Thema: Einsamkeit

  1. #1
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    5

    Einsamkeit

    Ich zähle die Sekunden... seit dem Moment an dem ich dich kennen lernte,
    und ich hebe die Stücke auf, die von mir übrig geblieben sind.
    Vielleicht kann ich mit ihnen eine Frau aufbauen,
    die ich nie war... eine Frau die nie wieder verliert.

    Aber bis zu dem Augenblick, in dem diese neue Frau geboren wird,
    werden die Stunden und die Tage lang wie Jahrzehnte sein.
    Denn am Ende eines jeden Tages bleibt nur die Leere.
    Die Leere eines Lebens ohne dich.

    Ein ohrenbetäubendes Schweigen und eine Abwesenheit so voller Schmerz
    und da wird nicht dein Kuss da sein, der mich in den Schlaf küsst,
    nicht deine Stimme, die mich tröstet.
    Und jeden Morgen, nach jedem Traum von dir,
    werde ich mit Tränen in den Augen erwachen,
    da ich weiß, dass du nicht hier sein wirst...

    Und wenn meine Seele kalt ist
    werden deine Arme nicht mehr da sein um mich zu wärmen
    Auch nicht dein Schoß, dein Gesicht, dein Lächeln oder dein Duft
    Nicht einmal deine Wut, Enttäuschung oder Frustration.
    Nur die Stille und das Vergessen.

    Und es tut so weh, denn du bist in meiner Haut
    und ich konnte mir keine Zukunft mehr ohne dich in mir vorstellen.
    leben tut mir weh... denn es wird von mir verlangt, dass ich aufgebe
    Ich soll all das Glück aufgeben, welches ich durch dich kennen lernte
    Ich soll das aufgeben, was wir gemeinsam aufgebaut haben
    Es wird von mir verlangt, dass ich die Hoffnung verachte
    Dass ich auf meinen Glauben verzichte.

    Wenn ich dann aufwache, und trotzdem schlafe
    und diesen süßlichen Schmerz genieße...
    Mich plagt dieses zweifelhafte Versprechen welches ich dir gab,
    Dieses Versprechen, dass meine Liebe zu dir mit der Zeit
    und Gleichgültigkeit sterben würde.
    Und das Versprechen, dass am Ende dieses dunklen Tunnels
    eine neue Liebe warten würde.

    Ich zähle die Sekunden... seit dem Moment an dem ich dich kennen lernte,
    und ich hebe die Stücke auf,
    mit denen wir gemeinsam ein Schloss bauten
    Ein Schloss voller Lichter.
    Und einen wunderschönen Tempel für unsere Liebe
    Stein auf Stein mit der Hoffnung, dass wir uns nie verlieren.
    Ich werde das was wir erbauten neu aufbauen
    Hier... ganz tief in mir
    Auf deine Rückkehr wartend, obwohl ich weiß,
    dass du nie zu mir zurückkehren wirst.
    Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.[Erich Fried]

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    5
    Seid nicht schüchtern
    Ich würde mich sehr über ernsthafte Kritik/Lob/Verbesserungsvorschläge freuen
    Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.[Erich Fried]

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Einsamkeit
    Von LittleGeorge im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.03.2007, 02:11
  2. Einsamkeit
    Von geheimeFeder im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.10.2006, 15:02
  3. Die Einsamkeit
    Von Kitty-Blue im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.10.2006, 23:05
  4. Einsamkeit
    Von Luna13 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.10.2006, 14:07
  5. Einsamkeit
    Von DaMuffin im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2006, 16:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden