Thema: Nirvana

  1. #1
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    67

    Thumbs up Nirvana

    Nirvana

    Ich bin der Zeit entflohen
    vor all den Leiden die mir drohen
    verjagt durch einen stummen Schrei
    fühle ich mich endlich frei

    Ich liege hier mit blutendem Herzen
    und fühle all die quälenden Schmerzen
    neben mir ein Abgrund bis ins Nichts
    so tief wie die Augen deines Gesichts

    Ich frage mich wohin ich soll
    das Himmelstor ist doch schon voll
    die Hölle ist dort in der Fern'
    ach würd' ich sein dort wirklich gern

    Die Hölle das Ende in meinem Traum
    umringt von einem feuerroten Saum
    der Tod würde mich dort erlösen
    mit sieben messerspitzen Stößen
    Geändert von Baahl (21.10.2006 um 18:45 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    272
    doch ich fühle keine Schmerzen-->doch fühl ich schmerzen

    würde ich hier eher sagen..

    Ansonsten eigentlich von der metrik her ganz gut, nur würde ich dir hier bei einem traurigen gedicht vom paarreim abraten, der wird eher fröhliche, hoffnungsvolle motive usw verwendet!

    Ach ja eine frage noch:
    Das himmelstor ist doch schon voll, kannst du mir diesen vers erklären, ich verstehe nähmlich nicht wie ein Tor voll sein soll? oder ist das ein pars pro toto für den himmel?

    Was mich noch interessiert hätten wären die sieben stiche, hat die zahl sieben bei dir hier den selben symbolischen wert wie zb in märchen, oder hast du dier hier etw anderes dabei gedacht?

    Ich freue mich auf eine antwort zu diesem guten gedicht von dir,
    C#K
    Der Boden unter meinen Füßen bewegt sich wie Treibsand;
    Aus keiner Ecke leuchtet mir mehr ein Licht.
    Ich muss den Sand der Zeit aus meinen Augen reiben.
    von Dornenrose in "Schwarzes Licht"

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    67
    hallo mood.on.paper,
    also das himmelstor steht hier für den ganzen himmel.
    die zahl sieben ist eine magische zahl und deswegen habe ich sie gewählt.
    danke für den rat mit der reimform.

    Baahl

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    67
    könnten mir noch ein paar mehr schreiben ob es gut ist oder nicht?

  5. #5
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    3.572
    Hab grad nicht all zu viel Zeit und fühl mich auch noch nicht wieder richtig fit, also erwarte nicht zu viel. Werde lediglich ein paar sehr auffällige Fehler ansprechen.

    Paarreimschema wurde ja schon angesprochen, muss ich nicht näher drauf eingehen.

    Ich bin der Zeit entflohen
    vor all den Leiden die mir drohen
    verjagt durch einen stummen Schrei
    fühle ich mich endlich frei

    V2 "all den Leiden" hört sich sehr komisch an, besser wäre "all dem Leid". Zudem glaube ich müsste der Satzteil hier in V2 im Präteritum geschrieben sein.

    Ich liege hier mit blutendem Herzen
    und fühle all die quälenden Schmerzen
    neben mir ein Abgrund bis ins Nichts
    so tief wie die Augen deines Gesichts

    Der Reim Herzen-Schmerzen ist sehr schlecht, weil zu häufig verwendet. Zudem scheint mir die Syntax der Strophe insgesamt sehr gekünstelt um das Reimschema einzuhalten, die Bilder wirken daher nicht so wie sie sollten. Sind zudem eh sehr verbraucht und nichts Neues.

    Ich frage mich wohin ich soll
    das Himmelstor ist doch schon voll
    die Hölle ist dort in der Fern'
    ach würd' ich sein dort wirklich gern

    Hier gefällt mir die Wortwahl überhaupt nicht, grade V1/V2 sind sehr trivial gehalten, liegt vor allem am Reim soll-voll. Zudem in V4 absolut katastrophale Syntax.

    Die Hölle das Ende in meinem Traum
    umringt von einem feuerroten Saum
    der Tod würde mich dort erlösen
    mit sieben messerspitzen Stößen

    Ein wenig bessere Interpunktion würde der Strophe gut tun, des weiteren der Reim erlösen-Stößen aufgrund der Aussprache unsauber.

    Insgesamt sehr banale Reime, langweilige Bilder und teils wie schon gesagt sehr gezwungener Syntax um die Reime zu halten, von daher kann mich das gedicht leider nicht wirklich überzeugen. Metrik hab ich jetzt nicht näher kontrolliert, ist aber auch nicht wirklich sauber.

    Hoffe die Kritik konnte dir weiterhelfen, obwohl ich nicht explizit auf jede Schwäche eingegangen bin. Wenn du möchtest kann ich das noch nachreichen, müsstest mir dann mal per PN bescheid geben, kann aber ne Weile dauern.

    Gruß,
    Flo
    Neustes Werk aus meiner Feder:
    Liebe und Romantik - Schlaflied (für L.), Ein Leiserwerden, ohne Titel
    Verzweiflung schreit nicht, Verzweiflung schweigt.

    Die Melancholie des Seins - Fortsetzungsgeschichte
    Die Melancholie des Seins - Gesammelte Werke

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Nirvana
    Von goldlaub im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.02.2010, 15:50
  2. Nirvana
    Von Jiva im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.01.2009, 17:03
  3. Nirvana
    Von DariusHufnagel im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2007, 22:50
  4. Nirvana
    Von Wilhelm Pfusch im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.01.2005, 00:43
  5. Glück im Nirvana
    Von white cloud im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.04.2004, 15:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden