1. #1
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell am schönen Bodensee
    Beiträge
    761

    Blutroter Ozean

    Du bist mein Ozean,
    Auf dem ich treibe.
    Wie ein seelenloses Schiff,
    Werde hin und her geschleudert.

    Steige auf und nieder.
    Die Wellen spülen,
    Sie schwemmen alles fort,
    Jede glückliche Erinnerung.

    Die Planken zerbersten.
    Sie brechen an den Klippen,
    Gegen die mich der Sturm
    Mit seinen mächt´gen Waffen spült.

    Der Mast bricht,
    Die Segel reißen.
    Bin willenlos ausgeliefert
    Der Macht des Blutroten Ozeans.
    Geändert von *schwarzeRose* (01.11.2006 um 11:43 Uhr)
    Zum Schwarzen Rosengarten (Werkeverzeichnis)


    frisch aus meiner Feder Seelenbrand im Stundenschlaf, Göttertanz, Seelenduett,
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    Hermann Hesse

    *schwarzeRose*

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    7.028
    Guten Morgen, Schwarze Rose
    ich glaube, die Novemberdepression greift um sich. Ein sehr hoffnungsarmes Gedicht, aber gut geschrieben, Bilder vermittelnd. Schau doch mal nach, ob es nicht "schwemmen" heißt. Die Wiederholung "treibe" solltest Du durch ein anderes Verb vermeiden. In der zweiten Strophe passt "treibe" auch nicht zu der Auf- und Niederbewegung. Mir fällt am frühen Morgen kein besseres Wort ein.
    Liebe Grüße, heinzi

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell am schönen Bodensee
    Beiträge
    761
    guten morgen heinzi
    tja so siehts aus: kaum steht der November in den Startlöchern, fall ich in ein depressives loch, aber so lange dabei solche gedichte enstehen soll es mir nur recht sein
    ja du hast recht. es muss "schwemmen" heißen. ich ändere es gleich.
    das "treibe" habe ich auch schon verbessert

    lg
    rose
    Zum Schwarzen Rosengarten (Werkeverzeichnis)


    frisch aus meiner Feder Seelenbrand im Stundenschlaf, Göttertanz, Seelenduett,
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    Hermann Hesse

    *schwarzeRose*

  4. #4
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    270
    um gottes willen! und so etwas an meinem geburtstag zu schreiben!
    was besseres fällt dir wohl nicht ein?

    nein es ist ganz gut, so finde ich, lediglich sowas hier (weis nicht wie man es nent) ist irgendwie ein schönheitsfehler:
    mächt´gen
    ich meine diese apostrophe, aber was erzähl ich, ich mache sie ja auch manchmal, aus metrischen gründen ^^

    lg
    C~k
    Der Boden unter meinen Füßen bewegt sich wie Treibsand;
    Aus keiner Ecke leuchtet mir mehr ein Licht.
    Ich muss den Sand der Zeit aus meinen Augen reiben.
    von Dornenrose in "Schwarzes Licht"

  5. #5
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell am schönen Bodensee
    Beiträge
    761
    hallo mood.on.paper
    oh gott, was habe ich mir nur dabei gedacht so etwas trauriges an DEINEM geburtstag zu schreiben
    das solte doch ein fröhlicher tag sein...aber das hättest du mir ja auch früher sagen können
    ja ich weiß, dass das mit dem apostroph nich ganz so gut kommt, aber die metrik eben
    naja ich denke das hat jeder schon mal gemacht

    glg
    rose
    Zum Schwarzen Rosengarten (Werkeverzeichnis)


    frisch aus meiner Feder Seelenbrand im Stundenschlaf, Göttertanz, Seelenduett,
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    Hermann Hesse

    *schwarzeRose*

  6. #6
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Da, wo ich sein möchte
    Beiträge
    360
    Hey SchwarzeRose,

    mir gefällt dein Gedicht soweit eigentlich sehr gut, die Idee gefällt irgendwie.
    Aber natürlich hab ich auch was zu meckern.


    Werde hin und her geschleudert.
    Das gefällt mir sprachlich irgendwie nicht. ich weiß nicht, ich finde, es passt nicht zum Rest der Strophe.


    Die Wellen spülen,
    Sie schwemmen alles fort,
    Da ist 'ne kleine, unnötige Wiederholung drinnen, vielleicht kannst du das noch was verbessern.


    Mit seinen mächt´gen Waffen spült.
    Als apostroph sieht das hier: ' irgendwie schöner aus, nur so nebenbei


    Der Macht des Blutroten Ozeans.
    Und hier macht sich das Brett vor meinem Kopf mal wieder breit, warum ist der Ozean blutrot?


    Liebe Grüße,
    Dark Rain
    ! N E U !
    Unser Horizont

    ~ So Baby, please kill me! Oh Baby, don't kill me! ~


    Gesammelte Werke

  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell am schönen Bodensee
    Beiträge
    761
    hallo dark rain
    also erstmal vielen dank für das lob und die kritik.
    hmm....vielleicht hast du recht und der vers passt nich so richtig...mal schauen, ob ich ne alternative finde.

    Die Wellen spülen,
    Sie schwemmen alles fort,
    ´

    das ist eigentlich keine wiederholung, da mit dem spülen das auftürmen und zusammenbrechen der wellen gemeint ist und es somit nicht die gleiche bedeutung hat wie das schwemmen.

    mit dem apostroph hast du recht. wo ich das doch schon so gern mache solls ja auch ordentlich aussehen

    und jetzt noch eine kleine erklärung, um dein brett verschwinden zu lassen
    Blutrot deshalb, weil das Blut des LI darin schwimmt.
    es ist so sehr verletzt worden und dieser verletzung willenlos ausgeliefter.
    Dem LI wurde das Herz gebrochen und dieses Blut färbt den Ozean rot.

    ist auch ein bisschen unverständlich geschrieben und ich hab mir schon gedacht, dass da nich gleich jeder drauf kommt.

    lg
    rose
    Zum Schwarzen Rosengarten (Werkeverzeichnis)


    frisch aus meiner Feder Seelenbrand im Stundenschlaf, Göttertanz, Seelenduett,
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    Hermann Hesse

    *schwarzeRose*

  8. #8
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Da, wo ich sein möchte
    Beiträge
    360
    Uuund da bin ich wieder.

    Die Wellen spülen,
    Sie schwemmen alles fort, ´


    das ist eigentlich keine wiederholung, da mit dem spülen das auftürmen und zusammenbrechen der wellen gemeint ist und es somit nicht die gleiche bedeutung hat wie das schwemmen.
    Naja, das war eher so gemeint, die Wellen könnten im prinzip auch alles weg spülen, deswegen könntest du das schwemmen auch weglassen. Ich finde, so klingt halt etwas komisch.
    Aber so gravierend finde ich das nicht, also lass es ruhig so.


    und jetzt noch eine kleine erklärung, um dein brett verschwinden zu lassen
    Blutrot deshalb, weil das Blut des LI darin schwimmt.
    es ist so sehr verletzt worden und dieser verletzung willenlos ausgeliefter.
    Dem LI wurde das Herz gebrochen und dieses Blut färbt den Ozean rot.
    So missverständlich wars gar nicht, das war auch der Gedanke, den ich dabei hatte. Im groben zumindest. Ich wollte nur nochmal nachfragen, weil das Verletzten nicht so ganz klar wird, ich dachte, weil das LI mehr oder weniger so hin und her gerissen wird, eher an eine Art Verwirrung oder so.

    Aber gut, dann ist das Brettchen auch mal wieder verkleinert worden, danke.

    Liebe Grüße,
    Dark Rain
    ! N E U !
    Unser Horizont

    ~ So Baby, please kill me! Oh Baby, don't kill me! ~


    Gesammelte Werke

  9. #9
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell am schönen Bodensee
    Beiträge
    761
    alles klar
    schön, dass ich da abhilfe schaffen konnte und du jetzt den durchblick hast
    gut, dass es einigermaßen verständlich ist

    liebe grüße
    rose
    Zum Schwarzen Rosengarten (Werkeverzeichnis)


    frisch aus meiner Feder Seelenbrand im Stundenschlaf, Göttertanz, Seelenduett,
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    Hermann Hesse

    *schwarzeRose*

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Blutroter Ozean
    Von Kanna im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.02.2013, 23:30
  2. Blutroter Mond
    Von Akrypos im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.03.2010, 17:07
  3. Blutroter Schnee Im Sommer
    Von Leichenspiel im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2007, 15:17
  4. Blutroter Mond
    Von Mori im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.11.2004, 12:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden