Thema: Stillleben

  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    368

    Stillleben


    Stillleben



    Ein Maler malt mit leerem Bauch,
    man kann’s ihm nicht verübeln,
    er malt Gemüse, Obst und auch,
    verschied’ne Sorten Zwiebeln.

    Er malt das alles virtuos
    auf Leinwand und auch Pappen,
    hat er den kleinen Hunger bloß,
    dann malt er nur ’nen Happen.

    Am Freitag malte er bisher
    nur Fisch, und weil der schwimmt,
    malt den mit Wasserfarben er,
    damit auch alles stimmt.

    Es scheint, er lebt wie ein Gourmet,
    doch man erkennt sehr schnell,
    des Künstlers Kunst ernährt per se,
    ihn höchstens virtuell.



    ...schätze, dass der nie dick wird!

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    114
    Hallo Bruno.
    Schätze, dass dein Picasso nicht mehr all zu lange(?) lebt, und deswegen gar keine Chance hat, dick zu werden xD.

    Was ich gut fand: Überschrift passt hervoragend zum Gedicht. Sofort hatte ich eine riesige Obstschale mit Äpfeln, Bananen und Trauben vor Augen, welche der Künstler lediglich um ein paar Zwiebeln erweiterte.

    man kann’s ihm nicht verübeln
    Doch, ich muss es Ihm verübeln. Durch das Malen von Nahrung erweitert sich lediglich sein Hunger, von meinem ganz zu schweigen.

    hat er den kleinen Hunger bloß,
    dann malt er nur ’nen Happen.
    Der Happen gefiel mir. Ich musste an Fischhappen mit Dill denken und hab mich sehr gefreut, dass kurz danach der Fisch tatsächlich vorbeischwamm.

    damit auch alles stimmt.
    Fehlen also nur noch die Gewürzgurken. xD. Jetzt hab ich Hunger *hrmpfh*.

    Es scheint, er lebt wie ein Gourmet,
    Hier tut mir das lyrische Ich schon fast leid, dass er nicht einfach den Kühlschrank aufmachen kann, oder schnell ne Packung Spaghetti kocht.

    des Künstlers Kunst ernährt per se,
    ihn höchstens virtuell.
    Jetzt wird es aber Zeit, dass der Künstler ein paar seiner Bilder unter das Volk bringt, sonst verhungert er, bevor auch nur ansatzweise ein Topf auf dem Herd steht. Ich mache mir Sorgen um den Hungerhaken. Kann man den nicht irgendwie ganz schnell reich und rund werden lassen? Opernsänger schaffen das doch auch....

    MfG, dei

    PS: Eine Fortsetzung würde mich brennend interessieren. Wo treffen wir den Künstler wieder? Im Schlaraffenland? Bei seiner Beerdigung? Im Krankenhaus, wo man ihn aufpäppelt, aber das Essen nicht schmeckt, weil die Farben zu blaß sind?

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    368
    Hallo Deidre,

    das Lesen Deines umfangreichen Kommentares - vielen Dank dafür - hat bei mir ausdauerndes und lautstarkes Knurren des Magens ausgelöst. Bei der Niederschrift des Textes hat der keinen Mucks getan, erst jetzt!

    Mit anderen Worten, ich muss nun ganz schnell rauf zu meiner Frau, um mir was Essbares zu besorgen, sonst falle ich über Meyers Schüssel her. (Meyer ist unser Hund, ein Beagle und nicht der Nachbar!)

    Liebe Grüße von Bruno

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    5.242

    Lieber Bruno

    ein wahrlich malerisches Gedicht hast du uns da wieder hingezaubert, wirklich sehr stilvoll geschrieben und mit feinen Leckerbissen garniert, bis auf die Zwiebeln, die gewöhnungsbedürftig sind.

    Wie immer haben mich deine Gedanken zu weiterführenden angeregt, woraus dieses resultiert:

    Wer da glaubt, er könne leben
    nur vom Stil her, der wird eben
    schnell und nonverbal erfahren,
    dass die Dinge nicht zum Garen
    taugen, die man kunstvoll malt.

    Wer jedoch für's Bild bezahlt
    und den Künstler somit nährt,
    der sei stilvoll auch geehrt.

    Aber, ach, wer kauft Gedichte..?
    Also darben wir, die Wichte,
    nagen stets am Hungertuch
    und erhoffen uns ein Buch,
    in dem dann zu lesen steht,
    das der Hunger nie vergeht
    nach poetischen Ergüssen.

    Angewiesen auf das Küssen
    seitens jener Launenhaften,
    ist es schwierig zu verkraften,
    stilvoll Contenance zu wahren,
    doch das gibt sich mit den Jahren..

    lg crux

  5. #5
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    368
    Hallo lieber Dietmar,

    Dank Dir für die Gedanken zum Stillleben malenden Künstler. allerdings hoffe ich nicht, dass der inzwischen am Hungertuche nagt, sondern, weil dieses Genre inzwischen wieder gefragt scheint, aus der Hartz IV-Zone aufgetaucht ist.

    liebe Grüße an den Rhein von Bruno

  6. #6
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    na ün Sachsn
    Beiträge
    1.045
    Lieber Bruno,
    das ist wieder ein Gedicht von dir, welchen meinen Geschmacksnerv trifft
    Auch die Zwiebeln sind prima. Sag mal, mir läuft gerade die Spucke zusammen, lag unter den Zwiebeln vielleicht ein Steak???
    LG Steffen
    Bist du ernst, mit flachen Lippen,
    solltest du mal lachen, flippen.

  7. #7
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    368
    Jetzt haben wir offensichtlich zeitgleich je einen Kommentar geschickt, das hatte ich auch noch nicht! Aber zur Frage, ich weiss es nicht! Ich werd's bei Gelegenheit mal hinterfragen. OK?

    Lieben Gruß von Bruno

  8. #8
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    4.366

    Stillleben

    Lieber bruno,
    ich sah "Stillleben" und bruno bansen - und dachte, wie will er nur mit Stillleben Humor schaffen?
    Doch bruno kann - Stillleben und "Hungerkünstler" bzw. die bei schönen Künsten s.g. brotlose Kunst. Dabei ist da so viel Wertvolles drin. Man kann lächeln und lachen, was will man mehr.
    Ein zauberhaftes Gedicht.
    Liebe Grüße
    Dana
    Die Seele ist kein Wasser, dessen Tiefe gemessen werden kann. (ind. Sprichwort)

    - Ich bin umgezogen. Meine neue Zuhause-Seite ist in meinem Profil zu finden -

  9. #9
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    368
    Hallo, liebe Dana,

    Ich glaube, dass man nicht immer nur den Witz im Humor finden und suchen sollte. Beides zu seiner Zeit und, wie Du richtig sagst: Man man kann lächeln und lachen. Beides ebenfalls zur rechten Zeit!

    Danke Dir, liebe Dana!

    Es grüßt Dich Bruno

  10. #10
    Tessa Guest
    Lieber Bruno,


    Könnt ich malen, wie ein Meister,
    hätt´noch Hunger gar dabei,
    scharen sich die Künstlergeister,
    bald um Obst, Gemüsebrei.

    Die Salatpalette reichlich,
    wird gemalt von einer Frau,
    in dem Aquarell ganz weichlich,
    hungrig auf die Farben schau.

    Was ich aber glatt vergesse,
    ist die Schwarte, Wurst und Fett,
    weil ich lieber Blätter esse,
    brauche ich auch kein Korsett.

    Nun, mit Dichten, keine Kohle,
    doch was kostet schon viel Spass,
    ich den Maler noch schnell hole
    und dann trinken wir ne Mass.


    Oh, Bier mag ich gar nicht, aber mit dem armen Maler habe ich doch Mitleid.
    Genauso ist es, Bruno, doch was ist schon Geld.

    Gern gelesen,
    ganz liebe Grüße,
    Tessa

  11. #11
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    368
    Liebe Tessa,

    also, gegen ein schönes Köpi vom Fass hätte ich jetzt nichts einzuwenden, aber in echt, nicht virtuell!

    Liebe Grüße und Danke!

    Es grüßt aus dem Norden

    Bruno

  12. #12
    Tessa Guest
    Lieber Bruno,

    da würd ´ich doch direkt meine Bier- Aversion vergessen,
    in echt, und hee....aus dem Süden, auch lecker Bier, hoffe ich
    ganz liebe Grüße, Tessa

  13. #13
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Puch/Salzburg
    Beiträge
    1.842

    Hallo bruno!

    Ich male mir ein besonders buntes Frühstück aus und freue mich darauf, wie mich dein Gedicht erfreut hat. Lg Ingo
    Ibrahim (Ingo Baumgartner)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Stillleben
    Von Merlin* im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 30.03.2010, 00:37
  2. Stillleben
    Von Hinterweltler im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.06.2008, 09:23
  3. Stillleben
    Von Johan im Forum Minimallyrik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.02.2007, 07:19
  4. Stillleben
    Von irgendwann im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.01.2006, 18:38
  5. Stillleben
    Von freewaythor im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.07.2005, 07:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden