Thema: Augensterne

  1. #1
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    8-bit-Märchenland
    Beiträge
    58

    Augensterne

    Augensterne

    Im knorrigen Astwind verdorrt
    Im stillen Wind vollendet
    der Zauber des Abends seinen Tanz
    sonnendürstenden Schatten spendend

    Ein gläsernes Blatt klirrt entzwei
    die grauen Katzen huschen vorbei
    Wohin des Weges mein Kind?
    -geschwind, geschwind

    Nun endlich klappt die blendige Sonne
    ihre gierigen Augen zu
    Konnten uns auch im Licht nicht erkennen
    Und nun ist jeder allein
    mit seinem Bild
    Die Vorhänge brechen auf
    und man beginnt seinen Namen zu nennen

    Die beiden dort auf der Mauer
    dem grauen kalten Stein
    auf dem Efeu berührn sich die Hände
    sie scheinen sich nah zu sein

    Im Sternlicht glänzen die trüben Augen
    du bist du und ich bin ich
    die Regentropfen versiegen
    wir fürchten uns fürchterlich


    ------------
    So, das ist mein Einstieg hier, hoffe mal es ist nicht zu kitschig geraten...? Bitte schreibt was
    "Das ewige Nichts ist okay, wenn man entsprechend gekleidet ist." Woody Allen

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2002
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    307

    Hallo cinderella,

    was für ein schönes Gedicht, dass mir da noch so spät über den Weg läuft. Eine Pracht, wie leicht du mit der Sprache umgehst! Ein tolles Händchen hast du für den Rhythmus des Textes. Eine nette Momentaufnahme zum Zeitpunkt des Abendeinbruchs, die du da mit netten Bildern zeichnest. Gefällt mir.
    LG f&f

    P.S.: Wie wäre es mit "Wie fürchten wir uns fürchterlich..." - kam mir so in den Sinn.
    "Wie hass ich dagegen alle die Barbaren, die sich einbilden, sie seien weise, weil sie kein Herz mehr haben, alle die rohen Unholde, die tausendfältig die jugendliche Schönheit töten und zerstören, mit ihrer kleinen unvernünftigen Mannszucht!"

    Hölderlin - Hyperion an Bellarmin

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    8-bit-Märchenland
    Beiträge
    58
    Danke faces&feelings, freu mich wirklich, dass es dir gefällt.
    Deinen Vorschlag findich interessant, weil dein Ende durch das veränderte Versmaß gut zum Bruch der Anonymität der Figuren passt...finde ich. (oder hört sich das jetzt überinterpretiert an?)
    Lg
    "Das ewige Nichts ist okay, wenn man entsprechend gekleidet ist." Woody Allen

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    2
    Hey!

    Ich find deine Wortwahl echt klasse!!
    Toll gemacht! Ich liebe "extravagante" (in diesem Sinne ein Kompliment) Wortwahl!

    Natti

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden