Seite 1 von 2 12 Letzte

Thema: eichelschnaps

  1. #1
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Münster
    Beiträge
    310

    eichelschnaps

    möchtest du brennen?
    krieg ich sie zurück
    oder erst als kaffeeklatsch
    im türkenköppchen?
    da du es bist
    drück ich 'ne träne ab
    und rolle die vorhaut rosig
    du schmorst derweil
    geilheit im lendenfieber
    und ich brummer hock mich
    auf meine fliege
    die sich nie irrt
    wie mein trüffelschwein
    wasserphall

  2. #2
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Münster
    Beiträge
    310
    danke wellenbraut! hab schon mal in althagen luft geschnappt, wirst auch wolgasts luft mit eros beduften!
    wasserphall

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Bern
    Beiträge
    391
    Hi schrumpwachs...

    Dein Gedicht gefällt mir, ich muss aber zugeben, das es mich irgendwie eher zum lachen gabracht hat... Anfangs war ich echt gespannt, doch als der Brummer aufstieg, is in mir ein Bild hochgekommen, das mich echt lauthals wiehern liess...

    Trotzdem, absolut nicht alltäglich und interessant zu lesen

    Liebe Grüsse Wunnie
    ___Nicht am Rand-nein-Mittendurch___

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    110
    Sowas findet ihr erotisch??? Wo bleibt die Ästhetik???

  5. #5
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    110
    uups, aus versehen zweimal getippt sorry

  6. #6
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Münster
    Beiträge
    310
    hab eben ein weizen mit blondchenschaum vernascht, hätte von dir sein können, baltische göttin der wiehernden unvernunft
    wasserphall

  7. #7
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Münster
    Beiträge
    310
    pringles, könntest du unnahbare bilder benennen, zB sind türkenköppchen kleine türkenmokkatässchen nostalgischer süßer lebensart, und den gottesdienst fliegend ficken könntest du mit brummer und fliege verbinden...
    noch fernröhren fällig?
    wasserphall

  8. #8
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    hannover
    Beiträge
    3.208
    ich weiss nicht. ich werd mit deinen werken nicht warm. es gibt keinen faden in deinen gedichten...jedesmal wenn man denkt...oh endlich mal ein ablauf kommen irgendwie verdrehungen...
    erklär mir nur diesen satz einmal

    da du es bist
    drück ich 'ne träne ab
    und rolle die vorhaut rosig

    .....find ich super-banal, wenn nicht sogar arm vom ausdruck her...aber vieleicht brichst du ja meine blockade


    "du schmorst derweil geilheit im lendenfieber" ist zwar auch nicht wirklich nach meinem geschmack, aber das würde ich mal als gekonnte umsetzung stehen lassen. ist sehr provokant und hart von der atmosphäre her. die zusammensetzung ist aber echt gelungen bei diesem teil *zugeb*
    wissen zerstört... denken befreit

    MEINE WERKESAMMLUNG
    Meine Lesetips quer durchs Forum Sehnsucht,Mondlicht,Winterwind,Morgenstille,Wasserspiele
    ©
    T.C.

    alle meine werke bekommen von mir ( nicht ohne grund ) ein copyright aufgedrückt! wer eins kopieren möchte, BITTE FRAGEN!!

  9. #9
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    110
    Sry, wenn ich mal hart bin, aber es ist scheußlich allein die Überschrift weckt scheußliche Assoziationen!!! Dann "die Vorhaut rosig rollen" was ist das für eine ekelhafte Tätigkeit?

  10. #10
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Münster
    Beiträge
    310
    wie kriegt man weibliche intuition moderner art ins prokrustesbett von eroskonkurrenten?
    (früher fragte man, wie ein kamel durchs nadelöhr kommt)
    nichts für ungut, heimliche feder, die liebe ist das feurigste theater, was wir haben, und kann bis zum feuerstuhl führen, (quod erat demonstrandum)
    oder nehmt august den starken, den fundamentalisten des halbmonds stinkt er, und den armen ist er haremsgott
    Geändert von schrumpfwachs (25.10.2006 um 15:53 Uhr)
    wasserphall

  11. #11
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Münster
    Beiträge
    310
    yes lady wie'n alter latsch, sogar großvater inzwischen, und doch liebe ich samthandschuhe mit perlen am knöchel......du kennst doch den rügen kreidefelsen, ich sitze auf dem besonnten stück kreidephall kannrute, komm mal vorbei.....
    Geändert von schrumpfwachs (26.10.2006 um 12:10 Uhr)
    wasserphall

  12. #12
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Münster
    Beiträge
    310
    hi meerschaumbesen, die bürokraken haben die rohrpost mit strandgut vermüllt, sonst wär holldrioh schon eine brise am rockdich lüften und der kreidephall in deiner hydrokultur (bin jetzt halb so alt) mach kein poesiealbum aus deinen schmetterlingsflügeln der leiblichen prügel sonst werd ich doppelt so staubig (schluck jetzt flutscht er raus)
    Geändert von schrumpfwachs (29.10.2006 um 09:46 Uhr)
    wasserphall

  13. #13
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Oederan, Sachsen
    Beiträge
    17
    Ähm... ich versteh das Gedicht zwar nicht wirklich aber ich glaube von erotischer Ästhetik kann man hier nicht sprechen, soviel lässt sich mit Sicherheit sagen.
    © by KaJip

    Kommentar, Kritik und Lob sind jederzeit erwünscht und werden auch gerne vergeben (evtl. anfragen, falls ich nicht schon von selbst drauf gekommen bin ).


    -- herbstliches zwischenspiel -- unsere welt --

  14. #14
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Münster
    Beiträge
    310
    solange das bogenharz den bogen auf der geige elektrisch tanzen läßt, mögen die stämme, von denen dieses harz kommt, ruhig weiter tränen, will sagen, entweder sind wir glückliche musiker oder gefährliche dirigenten
    wasserphall

  15. #15
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    hannover
    Beiträge
    3.208
    dann sags doch einfach... genug worte hast du doch. dein letzter beitrag hier ist eine super abbildung von deinen werken. dein gedankengang führt zu weit!! du lässt den leser auf halber strecke stehen. warum?? klar könntest du jetzt sagen, so kann man mehr reininterpretieren...aber wenns darum geht, schreib einfach ein "geiles-wort-lexicon" !

    solange das bogenharz den bogen auf der geige elektrisch tanzen läßt, mögen die stämme, von denen dieses harz kommt, ruhig weiter tränen... ist eine schöne these und man kann es auch als eine metapher nehmen, die wohl in viele lebensbereiche passt. deine erklärung allerdings, passt gar nicht dazu. der teil mit dem dirigenten fehlt hier in dem teil komplett. auch deine gedichte wirken so.

    ich für meinen teil kann nur sagen, wenn ich ein gedicht lesen will, erwarte ich von einem guten schreiber, dass er mir was neues zeigt... nicht, den weg dahin! weil, dann überleg und schreib ich lieber selber. eine schlüssige story, die in mehrere richtungen gelesen werden kann ist das was mir imponiert. banale "ich reib mir die vorhaut rosig"-sprüche sind nichts anspruchsvolles, daher in meinen augen, wenn sie denn nicht wirklich ins bild passen auch sehr lästig.
    hoffe du verstehst was ich meine. würd mich freuen, mal ein werk von dir zu lesen, wo du mit deiner "etwas anderen art" ein komplettes bild malst, als nur ein muster zum selber ausmalen. dafür ist dein stil dann doch etwas zu schwer...
    wissen zerstört... denken befreit

    MEINE WERKESAMMLUNG
    Meine Lesetips quer durchs Forum Sehnsucht,Mondlicht,Winterwind,Morgenstille,Wasserspiele
    ©
    T.C.

    alle meine werke bekommen von mir ( nicht ohne grund ) ein copyright aufgedrückt! wer eins kopieren möchte, BITTE FRAGEN!!

Seite 1 von 2 12 Letzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden