Thema: Blumentraum

  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    1.398

    Blumentraum

    Blumentraum

    Wenn eine Blume
    träumen könnt,
    hätte sie ein Kleid
    aus Feenstaub.
    Verwebten Sternenlichterliedern,
    mit Perlen
    aus Tau?

    Wenn eine Blume
    träumen könnt,
    wär sie unzerstörbar.
    Kein achtlos
    schwerer Schritt
    knickt Blüten
    aus Stahl!
    Geändert von badico (03.11.2006 um 16:43 Uhr) Grund: Berichtigung

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Ein Ort auf Zeit mit Herz
    Beiträge
    2.361
    Hallo badico


    Mich hat dein Gedicht sehr zum nachdenken angeregt. Das Wort "trüge" finde ich zwar nicht so schön, erfüllt aber seinen Zeck (, bleibt ja auch Geschmackssache ).

    Da kommen bei mir gerade so Fragen auf wie:

    "Was träumen wir alle eigentlich?"
    "Was würde sich dieses Wesen wünschen?"


    Träume sind stark, weil sie unsere Schwächen deuten.
    Sie treiben unser Unterbewusstsein voran.



    Ein gelungenes kleines, aber feines Werk.



    Liebe Grüße f.D.
    Geändert von falscher Denker (22.10.2006 um 14:45 Uhr)
    In die Massen zu schreien, ist wie in der Stille zu schweigen.
    Neuste Texte:
    Hörbares-Lied: Rote Lippen

    Mein Werkeverzeichnis:
    Die Lyrikwelt des richtig Falschen

    Lesetipp:

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    nördlich gelegen
    Beiträge
    963
    Hallo badico,

    Ja, ich finde diese Werk auch sehr gelungen.

    Die erste Strophe (leicht) in Frage zu stellen(wegen dem "?") finde ich sehr schlau, da du einen wirklich Fragen aufkommen lässt, die man sich stellen kann(könnte).

    Mich hat dein Werk sehr überzeugt, die Idee und der Inhalt wunderbar.

    Liebe viele Grüße. fuji.
    [FONT="Trebuchet MS"][B]Neues:

    Unsere Träume können wir erst dann verwirklichen, wenn wir uns entschließen, einmal daraus zu erwachen. Josephine Baker

    Seit Langer Zeit wieder Dabei

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.325
    Liebe Babsi,

    ein feiner Text, gefällt mir sehr.
    Der Sinn erschließt sich erst mit der zweiten Strophe.

    Wird nicht vieles um uns herum und in der Welt achtlos zerredet, zertreten, zertrampelt und zerstört?
    Ideelles wie Materielles.

    Mini-Krittelei am Rande:
    Komma hinter "könnt" in der zweiten S vergessen?

    Liebe Grüße,
    Katzi
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  5. #5
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    1.398
    Ihr Lieben,
    erst einmal möchte ich mich bei euch allen für eure Kommentare bedanken.

    @falscher Denker,
    hast du einen anderen Vorschlag für das "trüge" ? Mir fällt nichts ein was zur weiterführende Frage passt, bin für alle vorschläge offen
    Wie schön dass ich deinen Geschmack treffen konnte.

    @fuji,
    deine Worte sind ein großes Kompliment für mich und ich möchte mich noch einmal ausdrücklich bei dir bedanken

    @Katzi,
    ja genau das bedeutet es, oft werden Gefühle aus Achtlosigkeit verletzt, weil nur selten die Menschen in ihrem Alltag noch bereit sind mit offenen Augen und offenen Ohren durch die Welt zu laufen. Mit deiner Minikritelei hast du natürlich recht und ich habe den Fehler auch schon direkt ausgemerzt.

    Eine schöne Woche euch allen bis später

    Babsi

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.325
    Babsi, für "trüge" evtl. "hätte" ?

    Alles Gute dir, bis nächste Woche *daumendrück*
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  7. #7
    Tessa Guest
    Liebe Babsi,

    ein kleines, aber feines Werk entdecke ich hier.
    Fast übersehen, nun schließe ich mich gern dem Lob der Vorschreiber an.
    Ein Gedicht über Träume, Wünsche, Gefühle und die Nichtbeachtung der Kleinigkeiten in unserem Leben.
    Fast niemand nimmt sich mehr die Zeit, zu sehen, zu erspüren, zu fragen oder darauf zu achten, was wichtig ist im Leben.
    Oft blind wird auf den Gefühlen und Sorgen anderer herumgetrampelt,
    wären wir aus Stahl, dann ginge das nicht so einfach,
    jedoch hätten wir dann auch kein Herz.
    Glücklicherweise gibt es auch genug Menschen mit einem großen Herz.
    Das macht es dann doch wieder versöhnlich.

    Mir gefällt dein Gedicht,
    das "hätte" von Katzi würde ich einsetzen, "trüge" finde ich auch nicht so schön, aber, es ist dein Baby, zwinker.
    Mir würde noch "säumte" einfallen, weiß aber nicht, ob das gut ist.

    Gern gelesen und komm bald wieder.
    Alles Liebe für dich, drück die Daumen.
    Ganz liebe Grüße,
    Tessa

  8. #8
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    892
    Liebe Babsi,

    da hat dich wohl wieder die Lust an der Wort- und Traummalerei gepackt. Es ergibt fast schon ein Glitzerbild, das Blumengebilde, vor allem mit "verwebten Sternenlichterliedern", das ich mir mehr als Wort denn als Bild auf der Zunge zergehen lassen kann, für die Blume im Traumgewebe, sozusagen.
    Pflanzen sind zum Glück schon recht robust, wenn man sieht, wie sie Asphalt knacken, länger ohne Wasser auskommen, als befürchtet und sich nach dem Stiefelschritt wieder aufrichten.
    Zum "trüge" hast du schon Meinungen erhalten, mich hat der Bezugsfehler zum Ende mehr irritiert,
    Kein achtlos
    schwerer Schritt
    mit Blüten
    aus Stahl!
    weil hier bisher impliziert wird, dass sie Blume mit Blüten aus Stahl diese Schritte mache. Das "mit" könntest du noch ersetzen, z.B. mit "knickt", oder "auf", wobei ich letzteres weniger schön finde.
    Zitat Zitat von Tessa
    Gern gelesen und komm bald wieder.
    Trotz der Krittelei am Text: dem ist nichts hinzuzufügen.

    Lieben Gruß,
    Malle

  9. #9
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    1.398
    Hallo ihr Lieben,
    manno ich habe euch ganz schön vermisst, bin froh dass ich wieder online bin.

    Liebe Katzi wie du ev. siehst habe ich deinen Vorschlag umgesetzt.

    Liebe Tessa
    tausend Dank für´s Daumen drücken, ist ja jetzt Gott sei Dank geschafft.
    Wie schön das dir mein Gedicht gefällt, ja du hast wohl Recht, man trifft immer wieder Leute die einem beweisen, dass ein schlechtes Weltbild nicht immer angebracht ist. Fällt mir nur manchmal schwer daran zu glauben wenn man die Nachrichten gehört hat.

    Liebe Frau Malle,
    habe deinen Vorschlag auch direkt umgesetzt, da kommt das glaube ich mit der Betriebsblindheit wieder zum Tragen, klingt so viel flüssiger, vielen Dank.
    Mit den Blumen hast du Recht, bei mir überleben meist nur "saharageübte" Pflanzen. Entweder schaffe ich es meine Pflanzen zu ertränken oder sie verdursten ...

    Vielen, vielen Dank euch allen für´s lesen und kommentieren

    eure Babsi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden