1. #1
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    5.242

    Nieder mit dem Floh!

    Nieder mit dem Floh!

    (meinem lieben Freund Stefan -Kerlchen32-
    aus gutem Grund gewidmet)


    Besprochen werden intensiv
    so manche Vorkommnisse.
    Zum Beispiel, wenn's mal nicht so lief
    wie wohl erwartet. Was ging schief?
    Man nennt es Hindernisse.

    Doch auch intern bespricht man gern
    so dies und das, was wäre...?
    Kreist enger ein der Sache Kern,
    dann geht er auf, der helle Stern
    und hebt die Atmosphäre.

    Erst neulich sprachen wir vom Floh
    und seinen Mikrowelten.
    Nicht einfach nebenbei, mal so,
    im Gegenteil, mit echtem flow
    und engagiert wie selten.

    Wir kamen schließlich zu dem Schluss:
    Was jucken uns die Flöhe?
    Die machen Juckreiz, sprich Verdruss,
    weshalb man sie bekämpfen muss.
    Ja, ist das nicht die Höhe?

    Sobald etwas den Menschen juckt,
    und sei es nur ein Floh,
    die Hand sogleich zur Waffe zuckt,
    er Gift und heftig Galle spuckt.
    Jetzt kennst du sein Niveau.
    Geändert von crux (02.11.2006 um 12:47 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    4.012
    Crux,

    ich bin mal wieder beeindruckt - ja fast dauerbeindruckt von Deinen Ideen und Ansichten. Vielleicht weil mich dieses Thema in der Arbeit so quält - so bedauerlich quält in diesem Jahr. Ich danke Dir einfach für dieses Gedicht.
    Auf alle Fälle gehört es für mich zu Deinen Hymnen, die ich gerne singe.

    Das Expressle

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.041
    mephistos lied in auerbachs keller, und hier crux´ abgesang im gedichteforum.
    "wir knicken und ersticken doch gleich, wenn einer sticht"
    und wie kerlchen schon sagte: auch deine hymnen gehören gesungen, wenns auch für beethoven nicht mehr möglich sein wird, dir diesen text zu vertonen.
    gruass lepi
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    5.242

    Nieder mit dem Floh!

    @ mein Expressle, lieber Stefan,

    wundere dich bitte nicht, wenn ich dir dieses Gedicht nur ganz kurz nach dem Einstellen sozusagen nachwidme, denn erst jetzt, nachdem wir vorhin miteinander gesprochen haben, fallen mir die trefflichen Bezüge darin zu deiner momentanen beruflichen Situation auf, aber das macht nichts, denn du weißt ja genau wie ich es meine.

    Es freut mich daher ganz besonders, wenn dich die behandelte Thematik so stark anspricht, vielleicht aber auch ein wenig betroffen macht. Du weißt ja, welche Perspektiven und Optionen dir derzeit offenstehen (alter -bacher ) und das du die sich bietenden Chancen frohgemut ergreifen solltest. Ich wünsche dir jedenfalls vollen Erfolg auf dieser sich bereits anbahnenden Schiene.

    @ Moin lepi, du zentrale Zierde der Schweiz...

    wow, jetzt bin ich aber platt, welcher Querbezug dir da sogleich wieder in den musikalischen Sinn kommt: mephistos lied in auerbachs keller, du gnadenlos Belesener...

    Noch stärker:
    ...auch deine hymnen gehören gesungen, wenns auch für beethoven nicht mehr möglich sein wird, dir diesen text zu vertonen.
    Ja, schade eigentlich, aber den Flohwalzer gibt es ja schon...

    Danke dir, "du Held des gehobenen Zitats in öffentlichen Verkehrsmitteln vorgetragen"..

    Liebe Grüße
    crux

  5. #5
    Falderwald Guest
    Lieber crux,

    ja, so sind die Menschen nun mal. Sobald sie etwas juckt, greifen sie zur Waffe, vor allen Dingen, wenn es sich um Flöhe handelt.
    Was ist für Flöhe nicht schon alles angestellt worden. Mit Flöhen kannst du sogar "Waffenzücker" kaufen, käufliche Liebe erwerben, Drogen bekommen, Politiker bestechen und alles kriegen, was du willst.
    Dagegen sind die echten Flöhe ja überhaupt nichts. Mit kleinem Kopf und kräftigen Mundwerkzeugen (da drängt sich mir schon wieder der Vergleich mit Politikern auf) und starken Hinterbeinen, die große Sprünge ermöglichen, sind diese Poli… äh Flöhe oft die Überträger von schlimmen Krankheiten. Der Hundepolit… äh Floh, z.B. überträgt den Hundebandwurm. Der Sandfloh hinterlässt bei seinen Bissen und Blutsaugereien oftmals leere Kasse… äh stark entzündete Stellen. Und dann wäre da noch der Rattenfloh, der als Überträger der Wahl- äh Beulenpest gilt.
    Naja, im Endeffekt kann man mit Flöhen ganz schön viel Unsinn anrichten, und deshalb wünsche ich allen immer ein wirksames Insektizid, um dieser Plage Herr zu werden.
    Jawoll, Kampf dem Floh…

    Gerne gelesen und einen flohlosen Kommentar dazu abgegeben.

    Liebe Grüße

    Bis bald

    Falderwald


    Als armer kleiner Hundefloh
    da landest du recht oft im Klo.
    Und auch der Floh im Dünensande,
    ist nicht beliebt am Meeresstrande.
    Da bleibt nur noch der Rattenfloh,
    doch wird er mit der Pest nicht froh.
    Drum sieh es mal mit off’nen Augen,
    dein Blut, das wollen alle saugen…

  6. #6
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.656
    Hallo Crux,

    wieder mal sensationell gut gemacht und inhaltlich habe ich dank der Widmung eine ziemlich konkrete Vorstellung, die ich aber nicht näher vertiefen möchte. Kann ja gerne mal bei einem Real-Life-Treffen mit Kerlchen und dir darüber plaudern, wenn sich das mal ausgeht (was mich sehr freuen würde).

    Was mir bei diesem Gedicht auffällt, ist, dass die Reime, die ja bei dir sonst schon ausgezeichnet sind, hier noch besser als gewöhnlich sind. Reime wie Floh/Niveau sind einfach das Zuckerhäubchen auf einem sonst schon perfekten Gedicht. Vielen Dank für diesen Lesegenuss!

    Viele Grüße

    Thomas
    "Man schreibt nicht, was man schreiben möchte, sondern was man zu schreiben fähig ist."
    Jorge Luis Borges


    Mein Wiedereinstiegsgedicht nach all der Zeit: So ist mein Herz ein dunkler Teich

    Meine Werke und meine Empfehlungen.

    Freiwillige Selbstverpflichtung 3:1

    Und hier noch auf Wunsch von Nachteule etwas von ihm (als Dank für die Hilfe im Mod-Faden): Nachteule

  7. #7
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    303
    Besprochen werden intensiv
    so manche Vorkommnisse.
    Zum Beispiel, wenn's mal nicht so lief
    wie wohl erwartet. Was ging schief?
    Man nennt es Hindernisse.
    xXxXxXxX
    xXxXxXx
    xXxXxXxX
    xXxXxXxX
    xXxXxXx
    Doch auch intern bespricht man gern
    so dies und das, was wäre...?
    Kreist enger ein der Sache Kern,
    dann geht er auf, der helle Stern
    und hebt die Atmosphäre.
    xXxXxXxX
    xXxXxXx
    xXxXxXxX
    xXxXxXxX
    xXxXxXx
    Erst neulich sprachen wir vom Floh
    und seinen Mikrowelten.
    Nicht einfach nebenbei, mal so,
    im Gegenteil, mit echtem flow
    und engagiert wie selten.
    xXxXxXxX
    xXxXxXx
    xXxXxXxX
    xXxXxXxX
    xXxXxXx
    Wir kamen schließlich zu dem Schluss:
    Was jucken uns die Flöhe?
    Die machen Juckreiz, sprich Verdruss,
    weshalb man sie bekämpfen muss.
    Ja, ist das nicht die Höhe?
    xXxXxXxX
    xXxXxXx
    xXxXxXxX
    xXxXxXxX
    xXxXxXx
    Sobald etwas den Menschen juckt,
    und sei es nur ein Floh,
    die Hand sogleich zur Waffe zuckt,
    er Gift und heftig Galle spuckt.
    Jetzt kennst du sein Niveau.
    xXxXxXxX
    xXxXxX <-
    xXxXxXxX
    xXxXxXxX
    xXxXxX <-
    da bricht er einfach aus dem metrum^^
    nagut ich geb ja zu, nix gefunden.
    aber die männlichen kadenzen am ende könnt man interpretieren...
    und das damit verbundene "harte" ende.
    passt ja wunderbar zum inhalt.
    gern gelesen.
    gruß
    Onkie

  8. #8
    ria.roos Guest
    Hi Crux,

    was ich Dir sage, auch ein Floh kann zu einem ausgewachsenem Thema werden, wenn man ihn richtig anpackt, oder verpackt.
    Du hast das mal wieder wunderbar geschafft, selbst ein Floh hat das Recht beachtet zu werden und in Deinem Gedicht ist er über Gebühr beachtet worden, find` ich toll!
    Übrigens dieser Fünferreim, hat der einen besondern Namen?
    Hat mir sehr gut gefallen und sehr gern gelesen

    liebe Grüße
    und einen geruhsamen und ausgeglichenen Sonntag
    wünscht Dir
    ria.roos
    ***

  9. #9
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    5.242

    Talking Ein Hoch den Flohbesuchern...

    Kaum ist man mal für drei Tage verschwunden, zack, schon bildet sich ein ansehnlicher Stau im Wartezimmer, dem ist aber relativ schnell abzuhelfen...

    @ Lieber Faldi,

    ganz erstaunlich, was wir Dank deiner akribischen Flohforschung hier noch alles an Hintergrundswissen erfahren dürfen.

    Je floh er, der Floh
    einfach so
    als er Faldi sah.
    Der kam ihm zu nah.
    mit seiner Chemie.
    Also sprang er wie nie
    so hoch und so weit
    durch Raum und die Zeit,
    dass er jetzt tief im All
    unhörbar Krawall
    auf Flohart macht:
    Vor Faldi habt Acht!

    @ hi diechallenger,

    bin natürlich auch von diesem Werk schwer begeistert.Was anderes wird vermutlich niemals sein, bei einem so großartigen lyrischen Meister
    Wer so schöne Komplimente macht, den möchte man natürlich schon gerne etwas näher kennenlernen, aber sei zunächst einmal ganz lieb bedankt für diese aufbauenden Zeilen, dass tut ja sooo gut und spornt weiterhin mächtig an.

    @ Moin onkie IIV

    Da ist der Kerl, leicht angestochen
    und ohne sichtlich klaren Grund
    ganz einfach einmal ausgebrochen,
    so onkies x-facher Befund.

    Des Metrums Jacke, die des Zwanges,
    sie kneift und schnürt den Dichter ein.
    Doch selbst ein solcher ersten Ranges
    ist unterworfen dieser Pein.

    Betonungswechselspielereien,
    so man denn den Experten glaubt,
    kann man schon ab und zu verzeihen,
    sofern man sie mit Sinn verschraubt.

    Bedanke mich für deine große Mühe und hoffe, dass dir kein Floh mit üblen Absichten nachstellt...

    @ liebe ria.roos,

    erstmal lieben Danke für deine zustimmenden Worte. Natürlich gebührt auch dem ansonsten eher unbeliebten Floh unsere gebührende Aufmerksamkeit und humane Zuwendung, denn wir wissen ja, was dauerhaftes Nichtbeachten für entsetzliche seelische Folgen nach sich ziehen kann..

    Übrigens dieser Fünferreim, hat der einen besondern Namen?
    Nicht das ich wüsste. Dieses altbewährte Reimschema (abaab) verwende ich relativ häufig, da es sich für meine Begriffe sehr schön eignet, bestimmte Dinge klarer und deulicher zum Ausdruck zu bringen als andere Schemata, obwohl das andere natürlich anders sehen, klar...

    Euch allen nochmals meinen Dank und enen guten Start in die Woche.

    Liebe Grüße
    crux

  10. #10
    Tessa Guest
    Lieber crux,

    worüber sich Menschen tagein-tagaus ärgern und ärgern lassen.
    Was sie anstellen und wie sich ein kleiner Floh in ein "waffenträchtiges" Thema ausweiten kann.
    Der arme Floh, zwinker:
    "gib nur erst acht, die Bestialität wird sich gar herrlich offenbaren"

    Zum Inhalt wurde wohl alles gesagt, interessant "verpacktes" Thema.
    Gelungen verdichtet, in " hymnengleichem " Lesefluss.
    Wieder ein Leckerbissen aus deiner genialen Feder,
    ich bin beeindruckt. Mein Kompliment.
    Nieder mit dem Floh....räusper.

    Gern gelesen, darüber sinniert und unbefloht belobt.
    Ganz liebe Grüße,
    Tessa

  11. #11
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    3.558
    N'Abend crux, haben uns ja länger nicht mehr gelesen glaube ich. Bzw. geschrieben, gelesen hab ich dich fast jeden Tag irgendwo.
    Gefällt mir mal wieder ausgezeichnet, und grade durch den Titel wurde ich schon sehr angelockt.
    Wurde ja schon alles gesagt, von daher will ich nur mein Lob hier lassen.

    Gruß,
    Flo
    Neustes Werk aus meiner Feder:
    Liebe und Romantik - Schlaflied (für L.), Ein Leiserwerden, ohne Titel
    Verzweiflung schreit nicht, Verzweiflung schweigt.

    Die Melancholie des Seins - Fortsetzungsgeschichte
    Die Melancholie des Seins - Gesammelte Werke

  12. #12
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    5.242

    Nieder mit dem Floh!

    @ Moin Thomas

    sorry, mein Lieber, muss dich im ersten Durchgang irgendwie übersehen haben, shit hapens...

    Danke für die hohe Einschätzung des Gedichts und seiner Reime, freut mich sehr, wenn's so gut gefiel.

    @ Liebe Tessi,

    ich bemerke seit geraumer Zeit, dass die Leute immer angespannter wirken und auch übernervös selbst auf Kleinigkeiten reagieren. Das wollte ich nebenbei auch noch im Gedicht aussagen. Unangemessene Reaktionen auf leichte Störungen scheinen jedenfalls überhand zu nehmen, nicht nur bei George dubbelju Bush. Erschreckend auch das benutze Vokabular in solchen Fällen. Da ist sofort von Ungeziefer , Unkraut oder von Ausrotten, Bekämpfen und vom Vertilgen die Rede. Scheinbar lieben es die Deutschen, sich martialisch auszudrücken, wenn ich nur mal die gängisten Begriffe im Fußball neheme: Angriff, Verteidigung, Blutgrätsche, Zweikampf, Bombenschuss, das war eine Granate, Duell usw., lässt doch tief blicken, oder?

    Danke dir für die wohlmeinenden Worte, du übertreibst aber schon ein wenig, hoffentlich nicht...

    @ Hallo Flo,

    stimmt, wir haben uns zwar nicht aus den Augen verloren, denn auch ich lese durchaus gerne weiterhin deine Werke, aber auch ich kann nicht auf allen Hochzeiten gleichzeitig tanzen und bin gezwungen, meine Kommentare einigermaßen gerecht zu verteilen, gelingt aber auch nicht immer. Wird dir kaum anders gehen, schätze ich.

    Danke, dass du mal wieder reingeschaut hast, freue mich sehr über deinen Besuch.

    Liebe Grüße
    crux

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Der Floh
    Von Elektra im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.05.2013, 17:13
  2. Der Floh
    Von Dr. Karg im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.10.2012, 07:55
  3. Der Floh
    Von Ingeborg im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.05.2011, 16:50
  4. Der Floh im Ohr
    Von monalisa im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 14:07
  5. Der Floh
    Von Gerrit Knapp im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.01.2006, 00:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden