1. #1
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    2

    Tina will da nicht mehr raus :-)

    Hoffe dir geht's gut Sabina,Tina will da nicht mehr raus
    Gruss Daniel Steve Dieckmann wir Sebastian Lindau
    schon doppel Sabina
    Es stand auf des Messers Schneide,
    ob ich die Prüung bestehe.
    raus, ihr Aspiration Gabelflug
    raus ab Finanzwirtschaft
    Sabina sauber demütigt kaum Buchvernichter
    Er hat sich in den Finger geschnitten.
    Darf ich Ihnen Herrn Brown vorstellen?
    auch Fuhre. oft, die Anforderungsprofil
    Andenguan wie auf Aktienzeichnung
    Sabina Ihr
    Fuhre Ihr
    Darf ich Ihnen Herrn Brown vorstellen?
    Fischreichtum
    Geiselnehmer gerne durchgerostet.

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Halberstadt
    Beiträge
    32
    bahnhof ? oder is das nich um verstehen gedacht?
    Sinnlos ist ein Leben ohne Unsinn.

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Die Stadt die mehr Brücken als Venedig hat
    Beiträge
    386
    Experimentelle Lyrik
    Ehrlich gesagt, hat dies hier nicht wirklich etwas damit zu tun, es ist einfach ein Satzgebilde das irgendwie hingekritzelt wurde.
    Und du solltest den Text auch noch einmal durchgehen, da sind einige Fehler drin.

    "Wir sprechen von den Gesetzen des Krieges -
    als ob der Krieg nicht die Zerstoerung aller Gesetze waere."
    Sadi Carnot

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Da wo du nich bist =)
    Beiträge
    81
    bahnhof ?
    Das triffts genau, was ich auch gerade denke !!
    Ich habe es nicht verstanden !! Kann auch nichts darin erkennen !!
    Keine ahnung was du dir dabei gedacht hast, oder "ob" du gedacht hast?!

    Da kan ich nur folgendes zitieren:

    Wer bist du? Und warum laberst du mich voll?
    naja... dieses herrliche Zitat fällt mir spontan dazu ein... es ist seltsam, ich habs net kapiert und weiß auch nicht ob ich das jemals tun werde.

    *hust*

    MfG Das Daihatschi
    Wie viel Blut muss vergossen werden, um die Wolken rot zu färben?

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    2
    guten abend,
    es soll eine form assotiativen schreibens darstellen, es ist keinesfalls ein "wirres hingekritzel" oder sonstiges. es war das, was ich in den momenten, als ich es verfasste, gefühlt habe. es spricht sowohl sozialkritische themen, wie auch den druck, den man täglich bewältigen muss an.
    die rechtschreibfehler habe ich gesehen, aber absichtlich nicht korrigiert, da es die gesamtheit des stückes im negativen sinne beeinflusst hätte.
    vieleicht hilft das ihren gedanken etwas auf die spur. ich würde mich über weitere meinungen freuen
    liebe grüße

  6. #6
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Paris!
    Beiträge
    1.064
    hallo

    also netterweise kann zwischen assoziativen schreiben und hingekritzel ein unterschied bestehen, fuer den betrachter laeuft es aber auf dasselbe hinaus.

    wenn das thema sozialkritisch sein soll, stell es doch in das entsprechende unterforum, aber experimentell ist die form nicht.

    denn das hier ist persoenlicher kleinmist, den ein dichter mal so fabrizieren kann, der aber keinen weiter interessiert, weil die innovation fehlt oder interessante aspekte oder schlicht die dichtung. bye



    Ein Gemisch aus Alkohol und Medikamenten:
    mit ein wenig Zigarettenrauch.

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    1
    Ich will jetzt nicht jede Zeile interpretieren, aber ich denke, das Gesamtkunstwerk ist eindeutig so zu verstehen:

    Hoffe dir geht's gut Sabina,Tina will da nicht mehr raus
    Aus meiner Sicht spricht hier die Verzweiflung des Autors, dass Tina dort aus ihrer eigenen konstruktivistischen Welt nicht mehr entfliehen kann, in der Hoffnung, dass Sabina nicht den gleichen dunklen Weg gehen wird.

    schon doppel Sabina
    Die alte Sabina scheint sich schon in einer Phase zu befinden, wo sich der eine Teil noch an die alte Welt klammert, und der andere Teil den dunklen Weg begonnen hat - deswegen wird hier wohl von "doppelter" Sabina gesprochen

    Es stand auf des Messers Schneide,
    ob ich die Prüung bestehe.
    AUch der Autor selbst stand offensichtlich schon vor der Entscheidung, welchen Weg er in Zukunft gehen soll.....

    raus, ihr Aspiration Gabelflug
    raus ab Finanzwirtschaft
    Die zwei Wege werden hier wohl als Gabelflug bezeichnet, die offensichtlich über die Luft eingeatmet werden.... während in der Finanzwirtschaft eindeutig eine gewisse Sozialkritik steckt....

    Wenn ihr einfach mal diesen Gedankengängen folgt, denke ich, wird das Gedicht doch um einiges verständlicher - auch die teilweise vorkommenden Wiederholungen sprechen eine eindeutige Sprache der Verwirrung, bedingt durch die Konfrontation mit den zwei Welten.....

    Ich weiss nicht, was euch an dem Werk nicht gefällt.... ich finde es klasse.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Tina!
    Von xxGhostzz im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.12.2013, 05:00
  2. Holt sie nicht raus
    Von Sidgrani im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.01.2012, 20:46
  3. Will einfach nicht mehr leben- nicht ohne dich!
    Von lilipud im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.01.2006, 21:37
  4. du bist nicht weg, nur nicht mehr da
    Von djeany im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.02.2004, 13:45
  5. Rede raus vs. Rede raus formt Sprache & bildet einen Satz
    Von dimitri_74 im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.07.2001, 00:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden