Es schreitet morgens frisch zur Tat,
der fast geniale Literat.
Schreibt auf mit seinen Hieroglyphen
die Ideen, die in ihm schliefen.

Mit flottem Stift der Verse vier,
bringt er auf Umweltschutzpapier.
Dann kreiert er auf die Schnelle
'ne neue Antikriegsnovelle.

Zufrieden lehnt er sich zurück,
dies Werk, es wird sein Meisterstück!
Zur Pause is er jetzt bereit,
schließlich ist ja Mittagszeit.

Am Nachmittag auf dem Programm
steht sein neuer Weltroman.
Der Verleger wartet schon - bereit -
für dieses Werk voll Herzeleid.

Da ereilt ihn sein Geschick,
der Poet hat 'nen Gedankenknick!
Nur Leere füllt noch das Gehirn,
kein Wort hinter der Denkerstirn!

Nicht mal 'ne Kurz-Intuition,
der Dichter fällt in Depression.
Verzweifelt lehnt er sich zurück,
diesn Werk, es wird kein Meisterstück.
Aus seinen Augen rinnt es nass -
Den Nobelpreis erhält der Günther Grass.