Thema: kleiner Engel

  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2003
    Ort
    Muselwitz
    Beiträge
    167

    kleiner Engel

    Du schwebst sanft hinfort,
    für immer ins Glück,
    an einen schönen Ort
    und kommst nie zurück.

    Fliegst weit weg vom Schmerz,
    was bleibt sind Risse,
    tief in meinem Herz,
    weil ich dich vermisse.

    Oh mein kleines Kind,
    kann´s nicht verstehen.
    Getrieben vom Wind,
    ließ ich dich gehen.



    in Gedanken an meine süße Tochter
    R.I.P.
    Geändert von Jessy16girl (02.11.2006 um 11:17 Uhr)
    Niemand hat dich gefragt, ob du Leben willst. Also lass dir von niemandem sagen, wie du zu Leben hast!!!

    Probleme sind da um überwunden zu werden!!

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    in meiner Welt...
    Beiträge
    379
    Schwebst samt hinfort, vllt lieber "sanft"?
    für immer ins Glück.
    An einen schönen Ort
    und kommst nie zurück.

    xXxX
    xXXxX
    xXxxX
    xxXxX

    Fliegst weg vom Schmerz,
    hinterlässt tiefe Risse.
    Und zwar in meinem Herz,
    oh wie sehr ich dich vermisse.

    xXxX
    XxXxxXx
    xXxxxX
    XxxXxxXx

    Kleiner Engel, kleines Kind,
    wie soll ich das verstehen?
    Wirst weggetragen vom Wind,
    ohne Mami mitzunehmen. Ich bin zwar ein ziemlicher Rechtschreib-Muffel, aber ich glaube zu wissen, dass beides zusammen geschrieben wird. Wenn ich falsch liege, entschulige mich

    XxXxXxX
    xXxXxXX
    xXxXxxX
    xXxXxxXx


    Hallo erstmal ;D

    Dein Gedicht gefällt mir an und für sich ganz gut. Der Inhalt erinnert mich ein bisschen an das Gedicht von Black_Angel_06 "Abschied [...]". Hattest du das vorher gelesen? Soll jetzt nicht kritisch sein, interessiert mich nur, weil ich natürlich ein paar Parallelen sehe...
    Aber um jetzt über dein Gedicht zu reden : Ich habe oben das Gedicht durch ge-xt. Ich kann dir nicht versprechen, dass das so richtig ge-xt ist von mir, da ich mich selten mit dem Metrum auseinandersetze. Aber trotzdem kannst du daran schonmal eines sehen: Die Silbenanzahl ist ziemlich durcheinander^^ Vllt arbeitest du daran noch ein wenig. Ansonsten gefällt mirdein Gedicht ganz gut, vom Inhalt her. In den ersten 3Zeilen dachte ich nur "Ach wie schön" und dann kommt die etwas härtere Realität: Der Schmerz der Vermissenden. Ganz gut beschrieben.

    Darf ich noch fragen, wem das gewidmet ist? Kannst du auch per PN antworten....wenn du willst

    Lg Muddel
    Reimen kann ich nicht - Metrum ist mir ein Fremdwort - Ähm, rehchshraibuhnk...mehr brauch ich nicht zu sagen.... Aber Gefühle stecken in meinen Gedichten, wenn auch versteckt

    ************************************

    Liebe: das triebartig beim homo sapiens als Zwangsvorstellung auftretende Phänomen, trotz Milliardenvorkommens von Individuen des anderen Geschlechtes nur mit einem einzigen Exemplar dieser Gattung leben zu können. Ron Kritzfeld

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2003
    Ort
    Muselwitz
    Beiträge
    167
    Danke Muddel,

    zum Gedicht:
    danke dafür, dass du dich so intensiv mit meinem Gedicht auseinander gesetzt hast. Wie du richtig erkannt hast, ist Metrik nicht gerade meine Stärke Hab mich aber nochmal um die Silben gekümmert. Aber wirklich zufrieden bin ich auch noch nicht. Also fals dir nochwas einfällt würde ich mich sehr freuen...
    Ich habe schon vorher zwei ähnliche Gedichte geschrieben und erst danach dass von Black Angel entdeckt.

    zur Widmung:
    Ich bin mit 14 Mutter geworden ( Ja ich weiß, nicht gerade klug) und habe die Entscheidung das Kind zu bekommen auch nie bereut. Vor 2 Jahren dann kam die Diagnose Leukemie. Nach Monate langen Schmerzen, Therapien... ist meine Tochter vor einem Jahr gestorben. Ihr ist das Gedicht gewidmet. Ich versuche so damit fertig zu werden.

    lg Jessy
    Niemand hat dich gefragt, ob du Leben willst. Also lass dir von niemandem sagen, wie du zu Leben hast!!!

    Probleme sind da um überwunden zu werden!!

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Altengronau
    Beiträge
    25
    ein schönes gedicht, man kann richtig nachvollziehen wie du dich fühlen musst tut mir sehr leid für dich...
    ich habe zwar kein kind aber einen neffen der mir auch sehr am herzen liegt und kann das deswegen nachvollziehen
    Feindbild Mensch: Du willst leben in einer Welt die dich hasst. Der Tod ist dein Ausweg und ich bin die Klinge.

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2003
    Ort
    Muselwitz
    Beiträge
    167
    Hallo.

    @Blutkehle666: Danke und schön das dir das Gedicht gefallen hat!

    @juno: Ich bin nicht 16, die Zahl hat ne andere Bedeutung.Ich bin 19.
    Naja mit 16 muss man sich ja normalerweise auch noch nicht sicher sein, ob man ein Kind will oder nicht,d.h. wenn man aufpasst. Aber auch danke dir fürs antworten.
    Niemand hat dich gefragt, ob du Leben willst. Also lass dir von niemandem sagen, wie du zu Leben hast!!!

    Probleme sind da um überwunden zu werden!!

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    im Nirgendwo des Irgendwo
    Beiträge
    88
    wirklich eins ehr schönes gedicht, dass einen berührt.
    Nicht nur das das Thema sowieso sehr schmerzhaft ist, du hast es auch toll umgesetzt.
    Que serà, serà

  7. #7
    Registriert seit
    Nov 2003
    Ort
    Muselwitz
    Beiträge
    167
    @still waiting: auch dir danke. Freut mich dass es auch dir gefällt.

    Obwohl ich für Verbesserungsvorschläge immernoch offen wäre, da ich selbst noch nicht ganz überzeugt bin. Also wäre ich euch sehr dankbar für ein paar Tipps.
    Geändert von Jessy16girl (30.10.2006 um 16:50 Uhr)
    Niemand hat dich gefragt, ob du Leben willst. Also lass dir von niemandem sagen, wie du zu Leben hast!!!

    Probleme sind da um überwunden zu werden!!

  8. #8
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    4
    hey, das ist echt ein tolles Gedicht, das sich gut lesen lässt, es hat mich total berührt. Meiner Freundin ist etwas ähnliches passiert, ich finde sowas immer schlimm und ziehe meinen Hut vor dir, dass du die Kraft hast, das zu schreiben. Ich glaube das könnte ich nicht, echt großen Respekt !!!
    lg kleiner_Engel

  9. #9
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    in meiner Welt...
    Beiträge
    379
    Hej Jessy!

    Dein Gedicht ist sehr gut geworden, gefällt mir nun um einiges besser =) Doch was du noch ändern solltest ist das Fragezeichen in S3Z2 und durch einen Punkt ersetzen...

    Lg Muddel
    Reimen kann ich nicht - Metrum ist mir ein Fremdwort - Ähm, rehchshraibuhnk...mehr brauch ich nicht zu sagen.... Aber Gefühle stecken in meinen Gedichten, wenn auch versteckt

    ************************************

    Liebe: das triebartig beim homo sapiens als Zwangsvorstellung auftretende Phänomen, trotz Milliardenvorkommens von Individuen des anderen Geschlechtes nur mit einem einzigen Exemplar dieser Gattung leben zu können. Ron Kritzfeld

  10. #10
    Registriert seit
    Nov 2003
    Ort
    Muselwitz
    Beiträge
    167
    @kleiner Engelanke für die positive Kritik.
    @Muddel: Schön, dass es dir jetzt besser gefällt Hab den kleinen Fehler auch noch korregiert, danke.
    Niemand hat dich gefragt, ob du Leben willst. Also lass dir von niemandem sagen, wie du zu Leben hast!!!

    Probleme sind da um überwunden zu werden!!

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Ein kleiner Engel
    Von Fallen AngelXx im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.12.2006, 16:45
  2. Kleiner Engel
    Von Grenzgängerin im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.04.2004, 02:21
  3. Kleiner Engel
    Von DaniFilth im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.04.2003, 22:08
  4. kleiner engel
    Von Focx im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.03.2002, 02:29
  5. kleiner engel..
    Von ImBored im Forum Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.01.2002, 23:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden