon
    Septemberabend von ferdi
    Haikus are easy
    But sometimes they don´t make sense.
    Refrigerator.

    ~neues Gedicht~: Vergebung
    ~neue Kurzgeschichte~: Maximum Size Golden Universe

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    871
    Hallo Jona,
    dass du ein sicheres Händchen für gute Prosa hast, habe ich schon in verschiedenen Wohnzimmer-Kommentaren erlesen dürfen. (Wobei ich hier dein lyrisches Schaffen keineswegs abwerten möchte - deine Schwelbrände krame ich doch immer wieder mal aus)
    Toll, dass sich endlich mal jemand daran macht, den Wahrheitsgehalt von Sprichwörtern zu überprüfen, die oft gedankenlos heruntergeleiert werden. Das Ganze servierst du recht mitreißend und (wie es sich für Forschungsarbeit gehört) mit zwingender Logik:

    Zitat Zitat von Jona
    Anstatt einen Wecker auf fünf Uhr zu stellen, sollte ich besser fünf Wecker auf ein Uhr stellen.
    Klasse!
    Wortwahl und Satzbau gefallen mir durchgängig. Hervorheben möchte ich nur ein Beispiel:

    Zitat Zitat von Jona
    die Sonne checkte langsam am Horizont ein.
    Vermutlich ein Novum im dichterischen Sprachgebrauch.

    Ansonsten schade, dass in Jena in den Morgenstunden nicht viel mehr los ist, oder auch nicht. Wenn man bedenkt, was Furchtbares in diesen Stunden geschehen könnte (Leichenfund auf Saalegrund), dann ist Jena vielleicht die letzte Bastion der heilen Großstadtwelt.

    Und pst, unter uns, ist es der Titty-Twister - mit richtig echten Vampiren? Dann überprüfe das Sprichwort doch bitte dort noch mal. George Clooney hat den frühen Morgen nicht ganz so langweilig erlebt und der erste Sonnenstrahl konnte nicht früh genug einchecken.

    Vielleicht ist ja doch was dran. Wirst du noch mehr Sprichwörter testen?

    Freue mich darauf. Vielen Dank für die unterhaltsamen Minuten.

    Gruß VC

    Nachtrag: Wollte unbedingt noch loswerden, wie geil dein Signatur-Haiku ist: Ziemlich geil!
    Geändert von Verbalcarpaccio (20.10.2006 um 19:07 Uhr)
    Das System sagt, ich will das, aber ich will das nicht.
    Peter Arbeitsloser

  3. #3
    Jona ist offline skurrile Multiplerose
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Jena
    Beiträge
    613
    Oh, ein Leser!

    Da freut sich das schreibende Herz und dankt für die motivierenden Worte.
    Vielleicht hätte ich es auch "From Dusk till Dawn" nennen sollen? Nein, es handelt sich hier nicht um Mr. Notaufnahmes Stammlokal, sondern eine ordinär ordinäre Tabledance-Bar
    Eine dritte Sprichwortüberprüfung ist übrigens gerade in seiner (wie Jürgen Klinsman sagen würde) "Entwicklungsphase". Ich hoffe, das Resultat ist dann ebenso zufriedenstellend.

    Liebe Grüße aus der letzten Bastion der heil(ig)en Großstadtwelt,
    Jona
    Morgenspaziergang von Falcon
    Septemberabend von ferdi
    Haikus are easy
    But sometimes they don´t make sense.
    Refrigerator.

    ~neues Gedicht~: Vergebung
    ~neue Kurzgeschichte~: Maximum Size Golden Universe

  4. #4
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    892
    Hallo Jona,

    schön, dass es jetzt mal einen eigenen Faden für deine skurrilen Prosastückchen gibt, die ich schon in Kommentarform mit Freuden gefunden habe.
    Und du kannst damit auch im eigenen Faden überzeugen, der Text schwächelt an keiner Stelle, und am köstlichsten sind ja die lapidaren, wie beiläufig hingeworfenen Nebenschauplätze, wie
    Ich könnte jetzt aus wichtigtuerischen Gründen behaupten, ich sammle nämlich niedliche Gesichtsausdrücke, aber das würde den ohnehin sehr hohen Lügenanteil dieser Geschichte dramatisch erhöhen.
    oder auch
    die letzten McDonald´s- Gäste klebten mit ihren gepiercten Nasen an der verschlossenen Glastür um wieder rausgelassen zu werden
    diese Kleinigkeiten außerhalb der Pfade der Wurm-Abhandlung (und es ist ja wirklich was dran! "The early bird would never catch the worm if the dumb worm slept late.") bringen immer neue Überraschungen mit sich.

    Dicht geschrieben, witzig und rundum gelungen, wie ich finde, und auch noch mit schönem Abschluss, der mich an einen Freund erinnert, der eisern daran festhält, dass vor 10:00 sowieso kein ehrlicher Mensch auf der Straße anzutreffen sei.

    Freu mich schon auf die nächste Sprichwort-Ergründung,
    lg,
    Malle

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.035
    Guten Abend, Jona,
    ich hätte meinen Beitrag besser morgen früh geschrieben, das wäre Deiner Geschichte adäquater. Ich finde Deinen Beitrag gut geschrieben, lapidare Sätze (dazu hat Frau Malle ja schon was gesagt), flüssig zu lesen, Schmunzeln verursachend. Vorschlag: Geh mal, wenn Du Dir bei Eisenschmidts im Fuchsturm (falls es die Eisenschmidts da noch gibt) unter dem Spruch "Auf den Bergen, da wohnet das Leben, die Hoffnung, die Freude, das Glück. Da fühlst du dem Himmel dich näher, möcht`st niemals zum Tale zurück." die Kante gegeben hast, auf Ziegenhain zu (aber noch vor Sonnenaufgang). Und wenn Du Glück hast, dann ist Jena in Watte gepackt, vielleicht ragt der Penis Jenensis noch ein bisschen aus dem Nebelmeer heraus, und Du erlebst einen Sonnenaufgang, der Dich zu einer romatischen Kurzgeschichte zwingt. Ich habe Deine jedenfalls sehr gern gelesen!
    Liebe Grüße!
    heinzi

  6. #6
    Jona ist offline skurrile Multiplerose
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Jena
    Beiträge
    613
    Hallo liebe Leser (wie schön das zu sagen)! Danke für eure Rückmeldungen, insbesondere da sie so positiv ausfallen!

    Liebe "betrunkene Frau Holle"!
    Schön, dich in dieser Rubrik zu sehen. Du hast Dinge aus meiner Geschichte herausgepickt, die mich ganz besonders gefreut haben. Denn gerade solche kleinen Nebenschauplätze wollen auch beachtet werden Sonst machen sie sich auf und davon und was übrig bleibt ist der langweilige rote Faden. Daraus kann man dann einen langweiligen roten Pulli stricken, mehr nicht. Danke, dass du die Dekorationselemente und Accesoires herausgelesen hast!

    Lieber Heinzi, du scheinst Jena ja schon auf eine sehr romantische Weise für dich erschlossen zu haben. Dein Tipp klingt sehr verlockend, das muss ich mal machen. Falls es dich interessiert, ob es die Eisenschmidts noch gibt, lasse ich es dich dann wissen. Ziegenhain ist tatsächlich eine sehr schöne Gegend für neue Blickwinkel auf diese kleine Stadt und ihren Penis Jenensis. Ob sich daraus eine romantische Kurzgeschichte meißeln lässt, werde mal ergründen.

    Liebe Grüße euch beiden!
    Jona
    Morgenspaziergang von Falcon
    Septemberabend von ferdi
    Haikus are easy
    But sometimes they don´t make sense.
    Refrigerator.

    ~neues Gedicht~: Vergebung
    ~neue Kurzgeschichte~: Maximum Size Golden Universe

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.035
    Hallo, Jona,
    was lange währt, wird endlich gut! Ich dachte schon, aus Jona hätte sich ein Jonas entwickelt, der vom biblischen Wal verschluckt wurde. Aber: Du bist wieder da. Klar, Jena ist meine Heimatstadt, die ich leider seit vielen Jahren nicht mehr besucht habe. Vielen Dank für Deine Antwort!
    heinzi

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. die eine stund
    Von heimlicheFeder im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 13:51
  2. De stü´ste Stund
    Von RRR im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 16:43
  3. für eine Stund'
    Von m. eleonor s. im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 21:10
  4. stund um stund
    Von Loddl im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.03.2007, 00:37
  5. Stund um Stund
    Von Overthehills im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.08.2005, 15:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden