Oh du liebster Unbekannter,
sieh mich noch ein Mal so an.
Ach du,von Amor stets Gesannter,
sah nur wie die Zeit hin rann.

Schenk mir nochmal so ein Blick,
nur noch ein Mal das Funken sehn,
grins mich an mit viel Geschick,
bevor wir uns nie wieder sehn.

Meine Wangen glühen schon.
als würd ich um die Wette renn,
dort hinten steht der Siegerthron,
doch müssen uns davor noch trenn.

Seh dich noch in meinen Träumen,
mich anstrahlend mit viel Humor,
in den uns vertrauten Räumen,
doch langsam schließt sich dieses Tor.

hast gefesselt mich mit Blicken,
hab dich zum ersten Mal gesehn,
konnt dir nur mein Lächeln schicken,
musste ja dann leider gehn.

werden wir uns wieder sehn?
vergessen werde ich dich nicht,
auch wenn etlich Tag vergehn,
seh dich noch vor mir,klar im Licht.