Seite 1 von 2 12 Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.667

    Rezept für ein Liebesgedicht

    Rezept für ein Liebesgedicht


    Man nehme erst mal, hat man’s bei der Hand,
    am besten einen Frosch im Prinzgewand,
    auch frische Schlangeneier, gut gerührt,
    als Zutat unentbehrlich und das führt
    uns gleich zur nächsten guten Ingredienz:
    Der Mutterschlange selbst mit Vehemenz
    dazu geschmissen in den heißen Topf.
    (Beachte: Haben darf sie keinen Kropf.)
    Nun erstmals langsam rühren und das Salz
    (nur wenig) drüberstreuen. Dann kommt Malz
    und Hopfen, Gerste, Wasser – einfach Bier
    gemischt mit einem kleinen Nagetier
    nach Wahl – ob Ratte, Wiesel oder Maus,
    das ist im Grund’ egal für diesen Schmaus.
    Viel wichtiger ist schon das halbe Gnu,
    man füge es mit Liebe nun hinzu.
    Ein wenig pfeffern, dann kommt Paprika
    mit Herzschmerzpulver, welches ebenda
    sehr aromatisch wirkt in dem Gericht.
    Jedoch man übertreib’ es besser nicht,
    denn alles bitte nur mit Maß und Ziel.
    Ein Kilo von dem Pulver ist zu viel!
    Ab nun das Ganze kochen lassen und
    das grob geschätzt vielleicht so für zwei Stund’.
    Am Ende wird serviert mit einem Saft
    aus Tränen, Wehmut, Blut und Lebenskraft.
    So sind wir fertig mit dem Leibgericht.
    Zu Tisch! Es gibt „Romantisches Gedicht“.
    "Man schreibt nicht, was man schreiben möchte, sondern was man zu schreiben fähig ist."
    Jorge Luis Borges


    Mein Wiedereinstiegsgedicht nach all der Zeit: So ist mein Herz ein dunkler Teich

    Meine Werke und meine Empfehlungen.

    Freiwillige Selbstverpflichtung 3:1

    Und hier noch auf Wunsch von Nachteule etwas von ihm (als Dank für die Hilfe im Mod-Faden): Nachteule

  2. #2
    Rosiel ist offline Theatralisches Gebilde
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    überall, wo es Luft zum Atmen gibt
    Beiträge
    564
    Hallo Roderich,
    hätte gern einen Teller von deinem eigenartigen Romantikgebräu, aber bitte ohne
    Nagetiere und Schlangen, die hängen sich immer so zwischen die Zähne!
    Werd mal versuchen, das nachzukochen! Ergibt sich nur eine kleine Frage in Sachen Zutaten:

    auch frische Schlangeneier, gut gerührt,
    als Zutat unentbehrlich und das führt
    uns gleich zur nächsten guten Ingredienz:
    Der Mutterschlange selbst mit Vehemenz
    dazu geschmissen in den heißen Topf.
    (Beachte: Haben darf sie keinen Kropf.)
    Nun erstmals langsam rühren und das Salz
    (nur wenig) drüberstreuen. Dann kommt Malz
    und Hopfen, Gerste, Wasser – einfach Bier
    gemischt mit einem kleinen Nagetier
    nach Wahl – ob Ratte, Wiesel oder Maus,
    das ist im Grund’ egal für diesen Schmaus.
    Viel wichtiger ist schon das halbe Gnu,
    man füge es mit Liebe nun hinzu.
    Bis auf das, mit liebe hinzugefügte Knu, kann ich an diesen Bestandteilen deines Eintopfs leider nichts romantisches entdecken,oder? Helf mir doch bitte auf die Sprünge.
    Ansonsten duftet ja alles schon recht köstlich, HUNGER!

    Lg
    Rosiel
    Mit dem Kopf in den Wolken

    Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein.
    Faust

    ...frech grinsend in Richtung Schweiz

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.667
    Hallo Rosiel,

    vielen Dank für deinen netten Kommentar. Und gerne kannst du von meinem Eintopf kosten. *teller rüber reich*

    Was die "romantischen" Zutaten betrifft - genau die wollte ich da ja nicht dabei haben. Wäre ja sonst zu geschmacksintensiv geworden, oder? Beziehungsweise: Ich habe einfach mal Lust auf Unfug gehabt. Auch das muss mal sein.

    Viele Grüße

    Thomas
    "Man schreibt nicht, was man schreiben möchte, sondern was man zu schreiben fähig ist."
    Jorge Luis Borges


    Mein Wiedereinstiegsgedicht nach all der Zeit: So ist mein Herz ein dunkler Teich

    Meine Werke und meine Empfehlungen.

    Freiwillige Selbstverpflichtung 3:1

    Und hier noch auf Wunsch von Nachteule etwas von ihm (als Dank für die Hilfe im Mod-Faden): Nachteule

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.325
    Zitat Zitat von Roderich
    [....] Ich habe einfach mal Lust auf Unfug gehabt[.....]
    Stimmt. Sonst würde es auch nicht unter "Humor..." stehen.

    Hallo Thomas,

    ganz schöner Unsinn.
    Aber gute Einfälle. Und gut beobachtet
    Deshalb - gern gelesen.

    Lieben Gruß,
    Katzi
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  5. #5
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Puch/Salzburg
    Beiträge
    1.842

    Hallo Thomas!

    Ich kann dir ausnahmsweise einmal nicht zustimmen. Du sagst, es wäre egal, ob man Ratte, Wiesel oder Maus nähme. Nein, nein und abermals nein! Ratte gibt dem Gericht eine ganz andere Note als Wiesel, da lasse ich mir von niemandem dreinreden, auch von dir nicht, mein lieber Thomas! F LG Ingo
    Geändert von Ibrahim (23.10.2006 um 13:02 Uhr)
    Ibrahim (Ingo Baumgartner)

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    14

    Thumbs up

    mmmm....mein neues lieblingsgericht!!!
    echt cool wie dir das eingefallen ist!!!
    bye,

  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.667
    Hallo ihr,

    vielen lieben Dank für eure netten Kommentare!

    @ Katzi: Unfug muss nicht immer lustig sein und insofern kann ich hier ja mal durchatmen, wenn mein Unfug seine Daseinsberechtigung unter "Humorvolles" hat.

    @ Ingo: Du hast also schon nachgekocht?

    @ Schokolade: Echt cool, dass ich dir ein neues Lieblingsgericht bescheren konnte. Vielleicht könntest du ja, nachdem du dir das Gericht wieder mal gekocht hast, den Ratte-Wiesel-Disput mit Ingo zu schlichten helfen?

    @ Speedie: Ich muss kosten? Das ist mein Tod ...

    Liebe Grüße euch allen

    der Chefkoch
    "Man schreibt nicht, was man schreiben möchte, sondern was man zu schreiben fähig ist."
    Jorge Luis Borges


    Mein Wiedereinstiegsgedicht nach all der Zeit: So ist mein Herz ein dunkler Teich

    Meine Werke und meine Empfehlungen.

    Freiwillige Selbstverpflichtung 3:1

    Und hier noch auf Wunsch von Nachteule etwas von ihm (als Dank für die Hilfe im Mod-Faden): Nachteule

  8. #8
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Eltville am Rhein
    Beiträge
    5.251

    Moin Thomas,

    schmeckt köstlich dein tierisches Gebräu, und in den Disput zwischen Ingo und dir, ob nun Ratte oder Wiesel besser als Ingredienz hinzugefügt werden sollte, mische ich mich besser nicht ein, nachher müsste ich von beiden kosten, igittegit, schüttel, wo ist der Eimer?

    Ja, natürlich gehört auch mal ein solches "Unfuggedicht" geschrieben, ist doch völlig okay so, denn immer nur Hochgeistiges abzusondern ist auf Dauer auch nicht förderlich, denn wir sind doch alle nicht eindimensionaler, sondern mal mind. vielschichtiger Natur und in jedem schlummern mehr Talente als man für gewöhnlich ahnt. Deine humorige Ader ist uns ja nicht neu, und so freut es mich, auch diese hier mal wieder vorzufinden.

    Gut geschmunzelt und gegrinst
    über dieses Hirngespinnst
    hab ich schon, Herr Oberkoch.
    Auf der ander'n Seit' jedoch
    bitte ich um Nachsicht, scheu,
    nichts von diesem Giftgebräu
    in mich aufnehmen zu müssen,
    iii, das riecht ja echt besch...eiden...

    Liebe Grüße
    crux

  9. #9
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.667
    Hallo,

    @ Speedie: Da hast du mich wohl ertappt.

    @ Crux: Vielen Dank für dein Kommentar. Als Dankeschön biete ich dir an, nichts von meinem Gebräu kosten zu müssen.

    Von Zeit zu Zeit muss so eine kleine Albernheit einfach ihren Weg nach draußen bahnen. Ich möchte diese Ader an mir nicht missen. Sie tut manchmal einfach unheimlich gut - allein beim Schreiben. Und wenn man dann auch noch ein paar Leser amüsieren kann, dann ist alles schon so gut, wie es nur sein kann.

    Viele Grüße

    Thomas
    "Man schreibt nicht, was man schreiben möchte, sondern was man zu schreiben fähig ist."
    Jorge Luis Borges


    Mein Wiedereinstiegsgedicht nach all der Zeit: So ist mein Herz ein dunkler Teich

    Meine Werke und meine Empfehlungen.

    Freiwillige Selbstverpflichtung 3:1

    Und hier noch auf Wunsch von Nachteule etwas von ihm (als Dank für die Hilfe im Mod-Faden): Nachteule

  10. #10
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    na ün Sachsn
    Beiträge
    1.047
    Hallo Roderich,
    ich habe ein Problem! Wo bekommt man nur den Frosch im Prinzgewand her? Ich habe schon einen Frosch an die Wand geschmissen - tot! Dann warf ich einen Prinzen an die Wand - Frosch, aber nackt, kein Kostüm! Was nun?
    Lachende Grüße
    Steffen
    Bist du ernst, mit flachen Lippen,
    solltest du mal lachen, flippen.

  11. #11
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.667
    Hallo Steffen,

    der Frosch im Prinzgewand ist hierbei die entscheidende Zutat und wenn man das vermasselt, wird es auch mit dem Liebegedicht nichts. Da aber, wie du schon bemerkt hast, Frösche im Prinzengewand nur schwer zu finden sind, gibt es halt auch nicht wirklich viele gute Liebesgedichte.

    Freut mich, dass mein kleiner Unfug unterhalten konnte.

    Viele Grüße

    Thomas
    "Man schreibt nicht, was man schreiben möchte, sondern was man zu schreiben fähig ist."
    Jorge Luis Borges


    Mein Wiedereinstiegsgedicht nach all der Zeit: So ist mein Herz ein dunkler Teich

    Meine Werke und meine Empfehlungen.

    Freiwillige Selbstverpflichtung 3:1

    Und hier noch auf Wunsch von Nachteule etwas von ihm (als Dank für die Hilfe im Mod-Faden): Nachteule

  12. #12
    Honour ist offline Ritter der Leidenschaf(f)t
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Im Orte des Heiligen Gallus
    Beiträge
    498
    Guten Appetit=)

    Gut beschrieben
    Obwohl teilweise ein bisschen non sense vermag das Gedicht zu überzeugen!
    Ist wieder mal so ein richtig schöner Lacher=)
    Mampf

    Gruss
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!

    Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehn.(Plato)

    Ewigkeit ist die Zeit die zulang war als sie eigentlich hätte sein dürfen(Daniel Baldegger)
    Respe©t

  13. #13
    Tessa Guest
    Lieber Thomas,

    ich habe zwei Probleme hierbei.
    Ich koche nicht gern und stelle mir alles sofort sehr plastisch vor.
    Das halbe Gnu bestärkt mich darin, die Kochfelder zu meiden ,
    Sollte dann aber doch ein gutgebauter Prinz aus meiner Küche kommen....würde ich mich viell. doch zur verfügung stellen,
    zum Gemüse putzen natürlich.

    Kein Problem, gern gelesen, Unsinn, schöner Unsinn.
    Ganz liebe Grüße,
    Tessa

  14. #14
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    137
    Oh, Roderich, oh Roderich
    ich fürchte Dich ..und grusel mich
    Wer hat Dich denn nur so verhext
    mit Deinem letzten Kochkunst-Text

    Da hat der Teudel zugeschaut
    wie Thomas sich ein Süppchen braut
    Die Engel fanden es sehr krass
    was rauskam, bei dem Schlangenfrass

    Ich hoffte einst, dass Du zum Braten
    bald einlädst, da der gut geraten
    mit Klössen, leckrem Sauerkraut
    Nun bin ich starr, mit Gänsehaut
    lg Irona

  15. #15
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.667
    Hallo Honour, Tessa und Irona,

    vielen Dank für eure Schmunzler und Kommentare!

    @ Tessa: Aufgrund des Kochunwillens mancher Menschen (nehme mich hier gar nicht aus) hat der liebe Gott auch McDonald's erfunden.

    @ Irona: Auf einen Braten lade ich dich natürlich herzlich gerne noch ein - bei solch einer schönen, gereimten Antwort. Und keine Bange - die Gnus bleiben dann im Kühlschrank.

    Aber schon bedenklich, wie ich es schaffe, meine treuen weiblichen Leser zu verschrecken.

    Liebe Grüße

    Thomas
    "Man schreibt nicht, was man schreiben möchte, sondern was man zu schreiben fähig ist."
    Jorge Luis Borges


    Mein Wiedereinstiegsgedicht nach all der Zeit: So ist mein Herz ein dunkler Teich

    Meine Werke und meine Empfehlungen.

    Freiwillige Selbstverpflichtung 3:1

    Und hier noch auf Wunsch von Nachteule etwas von ihm (als Dank für die Hilfe im Mod-Faden): Nachteule

Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Rezept
    Von hoeyo im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.05.2009, 23:16
  2. Rezept
    Von hoeyo im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.05.2009, 23:14
  3. REzept
    Von Michael_Lüttke im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.09.2006, 16:49
  4. Rezept
    Von kom4 im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.2006, 12:54
  5. Rezept
    Von Chris1 im Forum Gesellschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.05.2005, 14:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden