Thema: Entenzeit

  1. #1
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.667

    Entenzeit

    Entenzeit


    ja mir geht es gut
    manchmal liege ich ein wenig länger
    im bett
    und manchmal stehe ich erst gar nicht auf
    aber wenn man keine verpflichtungen mehr hat
    kann man sich das erlauben

    ja mir geht es wirklich gut
    außer am sonntag
    denn am sonntag gehe ich immer auf den friedhof
    zu meiner verstorbenen frau
    ich denke oft an sie
    und am sonntag ganz besonders

    anschließend spaziere ich immer
    zu dem kleinen park neben dem friedhof
    dann drehe ich eine runde
    um den ententeich
    und füttere diese mit mitgebrachtem brot
    von der vorwoche

    letztes jahr
    habe ich einmal versucht
    mich in den teich zu stürzen
    da ich für einen moment gedacht hatte
    ich sei eine ente
    und wollte schwimmen gehen

    die wiederbelebungsversuche des notarztes
    waren erfolgreich
    aber ich konnte lange zeit nicht sagen
    ob ich mich darüber freuen sollte
    oder nicht
    ich glaube dass ich nicht mehr fühlen kann

    aber eigentlich geht es mir gut
    außer am sonntag
    denn am sonntag gehe ich immer auf den friedhof
    zu meiner verstorbenen frau
    und erzähle ihr
    dass ich eine ente bin




    Bin mir bei der Rubrik alles andere als sicher - hätte das viel lieber in einer Art "Zwischenwelt" zwischen Lyrik und Prosa gesehen, denn tatsächlich ist der folgende Text Prosa - aber eben weder Kurzgeschichte, noch Märchen noch Erzählung. Daher: Wenn hier ein Mod drüber stolpert und eine Idee hat, wohin das Werkl besser passen würde (von mir aus auch gerne zu den Kurzgeschichten, lasse mich gerne überzeugen), dann möge er hin- und herschieben, wie es beliebt.

    Viele Grüße

    Thomas
    "Man schreibt nicht, was man schreiben möchte, sondern was man zu schreiben fähig ist."
    Jorge Luis Borges


    Mein Wiedereinstiegsgedicht nach all der Zeit: So ist mein Herz ein dunkler Teich

    Meine Werke und meine Empfehlungen.

    Freiwillige Selbstverpflichtung 3:1

    Und hier noch auf Wunsch von Nachteule etwas von ihm (als Dank für die Hilfe im Mod-Faden): Nachteule

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    359
    Hallo Roderich,


    Dein Gedicht? Ich nenne es mal "Werk"
    Ich weiss nicht, ob es eher zur Kurzgeschichte hingehört.
    Aber:
    Dein Werk habe ich wirklich gerne gelesen(auch ein zweites Mal). Es wirkt sehr realistisch.
    Ich habe das Bild eines leicht "verwirrter" Mannes, der ein Stück seines Leben erzählt.
    Obwohl eigentlich nicht viel presigegeben wird, kann ich mir alles so gut vorstellen. Wie sagt man?Manchmal ist weniger, mehr!

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.667
    Hallo E. Gefährtin,

    vielen Dank für deinen Kommentar und für das gleich zweifache Lesen.

    Ich selbst würde den Erzähler eher als aus der Realität ausgestoßen denn bloß leicht verwirrt sehen. Offensichtlich ist er über den Verlust seiner Frau nicht hinweg gekommen und er hat sich daher eine Scheinwelt aufgebaut, die bedenklich nahe an der Selbstzerstörung ist.

    Jedenfalls vielen Dank für deine Worte!

    Viele Grüße

    Thomas
    "Man schreibt nicht, was man schreiben möchte, sondern was man zu schreiben fähig ist."
    Jorge Luis Borges


    Mein Wiedereinstiegsgedicht nach all der Zeit: So ist mein Herz ein dunkler Teich

    Meine Werke und meine Empfehlungen.

    Freiwillige Selbstverpflichtung 3:1

    Und hier noch auf Wunsch von Nachteule etwas von ihm (als Dank für die Hilfe im Mod-Faden): Nachteule

  4. #4
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    359
    Ja, das fand ich in deinem Werk auch gut! Als Leser spürt man das er leidet und irgendwie abseits des "alltäglichen" Lebens ist, aber auf der anderen Seite, sagt er: " Mir geht`s gut." Als würde er sich selber beruhigen.
    Schon eine tragische Gestalt, würde gerne mehr davon lesen.


    Gruß Katrin

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden